Was gilt im Recht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schau im Impressum nach. Z. B. hier auf gutefrage.net steht im Impressum der Firmenname "gutefrage.net GmbH". Entscheidend ist der HRB-Eintrag, aber bei i. d. R. muss die Firmierung eh im Firmenname enthalten sein (Rechtsformzusatz). Ist keiner angegeben, kann es sich um eine Personengesellschaft handeln. Aber prinzipiell kann jeder, jede Website hosten oder Domain anmelden, da gibt es keine rechtlichen Vorgaben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerkens
29.10.2016, 09:53

Hallo Thetee99

Danke für deine Antwort.

AG Itzehoe hat ein deutsche Lieferamt recht gebeben das ein Kunde wo
kein GmbH und MwSt Nummer auf WEBSEITE notiert ist. Dann hat der
Direktor persönlich waren gekauft.

0

Wenn keine Umsatzsteuer ID angegeben ist kann es sein, das es ein Kleingewerbe ist, die sind Umsatzsteuerbefreit.

Keine Firmenbezeichnung heißt normalerweise Einzelpersonengewerbe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerkens
29.10.2016, 09:55

Hallo Berlina 76

Habe durch VIES das walidiert. Das ist GmbH.

AG Itzehoe hat ein deutsche Lieferamt recht gebeben das ein Kunde wo
kein GmbH und MwSt Nummer auf WEBSEITE notiert ist. Dann hat der
Direktor persönlich waren gekauft.

So das heisst: Ein WEBSEIT hat mehrer Juridische Kraft als VIES??

0

was stört dich daran?

du hast doch wohl genügend eigene baustellen, die du abarbeiten kannst, kümmer dich nicht um zeug, das belanglos für dein leben ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jerkens
29.10.2016, 09:51

Hallo Haekelmeister

Was stört mich ist:

AG Itzehoe hat ein deutsche Lieferamt recht gebeben das ein Kunde wo kein GmbH und MwSt Nummer auf WEBSEITE notiert ist. Dann hat der Direktor persönlich waren gekauft.

Auch wenn der Lieferant früher GmbH und MwSt nummer auf Rechnungen geschrieben hast. Dann weisst der Lieferant das es dreht sich um ein GmbH. Also der lügt?

0

Was möchtest Du wissen?