Frage von Systemnachricht, 186

Was haben alle gegen künstliche Intelligenz?

Antwort
von finalchris231, 98

Wenn eine Maschine eine KI hat kann sie selbstständig agieren, unter Umständen kann sowas äußerst gefährlich werden... Noch nie Terminator geguckt? Das dort gezeigte ist gar nicht so unrealistisch. Es werden jetzt schon Roboter entwickelt, dann verpasst man Ihnen eine funktionierende KI und man hat ein Wesen erschaffen das auch Prima als Waffe herhalten könnte. Eine richtig funktionierende künstliche Intelligenz kann sehr nützlich aber zeitgleich auch ein hohes Sicherheitsrisiko darstellen. Was auch noch ein Grund ist, wenn man Maschinen hat die pausenlos arbeiten können, die selbstständig auf Probleme reagieren können, wer braucht dann noch menschliche Arbeiter? Will mir nicht vorstellen wie viele Menschen Arbeitsplätze verlieren würden. Vorteil wäre wiederum das man Roboter mit einer KI gefährlich Aufträge geben könnte die einem Menschen nicht zuzumuten sind.

In Spielen befürworte ich das klar, ein gute KI in einem Spiel würde das ganze wirklich enorm verbessern. Shooter wären schwerer, abwechslungsreicher. Strategiespiele eine echte Herausforderung.

Fazit : Ich bin der Meinung das wir Menschen uns nicht anmaßen sollten alles kontrollieren zu können. Wir wollen das Wetter kontrollieren, wir wollen künstliche Intelligenz erschaffen, wir spielen mit den Atomen, wir wollen die Natur bestimmen. Irgendwann geht der ganze Mist nach hinten los

Kommentar von NoHumanBeing ,

Will mir nicht vorstellen wie viele Menschen Arbeitsplätze verlieren würden.

Nunja, das wäre ja dann egal. Wenn Du lauter "KI-Wesen" hast, die "den Laden am Laufen halten" (sprich Waren produzieren), müssen wir ja nicht mehr arbeiten und können stattdessen in einem "technologischen Schlaraffenland" leben. ;-)

Mit Geld bezahlst Du die Arbeitszeit anderer. Wenn Ware "vollautomatisch entsteht" (einschließlich der Entwicklung der entsprechenden Technologie, was bisher ja nur menschliche Ingenieure können, weil es noch keine wirklich intelligenten Maschinen gibt), ist ihr Wert ja im Grunde null. Eine Maschine verlangt kein Gehalt. ;-)

Antwort
von NoHumanBeing, 81

Vielleicht haben diese Leute Angst, dass die künstliche Intelligenz ihre "natürliche Intelligenz" übertreffen könnte? ;-)

Keine Idee! Habe noch nicht gemerkt, dass jemand ernsthaft etwas "dagegen hat", erst recht niemand, der etwas von der Materie versteht.

Antwort
von asjdkfl, 39

Es könnte daher kommen, dass KI in Filmen meistens negativ dargestellt wird, zum Beispiel in Tron und Tron:Legacy. Die meisten Leute (auch ich) wissen nicht viel über KI, wie es funktioniert und wo man es anwenden kann. Wenn man mehr darüber wüsste, würden Viele ihm bestimmt positiver gegenüberstehen.

Antwort
von grtgrt, 44

Niemand hat was gegen künstliche Intelligenz. 

Wir müssen uns nur langsam überlegen, was wir tun müssen, damit uns derart mächtige Maschinen und Mechanismen nicht auch schaden können - mit dann vielleicht ganz unübersehbar dramatischen Folgen.

Antwort
von Implord, 38

Sie entwickelt sich schneller als unsere natürliche Intelligenz und wird uns daher überholen. Und früher oder später begreifen, dass wir schlecht für die Welt sind. Und sie töten wollen, da wir keine andere gleich-/höherwertige Spezies tolerieren würden.

Das wäre dann unser Ende.

Antwort
von TeeTier, 38

Evtl. Mangelndes Verständnis? :)

Vor Mustererkennung und Ähnlichem muss man keine Angst haben. Und viel mehr ist "künstliche Intelligenz" im Prinzip nicht. Alles andere gehört in den Bereich Fantasie oder SciFi. :)

Kommentar von grtgrt ,

Autonom entscheidende Waffensysteme (wie sie heute schon an den Grenzen Israels zum Einsatz kommen) sind eindrucksvolle Gegenbeispiele. 

Kommentar von grtgrt ,

Waffensysteme, die ohne menschliches Zutun selbst entscheiden, wen sie töten, sind bereits in greifbare Nähe gerückt: 

Lies http://www.computerwoche.de/a/forscher-warnen-vor-ki-in-autonomen-waffen,3213117 .

Kommentar von grtgrt ,

Wo immer der Mensch Entscheidungsbefugnis an von ihm geschaffene, durch KI gesteuerte Maschinen abgibt, kann es extrem gefährlich werden - vor allem dann, wenn die dann nur noch schwer zu stoppen sind.

Man denke z.B. an durch Terroristen gestartete Drohnen, denen aufgetragen sein könnte, jeden Menschen zu töten, der sich in einer bestimmten Region bewegt. 

Würde ein Terrorist einen ganzen Schwarm solcher Drohnen starten, könnten die weit länger aktiv sein als der Terrorist selbst existiert.

Kommentar von TeeTier ,

Naja, das hat dann aber nur sehr am Rand etwas mit KI zu tun. Genau damit könnte man auch gegen Flugzeuge, Transceiver, Infrarotkameras, Navigationssysteme, usw. argumentieren.

Ich bin mir zwar nicht sicher, aber ich denke, dass es bei der Fragestellung mehr um eine Art Terminator-Skynet, Startrek-Data oder Starwars-C3P0 geht.

Und ob man jetzt ...

while (cam.isSomethingMoving()) {
obj = cam.identifyMovingObject();

switch (obj.type) {
case TERRORIST:
if (obj.looksBad()) {
canon.fire(obj, HEAD);
} else {
canon.fire(obj, LEGS);
}
break;
case BIRD: case SHEEP: case DOG:
if (random() < 0.5) {
canon.fire(obj, JUST_FOR_FUN);
}
break;
case ALIEN: case UFO:
request(SCULLY);
request(MULDER);
break;
default:
waitForHumanOperator();
}
}

... als KI bezeichnen kann? Außer den beiden ersten zwei Zeilen hat das ganze nichts mit KI zu tun. Und auch wenn die Entscheidungsfindung mit Fuzzy-Logik abläuft, hat das immer noch nichts mit KI zu tun.

Das so eine tolle Technik wie die Bilderkennung in der Kamera für Waffen genutzt wird, ist zwar äußerst unschön, aber ich bin mir sicher, dass die eigentliche Entscheidungsfindung NACH der Mustererkennung stattfindet, und NICHTS mit KI zu tun hat. Höchstens Fuzzy-Logik.

Deshalb muss man sich auch vor einer KI nicht fürchten, denn die ist mit Sicherheit das harmloseste Modul an einer Drone. Am Ende wird die Entscheidung in einem if-Zweig stattfinden, und der ist deterministisch von Menschenhand programmiert. :)

Kommentar von grtgrt ,

Dieses Beispiel zeigt sehr schön, dass man - ganz unabhängig davon, wie schwierig sie zu implementieren war - unter KI einfach nur Software zu verstehen hat, die der Mensch nutzen möchte, ihm Entscheidungen abzunehmen

Und genau deswegen wird sie ja gefährlich: Software kann keine Verantwortungsbewusstsein haben und wird auch nie erkennen können, wo ein Fall vorliegt, den man mit dem vorliegenden Regelsystem eben NICHT entscheiden darf trotzdem rein formal alle Voraussetzungen, die Regeln anzuwenden, gegeben sind.

Das Konzept Ausnahmen bestätigen die Regel ist Software eben nicht beizubringen. Mit Ausnahmen aber, die nicht vorhersehbar waren (oder vom Programmierer als Möglichkeiten einfach nur übersehen wurden), muss man immer rechnen. Damit ist auch KI sinnvoll stets nur dort anwendbar, wo genau abschätzbar ist, wie hoch der Schaden sein wird, wenn sie sich in konkreten Fällen mal falsch entscheiden sollte.

Antwort
von richardfragt, 60

Es gibt vieles im Leben, was Menschen nicht verstehen oder einfach nicht verstehen wollen, sei es die Politik, Krieg oder einfach etwas neues was vieles verändern könnte und das reden sie automatisch schlecht, weil die Leute angst davor haben, angst es würde sich was entwickeln, angst davor wieder nichts zu verstehen.

Antwort
von RainDrop123123, 29

Man kann sie ganz einfach irgendwann nicht mehr Kontrollieren!

KI... Roboter usw. , alles schön und gut solange man sie kontrolliert.
Was aber passiert, wenn wir das nicht mehr können?

Ein Beispiel wäre Terminator...

Antwort
von Allfkdkdbyk, 60

Furcht, und das zurecht, denn wenn man die KIs nach unserem Vorbild schafft, werdwn sie uns auf jeden Fall vernichten, allerdings werden sie vielleicht ein bisschen intelligenter als wir

Antwort
von schmeissflieger, 47

Wir sollten erst mal unsere einsetzen , das würde reichen.

Antwort
von dompfeifer, 10

Wer sollte weshalb etwas gegen künstliche Intelligenz haben? Von solchen seltsamen Menschen habe ich noch nie etwas gehört oder gelesen. Wenn Du einen solchen Exoten kennst, solltest Du den fragen und nicht uns!

Antwort
von GuidoFawk, 18

Hast du schon mal Terminator gesehen ?

Antwort
von casala, 59

alle?  dann frag ich mich, warum so viele daran forschen und arbeiten.  :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community