Frage von leacxpcake, 168

Was haben alle gegen Angela Merkel?

Ich bin noch sehr jung, und habe keine Ahnung von Politik und dergleichen. Dennoch wundert mich es, dass viele Menschen einen regelrechten Hass auf unsere Kanzlerin haben. Warum ist das so?

Antwort
von xTravellerx, 41

Merkel ist dafür verantwortlich, dass in der Blütezeit des islamischen Terrors, Hunderttausende/Millionen Menschen dieser Glaubensrichtung, unkontrolliert in Deutschland eingewandert sind. Dabei wurde nicht darauf geachtet, ob der Einzelnen überhaupt einen berechtigten Asylgrund hat, oder nicht. Doch, auch selbst wenn eine Ablehnung entschieden wird/wurde, wird diese in den wenigsten Fällen durchgeführt. Das hat zur Folge, dass sich eine Art der Kriminalität in Deutschland eingenistet hat, die es zuvor, so, nicht gab. Massenvergewaltigungen, Macheten/Axt-Mörder, Bombendrohungen, die bereits mehrfach zur Folge hatten, dass Veranstaltungen abgesagt wurden bzw. öffentliche Gebäude evakuiert werden mussten.

Wenn man dann an Mitte 2015 zurückdenkt - zu diesem Zeitpunkt wurde den Menschen noch erklärt, dass die Masseneinwanderung eine Bereicherung für Deutschland darstellt - und sich dann herausstellt, dass die Einwanderer größtenteils ungebildet sind und niemals positiv auf die deutsche Wirtschaft einwirken werden, ist es nicht verwunderlich, dass die Prozentzahl der Menschen in Deutschland, die mit Merkels Politk nicht einverstanden ist, steigt.

Ein Grund für die Abneigung, die sich direkt gegen die 'Person' Merkel richtet, könnte sein, dass man als deutscher Staatsbürger das Gefühl gewinnen kann, dass man ihr als Mensch völlig egal, bisweilen sogar lästig ist. Ich glaube nicht, dass Deutschland jemals einen Kanzler hatte, der so schweigsam, wie sie, war. Selbst nach den Terroranschlägen in Deutschland, ließ sie eine gefühlte Ewigkeit verstreichen, bis sie sich dazu herabließ, vor die Mikrofone zu treten.

Es gibt noch unzählige andere Punkte, die man der jetzigen Regierung zum Vorwuf machen könnte, wie z.B.

-Beleidigungen gegenüber Kritikern

-Einflussnahme auf die Presse/Medien

-Kooperation mit diktatorischen Regimen wie bspw. der Türkei

-...

Dass sich an Merkels Kurs nichts ändern wird, machte sie zuletzt in einem statement deutlich, dass sie zwar das Vertrauen der Bürger zurückgewinnen wolle, aber gleichzeitig ihre Entscheidungen für richtig hielte.

Wie soll das funktionieren? Man kann kein Vertrauen zurückgewinnen, wenn man nicht bereit ist Eingeständnisse zu machen. Das funktioniert in keiner Beziehung und auch nicht in der Politk.

Antwort
von erikholm, 80

Hey Lea,

jeder darf in Deutschland seine Meinung kund tun. Dafür gibt es das Gesetz, welches besagt, dass jeder seine Meinung frei äußern darf. 

Viele Menschen in Deutschland sind von Angela Merkel und ihrer Partei, der CDU (Christlich Soziale Union) nicht mehr überzeugt. Viele Entscheidungen musste die Kanzlerin treffen und Bürger fanden einige Entscheidungen nicht für richtig. Sie kritisieren sie daher sehr hart.

Besonders seit den viele Zuwanderungen durch Asylbewerber im vergangenen Jahr, die aus Notgebieten wie Syrien, Afghanistian o.ä. kommen steht sie in der Kritik. Sie hat das Land "aufgemacht", um diese ganzen hilfsbedürftigen Menschen aufzunehmen in Deutschland. Es gibt viele Menschen, die dies aber nicht wollen und sich benachteiligt fühlen, da sie denken, dass viel Geld in diese Hilfe geht und nicht für die Deutschen genutzt wird. Das stimmt aber manchmal nicht ganz.

Meine persönliche Meinung: Auch Angela Merkel ist nur ein Mensch und eine Frau. Sie muss so viele politische Entscheidungen treffen und unser Land regieren und das ist manchmal überhaupt nicht leicht. Sie macht einen guten Job. Einige Entscheidungen sind auch nicht ganz richtig, aber dafür muss man sie nicht direkt so sehr beschimpfen, wie es viele Menschen tun.

Antwort
von Apfelkind86, 33

Weil die Leute Angst haben, ihren (im weltweiten Vergleich) märchenhaften Reichtum teilen zu müssen und weil die Welt zu komplex für die meisten geworden ist. Sie verstehen die Situation nicht mehr und dann kommen Rattenfänger wie die AfD und erklären ihnen, es sei doch alles ganz einfach:

Es gibt klare Schuldige für alles Schlechte: Merkel und die Flüchtlinge. Schon sind alle erleichtert und haben ein klares Feindbild.

http://www.n-tv.de/politik/Wenn-Merkel-dichtgemacht-haette-article18552826.html

Kommentar von Heikool ,

Apfelkind

Antwort
von nooppower15, 64

Kanzlerin Merkel hat/musste viele schwierige Entscheidungen treffen und ein nennenswerter (nicht die Mehrheit aber doch "viele") halten diese Entscheidungen für falsch.

Aber irgendwo ist derartiges eben auch "normal" als Entscheidungsträger kann man es nun mal nicht allen recht machen, Merkel hat sich für diesen einen Weg entschieden und eine Kehrtwende ist schwierig bis unmöglich.

Antwort
von EZZZAH, 54

Sie hat es ihrer Politik zu verdanken, sie hat ohne Abstimmung entschieden, dass 'wir' das schaffen, hat sich auf die Krise 0% vorbereitet, so wie alle Ämter das nicht taten, die Polizei ist überfordert, die meisten die heute die AFD wählen hätten sie wohl niemals gewählt hätte man sich auf diese Krise vorbereitet, Millionen Flüchtlinge kamen nicht 'plötzlich', darüber wurde lange Zeit vom BND gewarnt, nichts tat man, und da sie nun mal 'Kopf der Bande' ist, wird sie gehasst.

Antwort
von Cibag, 9

Sie ist Regierungschefin und trägt die Hauptverantwortung für die politischen Entscheidungen, also ist der Fokus auch auf sie als Person gerichtet.

Antwort
von michi57319, 49

Besser wird's nicht.

Merkel hat scheinbar Fehler gemacht. Scheinbar.

Menschlichkeit ist eine ihrer Leitlinien.

Kommentar von Orney ,

Man darf nich vergessen, dass die CDU für die Überwachung von jedem ist. Das finde ich nicht menschlich

Kommentar von michi57319 ,

Reine Abwägung und bislang fühle ich mich nicht überwacht und werde es auch nicht. Zumindest nicht von den hiesigen Parteien.

Ich fliege bald wieder in den Urlaub nach Ägypten. Es sind viel zu wenige Menschen, die weiterleben, wie bisher. Es gibt keinen Paradigmenwechsel. Zumindest für mich nicht.

Kommentar von MakePeaceNotWar ,

Abwägung? Der offiziell genehmigte Bundestrojaner und legale Videoüberwachung der Wohnung bei Terrorverdacht, welche dank Merkel existieren, sind reine Abwägung? Nunja, wenn es dir gefällt, dein Ding, aber muss nicht für den Rest der Menschheit gelten.

Kommentar von michi57319 ,

Ich bin auch für eine Vorratsdatenspeicherung.

Kommentar von MakePeaceNotWar ,

Von allen möglichen Daten und Netzwerkverhalten, so wie es der Bundestrojaner macht? Ich glaube du weißt nicht ganz, was das bedeutet. Na wenn das für dich kein Problem ist dann poste doch mal zum Spaß deinen Namen, Adresse, und die 20 letzten Seiten, die du besucht hast. Du hast ja sicherlich nichts zu verbergen und befürwortest ein Kontrollsystem a la Staasi 2.0 . Oder doch nicht?

Kommentar von michi57319 ,

Wir werden da nicht übereinkommen, so viel ist sicher. Ich bin mit der Vorratsdatenspeicherung aufgewachsen und habe den, in meinen Augen unguten, Abbau derselben, samt der Konsequenzen erlebt.

Antwort
von KaterKarlo2016, 63

Wie kommen Sie darauf, dass "ALLE" gegen Frau Merkel sind?

Kommentar von leacxpcake ,

Entschuldigung, ich habe mich nicht gut ausgedrückt, natürlich sind nicht alle gegen Frau Merkel

Kommentar von KaterKarlo2016 ,

Dann sollten sie die Frage so formulieren, dass nicht alle sich angesprochen fühlen.

Kommentar von tucho ,

Es ist doch wohl klar, dass "alle" hier im Sinne von "sehr viele" gemeint ist ! - Also, umgangssprachlich.

Mal nicht so streng und lieber die Frage beantworten.

Antwort
von voayager, 9

Haß speziell gegen Frau Merkel ist nicht das Passende, all die Staatsfiguren der Regierung sind abstoßend, weil sie den Sozialbbau verursachen, sowie Aushöhlung der Demokratie vornehmen, dazu ein kriegerisches Treiben an den Tag legen.

Antwort
von lupoklick, 8

"ALLE" ---- das ist eine mit Ansichtskarten handelnde sabotierende Trachtengruppe jenseits  der bayrischen Mauer und aller Vernunft,

 deren Ober-Horst einen pathologischen HASS gegen Angela  Merkel pflegt - diese "Protestantin" - pfui-bäh-Maria-hilf -   

Antwort
von FrageBoy22222, 66

naja wie soll man das erklären.. sie hat praktisch alle geltenden Gesetze ausgehebelt. Kann und darf ein Bundeskanzler normal nur im Notfall machen unter Notstandgesetzgebung

Kommentar von jandav ,

Welche Gesetze hat Angela Merkel denn in den Wind geschlagen?

Kommentar von Apfelkind86 ,

sie hat praktisch alle geltenden Gesetze ausgehebelt.

Übersetzt für den Fragesteller:

Die Menschen verstehen die Situation nicht und dann kommt halt so ein unreflektierter und faktisch falscher Blödsinn heraus. 

Antwort
von Swagger18, 48

Sie hat ihre flüchtlingspolitik umgesetzt, was vielen menschen nicht passt. Viele menschen wollen einfach nicht das Ausländer in Deutschland leben, da sie denkene die sind kriminelle terroristen und es wären viel zu viel die in deutschland asyl beantragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten