Frage von Dhalwim, 44

Was, haben denn die alle mit ihrem Ego?

Es gibt oft solche Typen, die sich damit rühmen andere schlecht zu machen und sich besser darstellen.

Sehr oft (und das meine Ich wirklich, da schließe Ich mich garnicht aus), wirklich sehr oft, hört man irgendwelche Geschichten von irgendeinem Typen der "dies" und "jenes" erlebt hat. Oder zum Beispiel, "Mich kann niemand verletzen", oder "Ich bräuchte für dich nur ein paar Minuten", oder "Dich könnte der und der besiegen",

Sobald dann die Personen von einem etwas verlangen, oder irgendwas verhindern wollen, heißt's dann "He mein allerbester Kumpel", Ich weiß nicht was Ich davon halten soll, und leider hatte Ich damals nicht wirklich ein Ego bzw. Selbstbewusstsein, das diesen Zwergen freie Bahn brachte.

Ich bin ein Riese, die andren halt nicht und trzd. lasse Ich mich von sowas beeindrucken? Warum müssen Menschen (zumindest kommt's mir so vor), immer andere fertigmachen und besser sein als andere?

Könnt ihr mir Techniken beibringen oder anderes ähnliches Zeug, damit man sein Ego nicht ständig verteidigen muss? Denn es heißt ja, niemand muss irgendjemandem was beweisen o. ä. und vorallem in welchen Fällen wäre sowas angebracht?

Denn eigentlich nervt's mich schon, hoffe ihr könnt mir helfen.

Wenn man jedoch ein wenig hinter der Fassade guckt, dann merkt man bei manchen, dass das nichts anderes ist, als eine Maskerade, hinter die sich diese Person verbirgt. Klar nicht bei allen, aber mich interessiert's nicht wirklich.

Vielleich liegt's auch daran, dass Ich mich zu leicht beeindrucken lasse und leichtgläubig bin. Muss Ich jetzt jemanden fertigmachen um dann besser als jemand zu sein?

Meine Frage geht nun auch explizit an solche Menschen, hat das einen Grund? Es spricht nix dagegen selbstbewusst zu sein, allerdings nicht im Übermaß. Bin für (fast) jede Antwort dankbar,

LG Dhalwim

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wolfstiger98, 6

Diese "selbstbewussten" Leute von denen du berichtest sind nicht selbstbewusst. Wenn man ihre Handlungsmotive in einer deiner beschriebenen Situationen zurückverfolgt wird man feststellen das sie aus Angst handeln. Es ist die Angst davor ihr wahres Gesicht zu offenbaren, deshalb fühlen sie sich stets dazu gezwungen ihre Masken aufrechtzuerhalten und das wirkt sich nun mal in solchen angeberischen Aussagen aus. Sie haben das Gefühl nicht gut genug zu sein deshalb spielen sie die Rolle einer nach außen hin stärkeren Person. Sie benötigen für ihren inneren Frieden immer wieder die Bestätigung und Anerkennung von aussen, diese jedoch befreit sie nur kurzfristig aus dem quälenden Gefühl der Unvollkommenheit.

Eine wahrlich selbstbewusste Person ist sich ihrer selbst bewusst, sie weiß wer sie ist und nimmt sich auch so an. Sie handelt aus Selbstüberzeugung und nicht aus Verteidigungsdrang und Rechtfertigung. Ihr innerer Frieden kommt aus ihrem tiefsten Wesenskern, er bedarf keiner Bestätigung von aussen und ist somit unerschöpflich. 

Du wolltest Techniken die dich aus diesem ganzen Hamsterrad der Negativität befreien?  Die brauchst du garnicht, alles was zu tun ist ist sich selbst mit all seinen Ängsten, Schwächen, Bedürfnissen usw. anzunehmen. Aus der Selbstaktzeptanz  heraus löst du dich von der Selbstverurteilung. Fang an dich selbst zu Lieben, dir selbst dein bester Freund zu sein. Werde zum Beobachter deiner Gedanken und Gefühlen. Es gibt soviel zu ergründen in dir! Lerne deine Ängste kennen und finde heraus was sie auslöst. Schau nach Innen und du wirst dein Glück finden denn du bist bereits vollkommen, du musst dich nur dafür öffnen. Löse dich von der Selbsttäuschung und erkenne dich selbst. Lerne im Hier&Jetzt zu leben denn das ist alles was wir haben.

Antwort
von Gomex, 21

Ich bin nicht umbedingt das, was du beschrieben hast, aber auch ich baue eine Fassade auf und zeige mich nur wenigen so wie ich bin.. Das hilft mir, Enttäuschungen zu verbergen, meine Verletzungen nicht so offen zu zeigen und so distanziert zu wirken, wie ich es in dem Moment möchte.. Ich mag es einfach nicht wenn Leute über mich alles wissen oder ich so rüberkomme als wenn ich so einfach zu durschauen bin..

Vlt bin ich dann aber auch nur komisch😂

Kommentar von Dhalwim ,

Mkey... olles kloar!

Eine Frage vielleicht noch, inwiefern hilft es dir Enttäuschungen zu verbergen, wenn du nicht du bist?

Kommentar von Gomex ,

Ich finde es gut wenn nicht jeder sieht das ich enttäuscht bin.. natürlich bin ich nur so gegenüber Leuten die ich nicht so kenne/mag oder denen ich sowas nicht zeigen will..bei Familie und Freunden brauche ich sowas nicht

Antwort
von FlyingCarpet, 23

Evtl. suchst Du Dir grundsätzlich einen anderen Umgang?

Kommentar von Dhalwim ,

Wie meinst du das?

Kommentar von FlyingCarpet ,

Mal mit Leuten zusammensein, die es nicht so nötig haben, sich zu verstellen, oder sich so profilieren wollen?

Antwort
von transatlantik93, 17

Ich selber finde das ich selbstbewusst bin, weil ich viel zeit mit mir verbracht habe. Wer bin ich, was kann ich, was kann ich gut und was schlecht. Das alles kann man auch aufschreiben um es länger zu sehen, und sogar einfach im alltag das ganze sehen und eventuell zu erweitern.

Ansonsten braucht das leben mut, mut um kritik an zu nehmen und damit um zu gehen lernen. Mut da zu stehen und zu sagen das man was falsch gemacht hat.  Mut zum sagen was man denkt und was man fühlt.

Mit einem satz wie: den mach ich mit einem schlag klein. Erschaffen nur distanz und sollten zur warnung dienen. Weil kein mut vorhanden ist, da zu stehen und die wange hin zu halten.

(Alle rechte vorbehalten und ohne gewähr)

Kommentar von Dhalwim ,

Klingt nicht schlecht, aber heißt das Ich sollte demütig sein? (wäre zumindest im Gegensatz zur Hochmut eine Tugend),

Kommentar von transatlantik93 ,

Nein, steh zu dir selber, zu deiner meinung. Du kannst meinung anderer annehmen, musst du aber nicht immer. Du entscheidest über dein leben, über dein weg.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community