Frage von katsching621, 105

Was habe ich davon wenn ich mit dem Computerspielen aufhöre?

Antwort
von holofoxx, 59

Hi katsching621,

wahnsinnig viel mehr Zeit was anderes zu machen. In der Zeit die ich mit dem Zocken verbracht habe könnte ich nach Malcolm Gladwell schon Spezialist für Programmierung, PCs oder sonst was sein. 

Es ist nicht ob du aufhörst, sondern wie viel du spielst. Ich habe versucht es komplett zu lassen und ehrlich gesagt nichts davon gehabt. 

Wenn du ein sozialer Mensch wie ich bist und alle deine Kumpels im Internet sind dann zockt man halt. Ich kann mich nicht mit 3 Freunden über Skype unterhalten und währenddessen versuchen zu programmieren. 

Ich spiele vllt 2-3h alle paar Tage wenn was zusammen kommt aber das wars und ich bin zufrieden. Den Rest verbringt man halt mit was anderem.

Es läuft darauf hinaus wie viel Selbstkontrolle du hast. Ein spannendes Buch kann so viel besser sein als ein Spiel. Zocken raubt die Kreativität finde ich. 

Du kannst zB auch auf ne Party mal gehen wenn dir das Spaß macht und dort Leute treffen die dir andere Facetten des Lebens zeigen oder du setzt dich einfach mal 2h mit deinen Kopfhörern wo hin und hörst einen Soundtrack oder Musik. Den hier kann ich empfehlen: 

Ich empfehle auch von Online-Spielen abzusehen. Spiele die ein Ende haben irgendwann mal finde ich am besten. Am besten noch mit Koop. Das beugt der Sucht vor. 

Probiers einfach aus. 

Grüße foxx und viel Glück/Spaß

Kommentar von ChloeSLaurent ,

Man muß niemandem etwas einflößen, aber gute und hilfreiche Antwort kann man geben. "Mit Köpfchen spielen, aber mit Kopf und Menschen-Verstand trotzdem immer bei der Sache bleiben, und das normale/richtige Leben dabei nicht vergessen. Auch wenn das Leben beschissener sein kann, als ein Spiel." - So würde ich dein Kompliment an mich zusätzlich noch verfeinern.

LG

Kommentar von profil10 ,

Zocken raubt die Kreativität finde ich.

Ja, findest du. Ob das jetzt stimmt wage ich zu bezweifeln.

Kommentar von mistergl ,

Naja . Kann man bei den meisten Spielen tatsächlich anwenden. Spiele wie Minecraft bilden da zb ein große Ausnahme. Ansonsten folgt man in den meisten Spielen einfach einen vorgefertigten Konstrukt. Und das ist alles andere als kreativ.

Antwort
von IbrahimDK19, 41

Also ich kann dazu nur folgendes sagen... Wenn du ein zocker bist und Spaß am zocken hast, wird es dir nicht leicht fallen mit dem uocken aufzuhören. Wirst du mit dem spielen aufhören, wirst du schnell Langeweile bekommen. Diese Langeweile kannst du aber natürlich auch ausgleichen mit Sport Freunde treffen Disco etc. ich würde dir aber nicht empfehlen komplett mit dem spielen aufzuhören. Wie wäre es denn damit du spielst etwas weniger und gehst dafür etwas öfter raus bzw beschäftigst dich mit etwas anderem. Mit anderen wörten versuche das alles einfach mal ein bisschen auszugleichen.
Mit freundlichen Grüßen
Ibrahim

Antwort
von LiemaeuLP, 8

Mehr Ueit für anderes, weniger Spaß, geschontere Augen,...

Antwort
von Technochronik, 37

Langeweile, brauchst eine andere Beschäftigung dann

Antwort
von pritsche05, 20

Mehr freizeit ? Kannst dich mal wieder mit den Kumpels treffen und blödsinn reden ( oder machen ).

Antwort
von Blume07, 20

Nichts. Du brauchst nicht aufhören. Wenn du Probleme hast, weil du zu viel spielst, dann stell dir einen Wecker (z.B. 2 Stunden), und hör dann auf.

Antwort
von ChloeSLaurent, 56

Natur wieder genießen. Frische Luft. Bilder entdecken, die natürliche Bewegungen haben.

Antwort
von DaniSss, 26

Das is ne seltsame frage. Was hast du davon, wenn du irgendein hobby aufhörst? Naja ein hobby weniger. Kommt halt drauf an was du alternativ machst.

Antwort
von Gordon313, 23

Dann haste aufgehört ;)

Expertenantwort
von mistergl, Community-Experte für Computer, 1

Das du dich voll und ganz in der sogenannten Realität bewegst. In der jede soziale Aktion eine Reaktion hervoruft und nicht widerrufbar oder löschebar oder wiederholbar durch neuladen eines Savegames ist, wie es in den meisten  Spielen der Fall ist.

Wie sagt man: Es ist das Spiel des Lebens. Ohne Fang-Netz und doppelten Boden.

Antwort
von henzy71, 12

Ein Mann hört nicht auf zu spielen, weil er alt wird. Er wird alt, wenn er aufhört zu spielen.

Gruß

Henzy

Antwort
von o0turtle0o, 30

Mehr Freizeit

Kommentar von sepki ,

Da Zocken als Hobby zur Freizeit zählt, hat er doch genauso viel Zeit, nur mit einer Beschäftigung weniger?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten