Frage von frage32r, 63

Was glaubt ihr wie ist es nach dem Tod?

Wir können ja überlegen, fühlen etc. aber wie glaubt ihr ist es nachdem Tod?
Kann mir überhaupt nicht vorstellen was passiert den es kann nicht sein dass dann nix mehr kommt also dass man nicht existiert was glaubt ihr?

Antwort
von Dxmklvw, 13

Was nach dem Tod ist oder nicht, bleibt gegenwärtig eine reine Spekulationssache, zu der es unterschiedlichste Denkmodelle gibt.

Für mich sind diverse unterschiedliche Denkmodelle gleichwertig, d. h., mein eigenes richtet sich u. a. auch nach dem aus, was mir durch die Ideen anderer nahe gebracht wird, aber vor allem nach dem, was mir persönlich im jeweiligen Augenblickals wahrscheinlich vorkommt.

Eine interessante Überlegung ist z. B. die, was wohl wäre, wenn es trotz aller Paradoxum-Überlegungen und noch so fundierter gegenwärtiger wissenschaftler Erkenntis so etwas wie eine Zeitreise eines Tages gibt.

Die Folge könnte dann sein, daß einerseits ein Leben bereits gelebt ist (in der Vergangenheit), daß aber durch die Zeitreise eine Person zum Beginn ihres Lebens an einen anderen Ort oder in eine andere Zeit usw. versetzt werden kann, so daß diese Person dann ein weiteres ganz anderes Leben hat, und dies sogar in möglicher Vielfachausfertigung in unendlich vielen Nuancen.

Dann wäre "ewiges Leben" so etwas wie "gleichzeitig unendlich viele Leben".

Eine weitere Überlegung ist die, was wohl wäre, wenn unser gegenwärtiges Realerleben im Wachzustand auch nur so etwas wie ein Traum ist, nur etwas anders im Erleben wie das in nächtlichen Träumen. In einem solchen Fall gäbe es auch ein Aufwachen und ein Fortsetzen des Lebens in einem anderen Bewußtseinszustand, wobei "Tod" im Sinne von dem, was gegenwärtig darunter verstanden wird, ein Trugschluß wäre.

Für ausgeschlossen halte ich gemäß meines gegenwärtigen Denkens, daß es ein Weiterleben nach dem Tod auf die Weise geben kann, daß real verschiedene Dinge gemeinsam geschehen, obwohl sich diese nach alldem, was wir unter Logik verstehen, gegenseitig ausschließen.

Überlegungen darüber, was nach dem körperlichen Tod geschieht, halte ich für interessant und auch für nützlich, wenn solche Überlegungen daran angelehnt sind, ein Leben zu führen, das Vernunft, Fairness und Lebenserhaltung fördert.

Insoweit halte ich derartige Überlegungen auch dann für nützlich, wenn es tatsächlich so sein sollte, daß nach dem Tod nichts mehr kommt, denn solche Gedanken können zu einem besseren Jetzt führen.

Aus dem selben Gründen halte ich aber auch religiös verfärbte Jenseitsüberlegungen für weniger gedeihlich, denn alle Erfahrung hat gelehrt, daß religiöse Glaubensmechanismen vorrangig viel mehr Schaden als Nutzen gebracht haben.

Antwort
von Andrastor, 14

den es kann nicht sein dass dann nix mehr kommt

Kann es sehr wohl und nach allem was wir wissen, ist es tatsächlich so.

Mit dem Tod endet das Bewusstsein des Menschen (meistens schon bevor der Körper endgültig ins Gras beißt) und das war's mit dem Menschen als Individuum.

Ohne Bewusstsein haben wir nicht die Möglichkeit Informationen aufzunehmen und zu verarbeiten, ein Umstand dem Ärzte sehr dankbar sind, denn die Bewusstlosigkeit der Narkose erleichtert Operationen an Patienten enorm da diese weder schreien noch zappeln.

Vorstellen kannst du dir diesen Zustand sehr wohl, um genau zu sein, erlebst du einen solchen Zustand täglich, nämlich der Teil des Schlafes an den du dich nach dem Aufwachen nicht erinnerst, ist einh Zustand der Bewusstlosigkeit.

Sprich du bekommst es nicht einmal mit dass du tot bist.

Wenn du tausende Jahre nach deinem Tod wiedererweckt werden würdest, würde es sich für dich so anfühlen als seien lediglich Sekunden/Minuten vergangen.

Antwort
von HamAsket, 9

Theorie 1: Der Mensch hat ein großes psychologisches Problem "ich bin unsterblich". Wer dann weiß das es bald zu Ende geht bekommt Angst, Wut u.s.w. Die bekannten Stadien halt. Dann kam der Mensch auf die Idee das er gar nicht sterben kann weil er ja unsterblich ist, da kam dann das Leben nach dem tod. 

Theorie 2: stellt euch vor die Babys hätten vor ihrer Geburt die Möglichkeit miteinander zu kommunizieren, sobald sie durch das grausame Loch gepresst werden ist der Kontakt zu den anderen aber nicht mehr möglich.

Diese Theorien stammen beide von Menschen die ihr Leben verbringen antworten zu finden, auch wenn hier sehr vereinfacht dargestellt. Welche richtig ist muss jeder für sich selber herausfinden. Ich favorisiere Version 1 da sie in meinen Augen wissenschaftlicher fundiert ist. 

Das wir der Mittelpunkt des Universums sind und die Sonne sich um uns dreht wurde ja schon Wiederlegt, wie viele andere Dinge bei denen wir soo falsch lagen...das Leben nach dem tod ist nach meiner Meinung nur noch egoistischer.

Antwort
von DasRuedi, 21

Ich bin da ganz realistisch und unspirituell und glaube dass nach dem Tod einfach nichts mehr kommt. Das es mit uns dann vorbei ist und alles von uns verschwindet sobald sich niemand mehr an uns erinnert. Das könnte den einen oder anderen dazu ermutigen das Beste aus seinem Leben zu machen um in Erinnerung zu bleiben. Ich persönlich will einfach nur ne gemütliche Zeit bis ich mich verabschiede.

Antwort
von mayaillusion999, 15

Das Leben ist ein Traum, der Tod ist das Erwachen. - Leo Tolstoi

Ich glaube, der Tod ist das Ende aller Illusionen. Vielleicht kommt man aber in einen neuen Traum. So wie bei Inception.. man ist in einem Traum, in einem Traum, in einem Traum, in einem Traum ... wer weiß ... alles ist möglich & es existiert auch alles parallel zueinander & doch existiert nichts. Die Wahrheit sprengt den Verstand und das menschliche Bewusstsein kann sie nicht in den kühnsten Träumen erahnen.

Antwort
von Illuminaticus, 6

Nach dem Tod fehlt dir offentsichtlich dein Menschenkoerper, aber die meisten nehmen ihren Lichtkoerper wahr.

Dein Ego und die Geschichte deines vergangenen Lebens hast du im naechsten Moment vergessen und denkst: Oh man, ich bin ja immer noch da! Aber du kannst natuerlich mit den Menschen nicht mehr kommunizieren, weil sie dich nicht mehr wahrnehmen. Du deinerseits kannst jetzt ihre Gedanken lesen, aber das hilft dir auch nicht mehr.

Also gehst du in den Tunnel und das Licht, wo dich Personen oder auch Tiere abholen, die du liebtest und sie troesten und beruhigen dich.

Dann wird dein Leben besprochen und wo du noch dran arbeiten musst. Dann ruhst du dich erstmal im Himmel aus oder kannst in der Bibliothek studieren.

Dann irgendwann, sagen wir ein paar Jahre bekommst du dann einen schoenen neuen Babykoerper, den du mit deinem Bewusstsein belebst.

Vorher bekommst du noch eine Amnaesie, damit du vergisst, wer du wirklich bist, wo du herkommst und den Grund deiner Geburt.

Wir fangen dann alle wieder von vorne an.

Und das geht endlos so weiter, bis wir erkennen, wer wir wirklich sind und dann brauchen wir nicht wiedergeboren zu werden und koennen abzischen in die Unendlichkeit und da weitermachen, wo wir unser Leben fuer das Menschsein-Spiel unterbrochen haben.

Antwort
von Mondlachen, 10

Die Seele ist Energie und Energie kann sich nicht einfach auflösen. Die Seele speichert alles gelebte ab. Jetzt leben wir in einer 7 Sinne-Dimension. Unser irdischer Körper beschränkt uns. Wenn unsere Seele den Körper verlässt werden wir in 24 Dimensionen alles erfahren.

Du kannst dich auch in Büchern über Nahtoderlebnisse belesen.

Licht ohne Schatten von Sabine Mehne -zum Beispiel

Ich selber habe mit mehreren Menschen mit Nahtoderlebnissen gesprochen. Es war auch eine 79 jährige dabei, die kurz zuvor reanemiert wurde. Sie war noch richtig stinke sauer dass man sie in dieses (scheiß Erdenleben) zurückgeholt hatte. Zuvor hatte sie immer Angst vor dem sterben. Danach freute sie sich auf ihren "Abgang" wie sie es selber bezeichnete.

Sie sagte zu mir, ich sollte mir ja nicht einbilden dass dann alles vorbei wäre. Dann ginge erst das schöne im Existieren los.

Antwort
von Mietzie, 22

Das ist reine Spekulation. Ich persönlich denke nicht, dass da "nichts" ist. Ich glaube eher, dass unser eingeschränktes Vorstellungsvermögen nicht in der Lage ist, zu begreifen, was dann ist. Ich habe die Vorstellung, dass unser "ich" wie ein Tropfen Wasser wieder zurück in eine riesigen Ozean tropft. Und das passiert mit allen Lebewesen, egal ob Mensch oder Tier. Kann ich nicht gut erklären.

Antwort
von Blastaz145, 30

Nein wir Menschen können uns sowas nicht vorstellen

Wenn man sich nicht mal einen Cannabis Rausch vorstellen kann :D

Antwort
von Philipp59, 5

Hallo frage32r,

über die Frage, was nach dem Tod geschieht, wird viel spekuliert. Die einen sagen, ein unsichtbarer Teil des Menschen, die Seele, würde nach dem Tod weiter existieren. Andere wiederum meinen, mit dem Tod sei alles vorbei. Wo kann man aber zuverlässige Antworten finden?

Die Bibel zeigt uns deutlich, was beim Tod wirklich geschieht. Nachdem sich der erste Mensch, Adam, gegen Gott aufgelehnt hatte, kündigte Gott ihm selbst an: "Denn Staub bist du, und zum Staub wirst du zurückkehren." (1. Mose 3:19) Adam würde also in den gleichen Zustand zurückkehren, in dem er vor seiner Erschaffung war, den Zustand der Nichtexistenz. Das, was Gott damals zu Adam sagte, gilt heute in gleicher Weise. Auf Mensch und Tier trifft beim Tod die unumstößliche Wahrheit zu: "Sie alle sind aus dem Staub geworden, und sie alle kehren zum Staub zurück." (Prediger 3:19, 20) Nirgendwo in der Bibel steht, dass der Mensch eine unsterbliche Seele besitzt. Sie gebraucht den Begriff Seele in dem Sinne, dass damit der gesamte Mensch gemeint ist, nicht nur ein Teil von ihm. Deswegen trifft auch folgende Aussage zu: "Siehe! Alle Seelen — mir gehören sie. Wie die Seele des Vaters, ebenso die Seele des Sohnes — mir gehören sie. Die Seele, die sündigt — sie selbst wird sterben." (Hesekiel 18:4)

Wenn also der Mensch beim Tod aufhört zu existieren, heißt das dann, dass für ihn alles aus ist? Ist der Tod sozusagen eine Reise ohne Wiederkehr? Auf gar keinen Fall! Die Bibel spricht davon, dass die Toten eines Tages auferstehen werden. Das Wort "Auferstehung", das die Bibel gebraucht, kommt von dem griechischen Wort "anástasis". Das bedeutet soviel wie "aufrichten" oder "wiederaufstehen". Jemand, der aufersteht, kehrt zum Leben zurück, und zwar durch die Macht Gottes. In Hosea 13:14 heißt es beispielsweise: "Von der Hand des Scheọls werde ich sie erlösen; vom Tod werde ich sie zurückholen." Ein treuer Diener Gottes der alten Zeit, Hiob, war von seiner künftigen Auferstehung überzeugt, denn er sagte: "Wenn ein kräftiger Mann stirbt, kann er wieder leben? ... Du wirst rufen, und ich, ich werde dir antworten. Nach dem Werk deiner Hände wirst du dich sehnen." (Hiob 14:14, 15)

Die Frage, die sich nun stellt, ist die, wo die Auferstehung stattfinden wird? Die Bibel erklärt, dass einige zu himmlischem Leben auferweckt werden. Sie erhalten dort die besondere Aufgabe, zusammen mit Jesus Christus als Könige zu regieren. (Offenbarung 5:9, 10) Diese Auferstehung wird in der Bibel die "erste Auferstehung" oder "Frühauferstehung" genannt. (Offenbarung 20:6; Philipper 3:11) Von einer ersten Auferstehung zu sprechen macht nur dann Sinn, wenn auch eine weitere folgen wird. Diese zweite Auferstehung wird für die meisten der Verstorbenen gelten. Sie kehren zum Leben hier auf der Erde zurück. In den Psalmen steht: "Die Gerechten selbst werden die Erde besitzen, und sie werden immerdar darauf wohnen" (Psalm 37:29).

Werden aber alle Verstorbenen wieder auferstehen? Die Bibel sagt, es gibt "eine Auferstehung sowohl der Gerechten, als auch der Ungerechten". (Apostelgeschichte 24:15) Mit den Gerechten sind diejenigen gemeint, die Gott treu waren, wie beispielsweise Abraham oder Noah. Zu den Ungerechten zählen Menschen, die nicht die Möglichkeit hatten, Gott wirklich kennenzulernen und seinen Willen zu tun. Diejenigen indes, bei denen keine Aussicht auf Besserung besteht, werden nicht auferweckt werden.

Bleibt noch die Frage, wann die Auferstehung stattfinden wird? Die Bibel zeigt, dass sie ein künftiges Ereignis ist. Die Verstorbenen werden also nicht unmittelbar auferstehen. Die Auferstehung zum irdischen Leben findet während des in der Bibel beschriebenen 1000-jährigen Friedensreiches Jesu Christi statt. Von dieser Auferstehung sprach Martha, eine Jüngerin Jesu Christi, als sie sagte: "Ich weiß, dass er auferstehen wird in der Auferstehung am letzten Tag." (Johannes 11:24)

Warum kann man denn sicher sein, dass die Auferstehung tatsächlich stattfinden wird? Nun in der Bibel gibt es neun Berichte, bei denen Verstorbene wieder zum Leben kamen (siehe 1. Könige 17:17-24; 2. Könige 4:32-37; 13:20,21; Lukas 7:11-17; 8:40-56; Johannes 11:38-44; Apostelgeschichte 9:36-42; 20:7-12; 1. Korinther 15:3-6). Eine Auferstehung ragt hier besonders heraus: Die des Lazarus, der bereits vier Tage tot war und dessen Leib bereits in Verwesung übergegangen war. Als Jesus ihn auferweckte, waren viele Augenzeugen zugegen. Dieses Zeugnis war so deutlich, dass es selbst Gegner nicht leugnen konnten und deswegen Jesus und Lazarus umbringen wollten. (Johannes 12:9-11).

Die Hoffnung der Auferstehung mindert zum einen den mit dem Tod eines geliebten Menschen verbundenen Schmerz, und zum anderen zeigt sie uns, dass mit dem Tod nicht alles vorbei ist.

LG Philipp

Antwort
von JTKirk2000, 6

Da ich erst gestern eine sehr ähnliche Frage beantwortet habe, verweise ich mit einem Link auf meine diesbezügliche Antwort: www.gutefrage.net/frage/was-glaubt-ihr-passiert-nach-unserem-tod?#answer-2289141...

Antwort
von comhb3mpqy, 8

Ich bin Christ, ich glaube an ein Leben nach dem Tod. Ich habe keine große Angst vor dem Tod.

Du kannst im Internet nach "Mädchen begegnet Jesus" und
"Wissenschaftler Nahtoderfahrung Buch" suchen (ohne Anführungszeichen).
Das sind Gründe, um an Gott und ein Leben nach dem Tod zu glauben.

Wenn Du mehr wissen möchtest, was mich überzeugt, dass es Gott gibt, dann kannst Du mich z.b. fragen oder auf mein Profil gehen.

Antwort
von YassenGe, 20

jeder hat ne andere Mienung. Deine ist es nicht, meine schon: danach kommt nichts mehr, finito ende. Sobald du tot bist und dein Gehirn nicht mehr fuktioniert bekommst du nichts mehr mit.

Kommentar von frage32r ,

Ja ich glaube das Bewusstsein stirbt und wir sind so wie im "Schlaf" man fühlt nichts etc.

Kommentar von YassenGe ,

Genau!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten