Frage von mialdr, 49

was habe ich jetzt für eine Krankheit?

ich habe seit bisschen mehr als 1 Woche sehr hohes Fieber und trockenen Husten und Halsschmerzen. Ich war jetzt 3 mal beim Arzt, die ersten beiden male wurde mir was verschrieben was nicht geholfen hat und das letzte mal hat die Ärztin gesagt ich hätte Bronchites und hat mir Antibiotikum verschrieben. Sie meinte auch , eine Lungenentzündung wäre nicht ganz auszuschließen aber dafür müsste man röntgen machen und das sieht sie nicht als nötig da das Antibiotikum bei Lungenentzündung hilft. Das fieber wird zwar langsam weniger aber ich bin so schwach und hab so heftig husten, dass ich manchmal davon erbrechen muss außerdem habe ich seit heute nacht so ein "schweres" Gefühl in der Lunge , also zwischen den Brüsten und das tut halt mega weh einzuatmen. Ich kann langsam nicht mehr ,denkt ihr ich sollte nochmal zum arzt und mich röntgen lassen oder erstmal abwarten? Ich bin übrigens 14 Jahre alt und ein Mädchen.
Danke für eure Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Co777, 20

Ich würde an deiner Stelle nochmals den Arzt aufsuchen.

Da das Antiobitikum scheinbar auch nach Wochen noch keine Besserung bei dir anzeigt hat, ist es sinnvoll dich komplett durchchecken zu lassen (Röntgen etc.) Damit hättest du auch Klarheit was du eigentlich "genau" hast und könntest somit Schlimmeres verhindern. Denn solltest du wirklich eine Lungenentzündung haben, ist damit nicht zu Spaßen. Umso früher etwas richtig behandelt wird, umso besser ist es auch für dich und deinen Körper :)

LG

Antwort
von FlyingCarpet, 12

Wann hast Du denn das Antibiotika bekommen? Anschlagen wird es erst nach drei bis vier Tagen. Du solltest wg. der Luftnot nochmal den Arzt aufsuchen, damit er evtl. Cortison aufschreibt.

Antwort
von Blindi56, 18

Bei Lungenentzündung ist man echt sehr krank und schlapp, und das dauert auch lange (bis zu 6 Wochen), vor allem, wenn man es nicht sofort erkannt hat.

Du musst das Antibiotikum zu Ende nehmen und dann wieder hingehen. Eine Röntgenaufnahme zur Diagnose ist bei den Symptomen nicht mehr nötig, aber der Arzt könnte später eine machen lassen, um festzustellen, ob die Lungenenzündung weg ist.

Viele Ärzte geben Breitbandantibiotikum, das hilft gegen alles, aber manche geben auch spezielle und dann kann es sein, dass erst das 2. wirkt....vor allem, wenn zuerst "nur" Bronchitis vermutet wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community