Frage von okwasdenn, 44

Was habe ich falsch gemacht mit meinem FL?

Ok, so hatte ich mal vor ein paar Monaten einen Beitrag zu meiner 2ten Fahrstunde gemacht, der nicht komplett war, weil ich mit dem System hier nicht so klar kam und die Frage postete bevor ich fertig war, weil ich einen Absatz machen wollte. x_x Egal.

Jedenfalls hatte ich jetzt noch 2 weitere Übungsstunden und die waren besser, weil ich entspannter war, er meinte auch ich sei besser gewesen. Hatte michja vorher auch zusammengeschissen vorher weil ich ihm zu "nervös" war.
Bin jetzt kurz vor der Theorieprüfung und habe den Entschluss gefasst einfach danach die Fahrschule wechseln, weil mir aufgefallen ist, dass er einfach unhöflich ist. Ich fühle mich nicht mit ihm wohl, er seufzt mich an, anstatt "hallo" zu sagen, wenn ich sage, dass ich eine Fahrstunde nicht wahrnehmen kann weil ich wegfahre, seufzt er. Wenn ich frage, ob ich nicht öfter Fahrstunden haben kann, sagt er er hätte nicht mehr und ich soll ihn nicht mehr nerven, er hat auch erst dann zugegeben, dass er als einziger FL dieser Fahrschule nicht die Kapazitäten dazu hätte obwohl er vorher meinte, ich würde nur so wenige Fahrstunden haben, weil ich nicht mehr vertragen würde. Das war der Punkt, an dem ich gemerkt habe, dass es nicht mehr klappen wird. Außerdem finden die Fahrstunden auch meistens 10 oder 20 Minuten später an, weil er erstmal eine rauchen muss/ mit Bekannten quatschen muss. Die Sache ist aber, ich war immer höflich zu ihm (auch wenn er meckert), zahle pünktlich, erscheine pünktlich zur Fahr- und Theoriestunden, habe mich in den TS oft beteiligt. Deswegen ist meine Frage an euch jetzt - Habe ich ihn doch unwissend dazu provoziert/Wieso ist er so?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von TraugottM, 30

Manchmal stimmt's mit der Chemie halt einfach nicht, da kann niemand was dafür. Am allerwenigsten du selbst.

Naja, der Fahrlehrer kann schon was dafür, selbst wenn er dich irgendwie unsympathisch finden würde, ist es sein Job, dir das Fahren beizubringen. Dafür wird er bezahlt. Und dann muss man sich eben auch mal die ganzen "Seufzer" sparen und wie ein normaler Mensch "Hallo" sagen.

Ich finde deinen Entschluss richtig. Wechsel die Fahrschule.

Antwort
von Elfi96, 27

Dein FL schindet die Zeit, um dir noch mehr FS aufbrummen zu können. Ich würde ihm klip und klar ssgen (oder die Eltern hinschicken!), dass du nicht bereit bist, für 45 Minuten zu zahlen, wenn die tatsächliche Unterrichtszeit nur 25 Minuten beträgt. Sollte er sein Verhalten dir gegenüber nicht ändern, solltest du dich an den entdprechenden Fahrlehrerverband wenden und deine Ausbildung in einer anderen FS fortsetzen. LG 

Kommentar von okwasdenn ,

Die Sache ist, er ist auch bei anderen Fahrschülern nicht pünktlich und die 45min fahren wir trotzdem.(Immerhin) Meine Eltern wissen auch, dass ich wechseln möchte und finden auch dass es sich so anhört als ob er Zeit schindet und mich absichtlich unterbuttert damit ich nicht so schnell fahren lerne. Er motzt mich auch an wenn ich zu "schnell" (aber richtig) schalte und sagt auch ich sei ihm zu "voreilig". Weiß nicht ob da vielleicht was dran ist. Sie wollen auch mit ihm reden, aber da ich über 18 bin, meinen Lappen selbst bezahle und er null kritikfähigkeit hat finde ich das eher unötigen Stress mit ihm zu diskutieren.

Antwort
von Calimero9, 31

Ich an deiner Stelle würde auch wechseln.
Ich kam mit meinem Fahrlehrer total gut zurecht, hatten Klasse Gespräche während der Fahrten und somit habe ich mich immer auf die nächste gefreut und war motivert.

Eine Provokation deinerseits seh ich nicht

Antwort
von diePest, 14

Mach die Theorie dort fertig und wechsel dann .. denke mal da passt es einfach nicht, ärgerlich .. weil normal ein FL sich ein bissl an Menschen anpassen sollte .. aber nun gut, klappt scheinbar nicht. 

Kommentar von okwasdenn ,

Mag sein, dass es manchmal nicht passt, aber das ist nicht mein Problem. Ich will ihn ja nicht heiraten, er sollte mir nur helfen meinen Lappen zu bekommen. Ich mag viele meiner Klienten auch nicht, aber trotzdem reiße ich mich zusammen weil ich dafür Geld mag.

Am Montag habe ich Theorieprüfung, und ja dann werde ich den Wechsel beantragen.

Kommentar von diePest ,

Ja, du tust das .. andere können das eben nicht. Du hast nun mal scheinbar so einen Menschen erwischt.. da bleibt dir eben nur ein Wechsel.. oder du versuchst es erst mit einem klärenden Gespräch. Aber.. er ist der Herr in seiner Fahrschule, ist ausgelastet und scheint eben keinen Wert auf dich als Kunden zu legen.

Antwort
von LittleMac1976, 26

Nein, du hast nichts falsch gemacht. Er ist Dienstleister und hat Freundlich, zuvorkommend und höflich zu sein.

Wechsel die Fahrschule!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten