Frage von psabbo987, 182

was gibts im Darknet zu sehen?

Wie groß ist das Darknet, ist es größer als das "normale" Internet, also quasi das normale mit dem dunkelen zusammen oder sind beide voneinander getrennt und was findet man dort alles, abgesehen von kranken pronnoshice dreck

Antwort
von azmd108, 119

Darknets sind ein Teil des sogenannten Deep Webs. Das Deep Web
bezeichnet alle Teile des Internets, die nicht durch Suchmaschinen
indiziert werden. Also große Datenbanken, der Kundenbereich von Amazon,
uvm. Das Deep Web ist um ein vielfaches größer als das durch Suchmaschinen indizierte Internet.

Darknets sind ein abgeschottetes Netzwerk und somit ein Teil
des Deep Webs. Die Kommunikation funktioniert hier über ein
verschlüsseltes P2P-Netwerk. Glaub allerdings nicht diese vielen Ammenmärchen, der Großteil davon stimmt nicht. Dark Nets sind ein wichtiges Instrument für freie Meinungsäußerung - sicherlich tummeln sich hier auch zwielichtige Gestalten, allerdings kann man auf deren Inhalte meistens auch nicht einfach mit einem Klick zugreifen.



Kommentar von DeepwebHelper ,

Besser könnte man es nicht erklären, Respekt! :)

Kommentar von TeeTier ,

Danke schön! :)

Antwort
von Paldrim, 104

Im deep web/dark wwb veröffentlichen underanderem psychokiller bilder von sich und seinrm opfer... ich hab mal eins gesehn wo der mörder gerade sein opfer isst.

Antwort
von psabbo987, 137

und stimmt es das man sich dort schnelkl Viren einfängt oder reicht ein Antivirenprogramm ?

Kommentar von DeepwebHelper ,

Da reicht kein Virenprogramm für. Hol dir ne VM (Virtuelle Maschine) Sozusagen ein virtueller Computer, und da kannst du diese Programme dann auch öffnen.

Kommentar von DeepwebHelper ,

Zur Sicherheit auch noch Sandboxie auf der VM installieren.

Antwort
von EGitarre, 110

Das DarkNet besteht sogesehen nur aus privaten Hosts, die ein Netzwerk aufgebaut haben. Von der Größe kann man so gesehen dann auch nichts sagen, da es ständig größer wird und sicher die Daten verändern, aber an sich ist das "normale" Internet größer. 

Finden tust du da so gesehen alles. Jegliche Illegalen Kopien, Prnoscheße wie du sagst, Hacks, teilweise gehackt Bankkonten, alles. 

Mit den Viren kommts drauf an was du lädst. Da sind halt alles private Hoster und nicht wie im Internet die meisten gesellschaften, die ihre Daten auf Viren überprüfen, das heißt wenn du dir was runterlädst kommt es auf denjenigen an, der das zur Verfügung stellt und was er dann halt genau anbietet. 

Kommentar von EGitarre ,

Ergänzung:  Das meiste läuft da über Bitcoin, einer virtuellen Bezahlmethode

Kommentar von psabbo987 ,

und wenn man nur so dort unterwegs ist ohne etwas runter zu laden, kriegt man da auch Viren?

Kommentar von EGitarre ,

Eher unwahrscheinlich, also ist natürlich bei weitem nicht so gut geschützt wie das öffentliche Internet, aber es ist nicht so "Böse" wie es oft genannt wird. Es gibt da halt die einen Seiten, auf den irgendwelche Personen, ob Nazis, Feministen, oder irgendwelche ihre Meinung sehr drastisch darstellen einfach, dann die mit den illegalen Angeboten, und dann gibts aber auch einfach z.B. eine Art von Wikipedia wo alles ein bisschen freier geschrieben ist, wenn dir Wikileaks (schreibt man das so? :D) was sagt, die haben bevor die an die öffentlichkeit gegangen sind nur im Darknet gehandelt

Also vom einfachen Surfen ist es schon schwer sich da Viren zu ziehen, aber wenn du sicher sein willst kannst du dir ein Programm runterladen, dass dir alle Hintergrunddownloads anzeigt, dann kannst du das überprüfen

Kommentar von DeepwebHelper ,

Ein Virus wird am seltensten auf die Weise genutzt, dass er den eigentlichen Virus downloadet, nachdem das Programm geöffnet wurde.
Meistens ist die bereits gedownloadete Datei backdoored, also "gebunden", Man könnte allerdings eine Firewall holen, die die Adressen anzeigt, zu denen zu verbunden wirst.
Und damit dann schließlich diese Dateien im Windows Safemode löschen, den Registry suchen und auch löschen.

Kommentar von DeepwebHelper ,

Hacks? Bis jetzt noch nie gesehen. Es werden eher CC Checkers usw. verkauft. "Hacks" gibt es im cw.

Antwort
von FragaAntworta, 100

Alles was Du wissen musst (Für den Anfang): https://de.wikipedia.org/wiki/Darknet

Antwort
von Br4ind4m4ge, 102

Dort gibt es alles von Akten bis zu Menschenhandel. Lass da lieber die Finger von ;). Man sagt, dass das DeepWeb mind. 90-95% der Daten des gesamten Internets ausmacht.

Kommentar von Martinantwortet ,

Man sagt, dass das DeepWeb mind. 90-95% der Daten des gesamten Internets ausmacht.

Das halte ich für ein Gerücht. Schon deswegen, weil im Internet mittlerweile jede Hausfrau (und -Mann) eine Webseite hochziehen kann, ohne überhaupt zu wissen, was HTML ist. Im Darknet erfordert das erweiterte Kenntnisse.

Antwort
von SechsterAccount, 58

Naja ich behaupte mal der Hauptteil benutzt es um Drogen zu kaufen .:)

Kommentar von psabbo987 ,

und die Polizei?

Kommentar von SechsterAccount ,

Die Polizei schafft kaum da jemand zu fassen weil es verschlüsselt ist , meist finden sie die Händler dann über die Post .

Kommentar von DeepwebHelper ,

Oft genug werden da Leute gefasst. Meistens kleine Kinder die sich denken 3 Gramm OG Kush zu bestellen, keinen drop zu haben, dann entweder abgezogen werden oder gebusted werden. :D

@psabbo987 Wenn jemand weiß was er macht, kann die Polizei nichts mitbekommen. PGP Verschlüsslung, Self-Destroying Messages usw.

Kommentar von SechsterAccount ,

Man sollte halt schon die Richthofen sicheren Seiten kennen . Aber ich bezweifel ,dass allzu viele Kinder an bit Coins kommen .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten