Frage von AudiTT7991, 246

Was hab ich für Recht -shpock?

Hallo,

Also ich verkaufe Sachen auf shopck. Eine Dame hat geboten, ich habe es akzeptiert, die Dame hat es dann auch akzeptiert das war vor 6 tagen.

Nun heute schreibt sie sie will es nicht mehr aber das ist ja ein verbindlicher kauf da sie das akzeptiert hat.

Wie ist da mein recht was muss ich tun wie muss ich handeln jetzt?

PS. ich habe sogar meine kontodaten rausgegeben!!!! Deswegen bin ich so sauer da man ja nicht zum Spaß seine kontodaten rausgibt!

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Peppi26, 212

Vielleicht kann die dame es sich nicht mehr leisten? Du hast nichts verschickt und sie hat nicht gezahlt! Als Sinn los rum zu diskutieren, hake es doch einfach ab und gut ist! Ja natürlich verstehe ich das du sauer bist, aber manchmal entscheidet man sich auch um!

Kommentar von AudiTT7991 ,

Ne sie hat geschrieben: mein freund hat es anders überlegt!!!

ich geb doch nicht umsosnt meine kontodaten her!!!!

kann ich sie anzeigen da der Kaufvertrag ja bindlich ist??!?!

Kommentar von kayraensch ,

Solche Aussagen sind weder hilfreich noch mit Wissen verbunden, da hier deutlich nach einer rechtlichen Meinung gefragt wurde und nicht nach einem guten Rat.

Kommentar von AudiTT7991 ,

ich finds einfach nicht richtig ich mein ich geb doch meine privaten kontodaten nicht jedem vollidi       ...oten oder?

hat jetzt sehr schlechte Bewertung, plus Meldung bei shpock plus meine Meinung!

Antwort
von WissensWisserDe, 173

Sofern  bei Shpock durch das kaufen ein Gültiger Vertrag zustande kommt und jetzt der Käufer nicht zahlt kannst du folgendes machen:

1. Er ist verpflichtet dir das Geld zu geben. (§ 433)

2. Schreibe ihm eine Mahnung. Wenn er denn immer noch nicht zahlen will müsstest du schon klagen. Dafür nimmst du dir denn einen Anwalt. Die dadurch entstandenen Kosten müsste der Käufer tragen. (§ 286)

3. Du könntest zudem Schadensersatz Ansprüche  geltend machen. 

4. Zu guter Letzt kannst du auch noch nach § 288 Verzugszinsen verlangen. Ob sich dieser Aufwand nun Lohnt und ob du diesen Aufwand auch betreiben möchtest, ist dir überlassen.



Kommentar von kayraensch ,

Schadensersatzansprüche sind Verzugszinsen, wenn der Gläubiger kein Kredit aufnehmen musste. Dann würden hier keine Verzugszinsen sondern die entstandenen Zinsen des Kredits anfallen. Mahnungen kann man grundsätzlich auch alleine verfassen. Klagen kann man auch alleine. https://www.online-mahnantrag.de/omahn/Mahnantrag?_ts=2791666-1456939871189&...

Kommentar von kayraensch ,

Ich denke, dass es ratsam ist, anzugeben aus welchem Gesetzestext Sie zitieren, da diese obige Frage nicht gestellt worden wäre, wenn wir es hier mit "juristisch Interessierten" zu tun hätten. Klagen kann man grundsätzlich auch alleine. https://www.online-mahnantrag.de/omahn/Mahnantrag?_ts=2798378-1456940331098&...

§ 433 BGB http://dejure.org/gesetze/BGB/433.html

§ 286 BGB http://dejure.org/gesetze/BGB/286.html

§ 288 BGB Abs. 1 : http://dejure.org/gesetze/BGB/288.html (da es sich hier um eine private Person, Verbraucher, handelt. Der Basiszinssatz lässt sich online mit einem Basiszinsrechner berechnen. http://basiszinssatz-rechner.de/zinsrechner/ 

Kommentar von WissensWisserDe ,

Ja, das stimmt. Ich finde aber das aber immer so ein wenig komisch wenn ich solange Links in meine Antwort kopiere. Die Antwort wird danach immer so lang. Ich mag dies Persönlich nicht so gerne. Wenn in einer Antwort viele Links drinne sind. Wenn ich den Paragraphen google Z.B. § 288 ist der 1. Link bei google immer gleich der richtige. Ich weiß aber nicht ob sich das google oder so merkt. Kenne mich damit nicht so gut aus. Wenn ich mal Antworte und dies per Handy mache. Ist es noch schlimmer da bekomme ich es erst gar nicht hin irgendwas zu kopieren. Also lasse ich es  gleich ganz.

Antwort
von kayraensch, 167

Sollte es sich so abgespielt haben, dann kam hier eindeutig ein rechtskräftiger Kaufvertrag zustande. 

In der Juristik spricht man von Angebot und Annahme. Das unverbindliche Angebot ist Ihre Anzeige und die Annahme das Akzeptieren der Frau, nachdem Sie ihr den Preis nannten.

Anhand meiner Vorbereitungen für das Jura-Studium durch ein bereits einjähriges Praktikum beim Rechtsanwalt, neben dem Abitur, kann ich Ihnen einen guten und sicheren Rat geben. Wenn Sie wollen könne Sie sich gerne mit mir in Verbindung setzen: kayransch@gmail.com

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten