Frage von yatoliefergott, 82

Was habe ich falsch gemacht/mathe Klasse 9?

Wir haben eine lk zum Thema rechtwinklige Dreiecke geschrieben und ich habe eine 3 bekommen, wegen Aufgabe 2. In der hätte ich mir 12 Punkte holen können, aber anscheinend habe ich irgendetwas nicht richtig gemacht. Zum Beispiel:

28²=12²+25² 784=769 Falsche Aussage

Bis dahin habe ich bei allen Aufgaben alles richtig gemacht, doch dann hat sie unter jede Antwort "=>?" geschrieben und mir überall einen Punkt abgezogen. Ich weiß nicht, was da fehlt. Ich will andere oder die Lehrerin ungern Fragen, weil ich ziemlich unbeliebt bin. Die Lehrerin hatte mich am ersten Tag schon abgeschrieben.

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Mathe & Schule, 25

Man kann die Diskussion abkürzen, wenn der Fragesteller mal nachguckt, was er mitgeschrieben hat, als eine entsprechende Aufgabe an der Tafel stand,

falls er überhaupt jemals etwas mitgeschrieben hat.

Wir können hier nur spekulieren.
Es hat doch jeder Lehrer seine eigene Nomenklatur.
Damit muss man eben leben.

Ich bin nun kein Lehrer.
Aber ich mag es z.B. gar nicht, wenn mehrere Gleichungen in einer Zeile stehen, ohne dass sie durch Trennmarken kenntlich gemacht worden sind. Wozu ist die Enter-Taste da? Bzw. hier ja auch Cntl/Enter?
Das i da rechts oben sieht immer keiner.

Kommentar von yatoliefergott ,

gehts noch? wir kannst du mir einfach was unterstellen? erstens habe ich immer alles mitgeschrieben und zweitens habe ich die entertaste benutzt, aber wie hier eigentlich jedem aufgefallen sein müsste, erkennt gf.net nicht immer alle an. wenn du schon nichts sinnvolles beizutragen hast, dann mache bitte keine Antworten

Kommentar von Schachpapa ,

Am besten hörst du jetzt einfach auf zu jammern und schreibst die nächste Arbeit besser. Oder du klärst das mit deiner Lehrerin.

Du fragst, was du falsch gemacht haben könntest und hast  mehrere Antworten dazu bekommen. Die scheinen dir aber alle nicht zu gefallen.

Was willst du denn von den Leuten bei gutefrage hören? Und wenn du die Antwort bekommst, die dir gefällt, was passiert dann? Gehst du dann zu ihr und sagst "die bei gutefrage haben aber gesagt, dass ich Recht habe, mimimi" ?

Kommentar von Volens ,

28²=12²+25² 784=769 Falsche Aussage

Mit Ctr/Enter sieht das so aus:

28²  = 12²+25²
784 =  769                   Falsche Aussage

Das kann man zur Übersichtlichkeit mindestens erwarten.

Kommentar von yatoliefergott ,

ich habe es so geschrieben!

Kommentar von 1900minga ,

Der phöse PC😭😒

Antwort
von HanzeeDent, 46

Ou, das sind tolle Lehrer, die ihre Schüler abschreiben und ihnen kein Interesse zeigen. Ich frage mich manchmal, ob manche von ihnen glauben, dass der pädagogische Teil im Lehramtstudium da ist, um ihr Curriculum besser aussehen zu lassen...

Oder kann es sein, dass du das falsch wahrnimmst?

Antwort
von EinhornFussion, 60

Hättest du es vielleicht richtig stellen müssen? Also dass du die Aufgabe so veränderst, das das Ergebnis wahr ist?

Kommentar von yatoliefergott ,

die Aufgabe lautete: "Überprüfe ob die Dreiecke rechtwinklig sind". also eher nein

Kommentar von EinhornFussion ,

Müsst ihr vielleicht immer einen 'Schlusssatz' schreiben sowas wie "Daraus folgt, dass das Dreieck nicht rechtwinklig ist, da blablabla" ?

Kommentar von yatoliefergott ,

nein, wir müssen nur "falsche Aussage" oder "richtige Aussage" hinschreiben. in dem Fall ist sie eindeutig falsch

Antwort
von Schachpapa, 34

Frage: "Überprüfe ob die Dreiecke rechtwinklig sind."

Antwort: "28^2=25^2 + 12^2 falsche Aussage"

Und? Wo ist der Bezug zum Dreieck?

Das fehlt: Da nicht a²+b²=c² gilt, handelt es sich nicht um ein rechtwinkliges Dreieck.

Dass du dafür jedes Mal Punktabzug bekommen hast, ist nicht nett. Du weisst ja offenbar, wie man das macht. Beim nächsten Mal die Aufgabenstellung genauer beachten.

Kommentar von yatoliefergott ,

aber woher soll ich wissen was a, b und C sind? an denn Seiten der Dreiecke stehen nur die Maße und nicht a, b und c

Kommentar von Schachpapa ,

Oder sinngemäß: da man den Satz des Pythagoras nicht anwenden kann, ist das Dreieck nicht rechtwinklig.

Die Antwort ist nicht vollständig. Was genau hat deine Rechnung mit der Rechtwinkligkeit zu tun? Wenn dich jemand fragt, wo es zur U-Bahn geht, sagst du auch nicht "350 m"

Kommentar von yatoliefergott ,

aber indem ich doch mit beweis hinheschrieben habe, dass es falsch ist, hätte sich doch alles erledigt. nehmen wir mal eine andere Aufgabe, bei der zum Beispiel 765=765 wahre Aussage rauskommt, was wäre dann?

Kommentar von Schachpapa ,

Dann hättest du schreiben müssen, "Da die Summe der Quadrate der beiden kürzeren Seiten gleich dem Quadrat der längsten Seite ist, gilt der Satz des Pythagoras. Daraus folgt, dass das Dreieck rechtwinklig ist"

"daraus folgt" schreibt man in der Mathematik als "=>". Deine Mathelehrerin hat "=> ?" notiert, das heißt übersetzt "was folgt daraus?"

Du und deine Mathelehrerin und ich wissen, dass man die Rechtwinkligkeit beweist, indem man den S.d.P. anwendet. Du hättest es aber ausdrücklich hinschreiben müssen. Das hast du nicht getan, deshalb ist die Aufgabe unvollständig gelöst.

So einfach ist das. Das kann man jetzt doof oder kleinlich finden, ändert aber nichts an der Tatsache.

Kommentar von yatoliefergott ,

aber so haben wir es nicht ein einziges Mal im Hefter aufgeschrieben

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Mathe & Schule, 27

Hallo,

Du hast vielleicht das 'folgt'-Zeichen ⇒ vergessen.

28²=784

12²+25²=769

784≠769⇒28²≠12²+25²⇒28²=12²+25² falsch

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von yatoliefergott ,

ne also sowas habe ich nicht in meinem Hefter stehen und mit solchen komischen ≠ haben wir auch noch nie was gemacht 😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community