Frage von stonix1992, 22

Was haben diese gelbe Flecken unter meinen Achseln zu bedeuten?

Ich richte mich an dieses Forum hier, weil ich gewissermaßen überhaupt keine Zeit mehr habe den nächsten Monat (wegen eines Vollzeitpraktikums sowie komplett ausgebuchten Wochenenden) und auch abseits davon schon länger dieses Problem mit mir herumtrage.

Ich habe gelbe Flecken unter den Achselhöhlen, schon etwas länger. Ca einen Monat nach beginn des ganzen, dort war es noch gerötet und die Haut wirkte etwas aufgequollen, begab ich mich zum Arzt deswegen, der mit eine Pilzcreme verschrieb. Zitat: "Die anderen funktionieren nicht, diese müssen sie zwar selber bezahlen und sie ist etwas teuer, aber sie funktioniert. Wenns in einer Woche nicht besser wird, sehen wir uns wieder"

Gesagt, getan, nach ca 2 Wochen ging das Aufgequollene weg, und die Färbung wurde eher leicht gelblich, das Rötliche verschwand. Doch seitdem blieb dies so, egal in welchem Maße ich die Creme verwendete. Zudem befindet sich in einem ganz kleinen Bereich immer mal wieder nach wie vor eine Reizung mit Rötung. Mal da, mal komplett nicht da. Grundsätzlich ist die Haut jedoch eher gelb-braun gefärbt und wirkt einiges glatter von der Oberfläche her als meine normale Haut. Der Übergang ist wirklich nur farblich, es existieren keine Absetzungen, keine Pickel, oder sonst etwas.

Vielleicht kann mir jemand hier helfen, bei dem es klick macht und er sofort weiß "aaahhh das ist doch was ganz bekanntes, das hatte ich auch schonmal das Thema, hier siehe dies und jenes, probiere dieses und genau das, dann gehts wieder". Langfristiges googlen hat soweit nichts gebracht. Jedes gefundene Problem ist wieder ein leicht anderes.

Viele liebe Grüße Lukas

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Antwort
von putzfee1, 8

Die Zeit, nochmal zum Arzt zu gehen musst du dir wohl nehmen, egal wie. Hier kann niemand Ferndiagnosen stellen.

Kommentar von stonix1992 ,

Das ist ja gerade das Problem. Als ich das letzte mal beim Hausarzt war ging ich auch nur zum Hausarzt, weil Hautärzte hier in unserer ach-so-tollen deutschen Infrastruktur überhaupt nicht erreichbar waren, bereits da hatte ich alles unternommen, mich aus nem laufenden Uni-Praktikum kurz 5 minuten entzogen um Telefonate führen zu können, doch zu genannten Sprechzeiten, die im Zeitraum 10-13 uhr lagen (3 stunden pro tag ? das finde ich persönlich echt mies) war nichtmal jemand zu erreichen "sie rufen und außerhalb der sprechzeiten an" -> was zur hölle ? 

Naja ich denke mal jetzt bei meinem beginnenden Berufspraktikum, bei dem ich jeden Tag 8 stunden auf der matte stehen muss, wird das nicht einfacher sein. :(

Kommentar von putzfee1 ,

Ich würde an deiner Stelle trotzdem versuchen, einen Termin bei einem Hautarzt zu bekommen. Und beim Hausarzt musst du halt dann während der Sprechzeiten anrufen... so schwer kann das ja nicht sein.

Wenn dir das alles zu mühsam ist, musst du halt mit deinen ungeklärten Symptomen weiter leben... ob das deiner Gesundheit zuträglich ist, kann ich als Laie nicht beurteilen.

Kommentar von putzfee1 ,

Ich habe mir gerade mal die Packungsbeilage deiner Creme durchgelesen:

Mögliche Nebenwirkungen 

Selten kann es unter Anwendung des Präparates zu Reizungen mit Rötung, Stechen und/oder Brennen kommen.

Meldung von Nebenwirkungen 

Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. 

Nun, da weißt du, was du zu tun hast. Wie du das anstellst, musst du wohl selber sehen.

Antwort
von Gummibusch, 11

Sehr gut geschrieben.☺

Vielleicht würde es noch helfen und schneller jemanden aufmerksam machen wenn Du den Namen der Créme nennen könntest.

Kommentar von stonix1992 ,

Die Creme von diesem Arzt ist eine wohl relativ bekannte Creme: Micotar 20mg/g
file:///home/lukas/Downloads/beipackzettel-micotar-creme.pdf

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten