Was habe ich für eine Störung und woran kann es liegen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich glaube, es wäre kontraproduktiv, dir den medizinischen Begriff zu nennen. Du würdest nur alles lesen, was es (mehr oder weniger fachliches) zu dem Thema gibt und dich in irgendwelche Sachen hineinsteigern.
Du solltest dich wohl eher mal mit jemanden unterhalten, der sich mit sowas auskennt, und dir weiterhelfen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ADS nennt sich das

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?