Frage von MagicAbraor2, 69

Was hab ich zu erwarten(Probezeit/zu schnell)?

Hallo, Ich bin vor drei Wochen auf der Autobahn gefahren und habe einen Blitzer übersehen. 120Km/h ins ner 80Km/h Zone. Der Brief kam und da ich mit dem Auto meiner Schwiegereltern gefahren bin, haben die dann auf meinen Wunsch auch bestätigt das ich gefahren bin. Bis jetzt kam kein weiterer Brief. In diesem Fall wäre einaufbausinar und ein fette Geldstrafe normal. Jetzt bin ich aber heute durch eine rote Ampel gefahre(gelb=das schaff ich noch=eben nicht) Und wurde geblitzt(wegen der Ampel und nicht wegen der Geschwindigkeit) Was hab ich jetzt zu erwarten(bei soviel Dummheit... :D )

Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Crack, Community-Experte für Auto, Fahrerlaubnis, Führerschein, ..., 11

Für die Geschwindigkeitsübertretung:

  • 120€ Bußgeld
  • 1 Punkt
  • 28,50€ Gebühren

und zusätzlich einige Wochen später:

  • Anordnung eines ASF
  • Probezeitverlängerung

Für den Rotlichtverstoß:

wenn bis zu 1 Sekunde nach Rot:

  • 90€ Bußgeld
  • 1 Punkt
  • 28,50€ Gebühren

bei mehr als 1 Sekunde nach Rot:

  • 200€ Bußgeld
  • 2 Punkte
  • 1 Monat Fahrverbot
  • 28,50€ Gebühren

Dafür gibt es keine weiteren Probezeitmaßnahmen.

Antwort
von Nordseefan, 24

Wenigstens warst du so fair und ehrlich und lässt das von dir aus nicht auf deinen Schwiegereltern sitzen.

120 statt 80, das wären 40 zu schnell. jetzt kommt es auf jeden (Stunden)kilometer an, denn ab 41 droht dir ein einmonatiges Fahrverbot.

Ansonsten 120/160 Euro Strafe.

Auch bei der Ampel kommt es darauf an wie lange schon rot war.

Auf jdene Fall ist ein Aufbauseminar fällig. Keine Angst da kommt schon noch was, so schnell sind die oft nicht.

Die Probezeit wird auf 4 Jahre verlängert.

Da das aber 2 AVerstöße waren kann es auch gut sein, dass du zum Fussgänger wirst

Kommentar von MagicAbraor2 ,

Ok. Zum Fußgänger bedeutet Führerschein ganz weg, oder Fahrverbot für eine lange Zeit? :)

Danke für die gute Antwort 

Antwort
von MagicFCKBohne, 47

An sich erwartet dich jetzt zuerst mal eine Saftige Geldstrafe. Wie hoch die Ausfällt kann ich dir nicht beantworten. Des weiteren wirst du an einem Aufbauseminar teilnehmen müssen. Das kostet aktuell ca. 300-400€.

Und deine Probezeit wird um weitere 2 Jahre verlängert...

Antwort
von blackforestlady, 37

Wahrscheinlich einen Entzug des Führerscheins und Punkte in Flensburg. Aufbauseminar und eine Geldstrafe. Vielleicht solltest Du lieber mit Bus und Bahn fahren, ist gesünder für Dich und Deine Umwelt. Demnächst überfährst Du noch einen Fahrradfahrer oder Fußgänger, weil Du ihn schlichtweg übersehen hast. Fahren bedeutet nicht rasen, sondern Aufmerksam sein und auf andere Rücksicht zu nehmen. Manche sollten nie einen Führerschein machen dürfen, nie.

Kommentar von MagicFCKBohne ,

Vielleicht solltest du die Frage etwas genauer lesen und hier nicht irgendwem Vorwürfe machen, die sich gegen einzelne richten...

Kommentar von Crack ,

Schade das man für schlechte Antworten nur 1x Daumen runter geben kann...

Antwort
von LiselotteHerz, 30

Gleich zweimal innerhalb von 1 Monat: Probezeitverlängerung um 2 Jahre und Aufbauseminar für Dich.

Geldstrafe musst Du auch noch zahlen, na denn.

http://www.bussgeld-info.de/bussgeldkatalog-probezeit/

lg Lilo


Antwort
von Griesuh, 37

Manche lernen es nie.

Was soll man zu so viel Dussligkeit noch sagen? ausser:

Viel Spaß als Fußgänger.

Kommentar von miperktold ,

... find ich auch!! Die armen Fußgänger auf der Autobahn!!11elfzähn!!1269 Ähh warte mal??  Irgendwas ist hier nicht ganz richtig 

Kommentar von Griesuh ,

Da haste du Recht. Mit deinem Kommentar stimmt echt was nicht.

Kommentar von sebastianla ,

Mit einem Fahrverbot ist eigentlich nicht zwingend zu rechnen im vorliegenden Fall.

Kommentar von Griesuh ,
Kommentar von Crack ,

Manche lernen es nie.

Was soll man zu so viel Dussligkeit noch sagen? ausser.

Viel Spaß als Fußgänger.

Ich suche gerade das Hilfreiche in Deiner Antwort...?

Kommentar von Griesuh ,

Die Antwort?

Er soll sich auf den Straßenverkehr konzentrieren und die StvO beachten.

Antwort
von Zanora, 23

Wenn ich mich nicht täusche ist der Führerschein sowieso weg, egal ob Probezeit oder nicht. Also zumindest bei der roten Ampel!
Es wird auf alle fälle größere Konsequenzen haben für Dich. Egal ob es jetzt ums Bußgeld oder um den Besitz eines Führerscheins geht.
Da wirst wohl ne Zeit lag zu Fuß gehen müssen.

Kommentar von sebastianla ,

Mit einem Fahrverbot ist im vorliegenden Fall eigentlich nicht zu rechnen, es sei denn, die Ampel war nachweisbar länger als 1 Sekunde rot, oder die Geschwindigkeit lag nach Toleranzabzug bei mind. 121 km/h. Dann wären es 1 bzw. in der Summe 2 Monate.

Kommentar von Zanora ,

Das mit der Geschwindigkeit weis ich. Fahre jetzt seid 16 Jahren Auto und da war schon der eine oder andere Blitzer dabei. Aber haben die ihren Blitzer nicht so eingestellt das es dann passt? Ab ein Bußgeld von 60€ gibt's auf alle fälle ne Verlängerung der Probezeit.

Antwort
von MagicAbraor2, 9

Danke für die verschiedenen Antworten. Gibt es auch eine ohne "Ich glaube"? Und am Besten Fakten ohne Anklage, die kann ich mir auch selber machen. Danke :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community