Frage von tomjoo33, 18

Was haben atombomben mit Weltkriegen zutun?

Hab viele gelesen dass es irgendwie kein Weltkrieg mehr geben wird , wegen Atombomben?

Antwort
von LaQuica, 3

Ich persönlich versteh das nicht warum alle so auf Atombomben Abgehen.. Es gibt durchaus Atomwaffen die einsetzbar und nicht annähernd so zerstörerisch sind wie eine Atombombe.. Zb die Neutronenbombe, sie setzt über 80 Prozent ihrer Energie in Form von Strahlung frei und nur knapp 20 Prozent als Druck und Hitze. Die extrem hohe Strahlungsmenge hat zur Folge, dass nach der Explosion einer Neutronenbombe ca. 71 Prozent der Fläche innerhalb des Wirkungskreis eine Strahlendosis von 650 rad und mehr abbekommen. Wer sich ohne Schutz innerhalb dieser Zone aufhält, ist dem Tod geweiht.

Die Arbeit an der Entwicklung einer Neutronenbombe wurde 1958 aufgenommen und der erste erfolgreiche Test wurde 1962 durchgeführt. Die Neutronenbombe ist eine Waffe mit niedriger Sprengkraft, die aber große Mengen von energiereichen Neutronen freisetzt. Diese Neutronen durchdringen auch gepanzerte Einheiten oder unterirdische Ziele ohne Probleme und können alles Leben zunichte machen ohne dabei die Infrastruktur zu beschädigen. Wodurch eben auch die Möglichkeit bestehen könnte einfach alle die an den Knöpfen solch riesiger Atombomben sitzen mit so einer Waffe zu töten und keiner könnte mehr zurück schießen ^^ 

Die Atombombe ist Ansich nur ein großes Überbleibsel einer vergangenen Ära. 

Antwort
von Rewardischeese, 5

Da es anscheinend keiner hinkriegt ganze zusammenhängende Sätze zu schreiben:

Ja Atombomben tragen zum Weltfrieden bei so sehr es Gutmenschen auch nicht in den Kragen passt. Ich finde es auch nicht gut, dass wir solche Waffe haben aber jetzt sind sie nun mal da. Es gibt im übrigen noch viel mächtigere Bomben, nämlich Wasserstoffbomben.

Eine Bekannte wäre zum Beispiel die "Peacekeeper" was auf Deutsch sowas wie Friedensbewahrer heißt.

Warum tragen jetzt Bomben zum Frieden bei? Naja wir haben genug Bomben um die Gesamte Menschheit auszulöschen. Das bedeutet, wenn (die Zanken sich ja so gerne) Amerika und Russland einen richtigen Krieg (nicht so wie diese Stellvertreterkriege in Syrien) anfangen würden und einer die erste Rakete abschickt mit einem Atomsprengkopf, fliegen sofort überall die Atomraketen und wir haben vermutlich innerhalb von 24Stunden Milliarden !!! Tote auf der Welt.

Die Angst vor einer kompletten Zerstörung der Welt ist einfach groß genug, dass bis jetzt niemand einen Krieg angefangen hat.

Kommentar von Rewardischeese ,

Noch ein Zusatz, was die Bomben mit Weltkriegen zu tun haben.

In Kriegen setzen wir Waffen ein, und Atom/Wasserstoffbomben sind unsere stärkste Waffe.  Würde ein Land ein anderes mit einer Atombombe angreifen, gäbe es immer mehrere Bündnispartner, die das (Deutschland) aufs schärsfte Verurteilen oder (andere Länder) ihrerseits Atombomben auf die zuerst angreifende Nation werfen würden. Das mündet ganz schnell in einem "Weltkrieg".

Antwort
von Meandor, 4

Man nennt oder nannte es "Gleichgewicht des Schreckens".

Ob das Vorhandensein von Atomwaffen einen Weltkrieg wirklich verhindert? Keine Ahnung. Die Frage ist, wird der Verlierer noch genug ethische Grundsätze haben um seine Atomwaffen nicht einzusetzen?

Wenn ich an einen militärischen Konflikt zwischen China und den USA denke. Irgendwie hab ich das Gefühl, dass die Chinesen keinen Atomschlag starten werden, auch wenn die USA vor Peking stehen. Merkwürdigerweise würde ich aber mit einem Atomschlag der USA rechnen, sobald chinesische Truppen in den USA anlanden.

Antwort
von CarrieSatan, 4

Alsoooo, klar Atombomben zu haben ist ganz toll. Dumm nur wenn die anderen auch welche haben. Und das ist dass Problem ! Wenn einer anfängt zu schießen fangen die anderen auch an und alle zerstören sich gegenseitig, bzw. irgendwann mitten im "Atomkrieg" führen im Grunde nur noch Maschinen Krieg gegeneinander da es dann kaum noch Menschen gibt, und viele abwehrprogramme (Britisches Skynet, Amerikanisches Space Guard usw(ja das britische Abwehr System heißt Skynet XD)) automatisch sind. 

Ein Krieg würde keinen Sinn machen da es danach nichts mehr zu erobern gibt da es um genau zu sein garnicht mehr gibt. Na gut wenn Skynet 2018 anfängt rumzuballern gibt es wirklich keine Hoffnung mehr. 

Antwort
von gabbokill, 7

Bei einem Weltkrieg ist der Kriegschuplatz weltweit. Mit atombomben würde jedes land von seinem land aus krieg führen.

Antwort
von NebenwirkungTod, 5

Jetzt überlegt sich Russland z.B. 3 mal nach, ob sie Amerika angreifen wollen, da die einfach eine Atombombe abwerfen könnten und BYE Russland. Von daher haben die Atombomben wohl eine positive Auswirkung

Kommentar von 556er ,

So eine grosse Zerstörungskraft haben Atombomben nicht, um Russland mit einer einzigen zu zerstören. Da sind hunderte wenn nicht gar tausende nötig, auch wenn das  wenig Sinn machen würde.

Kommentar von J1gsaw ,

1. Russland hat auch Atombomben.

2. Wer auch immer die eine erste schmeißt, bekommt min. eine (wohl aber ganz viele) zurück und das ganze geht dann hin und her.

Und 3. Wieso überlegt Russland sich das? Sie haben "kleinere Konflikte" am laufen ist klar, will sie nicht heilig sprechen. Aber welche Nation ist denn die kriegstreiberischste überhaupt?! Und hast in den letzten Tagen mal mitbekommen was da an die Macht kam.

Kommentar von NebenwirkungTod ,

ES WAR EIN BEISPIEL!!!!!

Antwort
von 66slayer66, 7

atombomben können ganze nationen auslöschen... was irgendwo auch die ganze welt betrifft. logisch oder ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community