Frage von JoanaF, 105

Was habe ich für eine Krankheit, bitte um schnelle Antwort?

Seid gestern habe ich Kopf und Glieder schmerzen, Schwindel, blässe im Gesicht und starke Hals schmerzen was beim schlucken und reden weh tut. Meine Mutter möchte nicht mit mir zum Arzt gehen da sie es nicht nötig findet, dafür mich aber mit Medikamente vollstopft (gripustat C, Hals lutsch Bonbons, etc.).

Heute geht es mir etwas besser und eigentlich hab ich hauptsächlich nur noch Hals schmerzen. Nicht so schlimme aber es tut noch weh.

Antwort
von kiwikiwitt, 33

Du hast also glaub eher das Hauptproblem, deiner Mutter nicht zu trauen oder?

Was glaubst du, was der Arzt tut? Er wird dich untersuchen und dir gegebenenfalls Medikamente verschreiben.

Halsschmerzen, das deutet auf eine Angina (anderes Wort für Halsentzündung) hin. Gliederschmerzen können auch bei einer Erkältung (grippaler Infekt) mit auftreten.

Die schlimmere Version wäre eine tatsächliche "Grippe". Doch da fühlst du dich wirklich mies und schwer krank. Du schreibst ja, heute geht es schon besser.

Die Temperatur zu beobachten ist auch wichtig (hat hier schon jemand geschrieben). Hast du höheres oder lang anhaltendes Fieber, dann bitte deine Mutter, dass sie mit dir zum Arzt geht.

Evtl. könnte der Arzt noch einen Abstrich machen aus deinem Rachen (wg. den Halsschmerzen) und wenn du das zu deiner Beruhigung brauchst. Wenn er bakterielle Erreger finden würde (die eine Halsentzündung auslösen) würde dir das aber möglicherweise eher noch mehr Medikamente einbringen als die, die dir deine Mutter bereits gibt (oft Antibiotika).

Da Antibiotika aber auch gehörige Nebenwirkungen mit sich bringen, sind die meiner Meinung nach wirklich nur im Ernstfall einzusetzen, und wie gesagt, wenn es dir besser geht, dann ist die naheliegendste Verhaltensweise Ruhe und dem Körper die Heilzeit zu gönnen, die er braucht.

Bei Halsschmerzen gut: Salbei (als Tee mit Honig) oder als Bonbons aus der Apotheke. Gute Besserung und umarm mal deine Mama, dafür dass überhaupt da ist, und auch weil sie offenbar wirklich nach dir schaut, so wies aussieht, sonst hätte sie dir keine Halsbonbons und anderes besorgt (weißt du, das Glück haben echt nicht alle Kinder, eine Mama zu haben, die auch noch nach ihnen schaut).

Das Grippostad solltest du, wenn es dir besser geht, nicht allzulange einnehmen, da es dir lediglich die Schmerzen nimmt und Fieber senkt, aber nicht wirklich heilt (vielleicht nur - wenn überhaupt - abends und damit du schlafen kannst, falls die Schmerzen dich am einschlafen hindern).

Fieber übrigens ist eine Heil- und Hilfsreaktion des Körpers, um die Erreger zu bekämpfen und sollte nicht bei jeder Gelegenheit unterdrückt werden.
Der Körper braucht das nämlich zur Selbsthilfe.

Dies hier sind alles KEINE Diagnosen, nur Ideen und Tipps, da wir ja alle nicht in deiner Nähe sind und Ferndiagnose ja eh nicht machbar sind. Also, falls es schlimmer wird, dann geh eben zum Arzt, aber du schreibst ja, es geht schon besser. Gute Besserung dir. Und viele Grüße an deine Mama.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Arzt, Krankheit, Medizin, 39

Man muss auch nicht bei jeder Erkältung gleich zum Arzt - da hat Deine Mutter völlig recht - Tipps wie man einen Erkältungsausbruch verhindern kann findest Du auch hier.

http://www.erkaeltungstips.de/erkaeltung---erste-anzeichen/erkaeltung-vor-ausbru...

Ich war auch mal nur wegen einer Blutabnahme beim Arzt - das ganze Wartezimmer hat gehustet und geschnieft - am nächsten Tag war meine Stimme weg und ich lag zwei Wochen flach.

Antwort
von Hexe121967, 48

na du hast wohl eine erkältung. da muss man nicht unbedingt zu arzt, der macht auch nichts anderes als mama.

Antwort
von Chuckster, 14

Das ist eine Erkältung, evtl. gripp. Infekt. Da macht der Arzt auch nichts anderes. Meine Güte... Das Internet sollte eine Altersbeschränkung besitzen. -.-

Antwort
von DeMonty, 26

Deine Frage führt zu Ferndiagnosen. Das Interessante daran: je mehr Antworten du bekommst, desto besser wird es dir gehen. Das ist das neue Gesundheitssystem 2.0. Also stell deine Frage öfter, um ausreichend Antworten zu bekommen. So sparst du dir und deiner Mutter zeitaufwendige Arztbesuche.

Antwort
von kaytie1, 52

Das ist eine Erkältung, das ist normal zu dieser Jahreszeit. Wenn du dir unsicher bist geh halt zum Arzt

Antwort
von sonders, 21

Moin. Haben, Sie, Fieber gemessen???!  Markenzeichenvonmir. Steht nicht's drin. Bei längeranhaltenes Fieber, dann sollten Sie erst bei der Ärztin bzw Arzt, anrufen und sagen was für Symptome, Sie, haben. Entweder die Sprechstundenhilfe verbindet mit Arzt oder Ärztin oder gibt Anweisung, was Sie machen sollen.  In diesem Sinne sonders  OhneGewähr

Antwort
von Woropa, 24

Du hast wahrscheinlich eine Grippe. Da solltest du lieber zum Arzt gehen. Wenn deine Mutter nicht mitgehen will, dann geh eben alleine. Selber daran rumzudoktern ist da nicht so gut. 

Antwort
von marit123456, 11

Erkältung, auch grippaler Infekt genannt.

Meist ausgelöst durch Viren, gegen die es sowieso kein Heilmittel gibt.

Also macht deine Mutter es absolut richtig, sie behandelt deine Symptome.

Antwort
von Matzesmaus, 41

Da hat die Mama erstmal Recht, du bist erkältet und musst dich etwas schonen, viel trinken.

Wenn es nicht besser wird, kannst du morgen immer noch zum Doc.

Antwort
von Diamond27, 4

Erstmal: was ist mit deiner Mutter denn bitte verkehrt? 

Dem Kind geht's schlecht und sie geht nicht mit dir zum Arzt??

Naja... Ich gehe davon aus, dass du nen grippalen Infekt hattest. Mit ner Grippe hättest du wesentlich länger beschwerden.

Grippostad etc bekämpft nur die Symptome, nicht aber die Krankheit.

Zur finalen Abklärung solltest du aber nochmal einen Arzt aufsuchen!

Antwort
von Geisterstunde, 6

Nur der Arzt kann die richtige Diagnose erstellen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community