Frage von han837d, 156

Was habe ich falsch gemacht, Frau sagt ich habe sie betrogen?

Ich hatte was mit einer Freundin die ich seit 4 Jahren kenne, ich war bei ihr im Ausland für 9 Tage und davon haben wir ca 4 zusammen verbracht da sie gearbeitet hat. Wir hatten Sex, rumgemacht etc aber es war von meiner Seite aus nie was emotionales und das ich sie als Freundin will war für mich sehr fragwürdig aus tausenden Gründen. Wir hatten nie ein ernstes Gespräch über uns, paar Kleinigkeiten sind mir aufgefallen, sie hat einen Bilderrahmen in Herzform für Bilder gekauft die sie zwanghaft ausdrucken wollte, sie kam mir echt komisch vor als wenn sie mich zwanghaft besitzen möchte aber nicht aus Liebesgründen sondern weil sie irgendwie nicht alleine sein kann oder so. Jedenfalls als ich wieder hier war habe ich wenig Kontakt mit ihr gehabt, weil ich kein Interesse hatte, sie war halt immer noch ne Freundin für mich. Ich hatte hier was mit einer anderen und dann kam so ein mega schlechtes Gewissen, ich bin hier und sie ist im Ausland und erhofft sich vielleicht was und ich mache was ich will. Ich habe mich richtig mies Gefühlt, dabei wollte ich mich nur mit anderen Frauen treffen und eventuell was haben um meine Ex Freundin zu verarbeiten die ich sehr geliebt habe.

Naja jedenfalls sagt sie ich wäre fremdgegangen etc. ich fühle mich sehr schlecht mit dem Gefühl weil ich niemals nur 1 sek über sowas nachgedacht habe und jetzt bin ich es plötzlich. Ich vertraue mir selber nicht mehr irgendwie, ich wollte nichts falsch machen.

Antwort
von Toxic38, 18

Hey han837d, 

nun, es scheint ziemlich kompliziert zu sein. Aber das muss es nicht sein. Denn du kannst deinem schlechten Gewissen ein Ende setzen, wenn du Vernunft aufbringst und mit dieser Frau ein aufklärendes Gespräch führst. 

Aber du hast einen Fehler gemacht:

du hast dich ohne Absprache mit ihr auf den Sex eingelassen, weshalb sie sich nun in den Glauben befindet, dass du ebenfalls ernste Absichten hast - und da sie das glaubt/denkt/vermutet, lässt sie sich auch auf den Sex mit dir ein - weil sie eben glaubt, dass ihre Gefühle von dir erwidert werden. Dass dem jedoch nicht so ist, solltest du ihr dringend erklären, wenn du kein schlechtes Gewissen mehr haben möchtest. 

Außerdem kannst du dich nicht einfach auf Sex mit Frauen einlassen, wenn vorher keine Absprachen stattgefunden haben. Es ist doch logisch, dass sich dann nur Stress und Chaos entwickeln; dass du dann auch ein schlechtes Gewissen bekommst, wenn eine Frau denkt, dass du auch etwas für sie empfindest, weil du mit ihr Sex hast - und Sex ist für viele Frauen nun mal eine Art Beweis, dass MANN etwas für eine Frau empfindet. Mit anderen Worten ausgedrückt:

viele Frauen verbinden Sex mit Liebe und einer Beziehung. 

Dass du aber diese Frau in den Glauben lässt, dass du ebenfalls etwas für sie empfindest, nur, weil du den Sex genießen oder deine ehemalige Freundin vergessen möchtest und/oder weil du nicht in der Lage bist, ihr von der Wahrheit zu erzählen, ist tatsächlich etwas, wofür du dich schämen solltest. Denn diese Frau ist der Meinung, dass auch du ernste Absichten hast, weshalb sie sich, wie gesagt, auf den Sex mit dir einlässt. Dass du deswegen nun ein schlechtes Gewissen hast, muss ich ehrlich sagen, geschieht dir recht. 

Es ist zwar nicht richtig, dass man die Schuld nun dir allein zuschiebt. Aber diese Frau, die mit dir Sex hat, trifft ebenfalls keine Schuld, da sie immerhin die Person ist, der man/der DU Gefühle vortäuschst, da du nicht den Mut/nicht den Willen/keine Lust/kein Interesse aufbringen kannst, um ehrlich zu ihr zu sein - und das ist das, was deine Situation nur schlimmer macht. 

Du musst nun für Klarheit sorgen. Erkläre dieser Frau, dass du nichts für sie empfindest. Dir sollte dann jedoch auch klar sein, dass der Sex mit dieser Frau auch aufhören muss - ganz egal, wer von euch Beiden die Person ist, die weiterhin nach dem Sex fragen sollte; lass dich nicht mehr auf den Sex ein, wenn du mit ihr gesprochen hast. 

Aber es wäre noch besser, wenn der Sex, unabhängig von einem klärendem Gespräch, komplett ein Ende befindet. Denn wenn du dich nicht weiter auf den Sex mit ihr einlässt, dann zeigst du ihr auch, dass es aufhören muss. Zumal das sowohl besser für SIE, als auch besser für DICH ist:

sie hört auf zu denken, dass du ernste Absichten hast und du brauchst auch kein schlechtes Gewissen mehr zu haben, WENN du DEM GANZEN ENDGÜLTIG ein Ende setzt. 

Dennoch ist ein Gespräch nötig, um für die notwendige Klarheit zwischen euch Beiden zu sorgen; um dem Ganzen überhaupt ein Ende setzen zu KÖNNEN. Denn findet kein klärendes Gespräch statt, wird das Chaos schlimmer werden, indem sich Fragen auftun; wenn sie weiterhin denkt, dass du etwas für sie empfindest; wenn du weiterhin ein schlechtes Gewissen hast; wenn sie ungeduldig wird, da von dir komischerweise nichts weiter kommt, außer nur sexuelles Interesse an ihr. 

Wie du siehst, kann nur noch ein aufklärendes Gespräch helfen. Du solltest dann zwar damit rechnen, dass sie durch dein Verhalten den Kontakt zu dir abbrechen wird, aber positiv betrachten solltest du es dann trotzdem:

es wäre dann keine Frau mehr da, wegen der du ein schlechtes Gewissen haben musst. Es wäre dann auch keine Frau da, die wegen dir fälschlicherweise davon ausgeht, dass du auch ernste Absichten hast, weshalb eine Beziehung von dir erwartet wird. 

Aber ob du aus dieser Situation unversehrt herauskommst, ist sehr fragwürdig. Denn sie wird sich sicher von dir ausgenutzt fühlen, was natürlich verständlich ist - und kaum eine Frau mag es, wenn sie von einem Mann ausgenutzt wird. Daher muss man dir enorm viel Glück wünschen. 

LG, Toxic38 

Antwort
von MaraMiez, 26

Du bist nicht fremd gegangen. Ihr seid ja nicht mal zusammen. Wenn sie denkt, Dinge in irgendwas reininterpretieren zu müssen, ohne dass sie dich mal fragt, ob du das überhaupt auch willst, ist das nicht dein Problem.

Sag ihr einfach nochmal ganz klar, dass du sie zwar magst, aber eben nicht auf diese Weise. Dass du keine Beziehung mit ihr möchtest und auch nie so gesehen hast und sie in der Folge nicht betrogen haben kannst.

Antwort
von life1990, 3

Man sollte nie miteinander schlafen, wenn nicht klar ist, wie man zueinander steht. Klar ist es schwer seine Triebe im Zaum zu halten, aber ich habe es trotzdem geschafft, solche Situationen zu umgehen. 

Antwort
von Faridgangbang89, 54

Naja wenn du sex mit ihr hattest kommt es schonmal vor dass sie halt denkt du meinst es ernst!! Daran ist nicht sie schuld! Führe ein klärendes Gespräch mit ihr und sage ihr dass das für dich nicht mehr als vergnügen war und du dir nichts ernsteres mit ihr vorstellen kannst bzw willst.

Kommentar von han837d ,

Ja aber sie geht mit mir ins Bett, sie wollte es doch ! Wieso muss man dann direkt was ernstes habe ? Ich verstehe das nicht ! Es tut mir auch mega leid aber wieso geht sie mit mir ins Bett und sagt nicht dass sie was ernstes möchte ? Gleich am ersten Abend geht sie mit mir ins Bett und dann will sie ne Beziehung ? Und jetzt bin ich ein Fremdgeher.

Kommentar von Faridgangbang89 ,

Ich denke sid hat da was falsch interperiert. Ihr hättet beide davor oder danach sprechen sollen. Ich denke sie hatte einfach schon vorm sex gefühle und dadurch das du lit ihr geschlafen hast hat sie sich einfach eingebildet du magst sie auch (wunschdenken).

Antwort
von Blocksberg2000, 38

Was du getan hast war moralisch vielleicht nicht erste sahne, aber da ihr nie offiziell zusammen wart bist du ihr auch nicht fremdgegangen.

Kommentar von han837d ,

Sie wollte selber mit mir ins Bett :(

Antwort
von Don2Key, 48

Hast du nicht aber sie sieht eine Beziehung wo keine ist mach dich nicht selbst fertig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten