Frage von Raabtt, 420

Was hab ich als Privatperson von einem Offshore Konto?

Was ist ein Offshore konto ? Ab wann ist es illegal und ab wann legal ?

Antwort
von bronkhorst, 307

Offshore soll wohl heißen, in einem anderen Land, von dem man sich weniger Überwachung oder Besteuerung erhofft.

Ist an sich legal, solange man damit keine kriminellen Transaktionen durchführt oder die Steuern des Landes hinterzieht, dessen Steuerbürger man ist.

Es ist z.B. deutschen Steuerpflichtigen nicht verboten, ein Konto auf den Cayman-Inseln zu eröffnen, solange die Kapitalerträge in der deutschen Steuererklärung angegeben werden.

Ein echter Vorteil ist auch, dass die Behörden des Heimatlandes ein solches Konto nicht so leicht sperren können.

Als Selbständiger oder Freiberufler besteht durchaus das Risiko, dass bei einem Streit mit der Finanzverwaltung (und das kann auch bei korrekter Buchführung durchaus mal passieren) die Finanzverwaltung eine Kontosperre als Druckmittel ansetzt. Dann steht man mit seinem schönen Bankguthaben da, kann aber Mieten, Gehälter etc. fürdas Unternehmen nicht bezahlen, was bis in die Insolvenz gehen kann.

Ich kenne Leute, denen mit so etwas mal gedroht wurde und die sich danach ein Konto mit einer Notreserve in Liechtenstein zugelegt haben, um dieses Drohpotential auszuhebeln.

Das ist bei Privatpersonen aber nicht so wesentlich...

Antwort
von opti1908, 139

EU Buerger koennen sich aber auch in Luxenburg eines Off Shore Kontos in einer bevorzugten Waehrung bedienen, sich damit gegen den Euro absichern, hoeher ertraegliche, internationale Wertpapiere erwerben die im eigenen Land eher nicht erhaeltlich waeren ... und auch vorteilehafte Lombardkredite eroeffnen die durch die hoeheren Ertraege leichter, und fast automatisch gedilgt werden koennen ... man braucht auch nicht alles dem Fiskus gleich nachtragen!

Der ganze Kapitalbildungsvorgang kann dabei um vieles beguenstigt werden ... wenn man sich dabei auskennt! :)

 

Antwort
von diroda, 273

Wenn du kein Auslandskonto brauchst um deine unversteuerten Einkünfte zu verstecken bleibt dir nur noch das höhere Risiko (Währung und Verlust).

Expertenantwort
von wfwbinder, Community-Experte für Steuern, 314

Legal ist es, wenn Du die Erträge, die dort anfallen, auch versteuerst.

Illegal wäre es, wenn Du das Konto nutzt um Einkünfte zu verschleiern, oder zu verschweigen.

Was es im Übrigen bringt? Auf jeden Fall, dass Dein dortiges Guthaben nicht durch die hier üblichen Sicherungssysteme gedeckt ist. 

Kommentar von Raabtt ,

Sicherungsysteme ?

Kommentar von wfwbinder ,

Wenn Du bei einer Bnk in der EU bist, sind 100.000,- Euro gesichert. Also kein Verlustrisiko.

Wenn Du bei einer Bank in Panama bist, und die geht Pleite, hast Du Pech gehabt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community