Was gibt es wenn ein Muslim auch Gläubige tötet?

... komplette Frage anzeigen

16 Antworten

Du solltest Islam und die Vorstellungen der Islamistensekten nicht auf einen Haufen werfen.

Die Islamisten haben sich eben eine passende Geschichte zu allem Morden erfunden. Nach denen sind die gläubigen Moslems, die zufällig als collateral damage  getötet werden von einem Shahid also Märtyrer selbst Märtyrer. Tolle Sache nicht? Der Selbstmordattentäter hat gar keine Sorgen. Er tötet nur die ungläubigenHunde, die eh nicht lebenswer sind und promoviert seine Mitgläubigen Moslems unverhofft zu einem höheren Level der Märtyrer.

Mit Islam hat das nichts zu tun. Die Islamisten haben lediglich die Bezeichnungen wie Shahid der Vorstellung des Martyriums der Krieger, die im Krieg fallen für Gott, Vaterland, Familie entlehnt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Korrelationsfkt
08.08.2016, 15:43

Nein, du solltest dich genauer informieren. Genau das ist der Islam. Wie Mohammed es vor hunderten von Jahren selbst tat.

2

Ich verstehe schon das Interesse daran, wie islamimmanent mit so einem Problem umgegangen wird.

Vielleicht darf man aber doch noch einmal darauf hinweisen, dass die entsprechenden Koran-Verse sehr wahrscheinlich falsch gedeutet und eben so falsch übersetzt wurden und werden. Christoph Luxenberg hat (jedenfalls für einen Laien wie mich) plausibel aufgezeigt, dass es an den 4 Belegstellen im Koran - z. B. 44:54 - um Weintrauben und nicht um Jungfrauen (huris) geht.

Die Selbstmordattentäter wären also besser mal eben in den Supermarkt gegangen, statt sich in die Luft zu jagen.

Von 71 oder 72 ist dort auch nicht die Rede.

Wenn man al-Ghazali glauben darf, wäre das auch unnötig genügsam:

"Ein Mann  fragte den Propheten:
O Gottes Prophet, werden die Insassen des Paradieses Geschlechtsverkehr haben?
Er sagte: Jeder von ihnen wird
sexuelle Kraft für sieben erhalten, jeder von euch. Der Prophet sagte:
Ein Insasse des Paradieses wird fünf hundert Huris haben, viertausend
unverheiratete Frauen und achttausend verwitwete Frauen. Jede von ihnen
wird ihn umarmen für die Dauer seiner ganzen irdischen Lebenszeit. Er
sagte ebenfalls: Es wird Märkte geben im Paradies, auf denen es kein
Kaufen und Verkaufen gibt, sondern da werden Männer und Frauen sein.
Wenn irgend ein Mann Geschlechtsverkehr mit einer Frau haben möchte,
dann wird er dies sofort tun. Die Huris werden singen im Paradies von
göttlicher Reinheit und Gebet - Wir sind die schönsten Huris und wir
sind für die ehrenhaften Ehemänner."



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es sei Jges sei die Anzahl der Jungfrauen insgesamt, X die Anzahl der getöteten Gläubigen, Y die Anzahl der getöteten Ungläubigen, f sei der Fahrlässigkeitsfaktor[%] bei der Tötung von Gläubigen und S die Sockelmenge an Jungfrauen, die jedem allein für den Versuch zusteht.

Jges=Runden((X*1,43)-(Wurzel(Y*5,43*1/f);0)+((S*1)*(2*Runden(f/3)-2X))

Wem das lösen der Formel zu kompliziert ist: Die Frage nach der verbindlichen Anzahl der Jungfrauen wird auch im Trailer zum Film Postal nahezu abschließend behandelt.

https://www.youtube.com/results?search_query=postal+trailer+jungfrauen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Muslim bekommt keine 72 Jungfrauen für das einfache töten von Ungläubigen, das ist lediglich eine Lüge jener die den Islaam und den Frieden hassen. Zivilisten zu töten ist VERBOTEN im ISLAM, dennoch bekommt der Muslim 72 Frauen im Paradies wenn er als Märtyrer stirbt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessy74
08.08.2016, 07:16

dennoch bekommt der Muslim 72 Frauen im Paradies wenn er als Märtyrer stirbt

Schon allein dieser Gedanke 72Jungfrauen zu erwarten ist so lächerlich - aber sei es drum.

Ich hab eigentlich nur die Frage wie Du Märtyrer definierst? Einer der sich selbst für seinen Glauben in die Luft sprengt nennt sich auch Märtyrer.

Wie ist Deine Definition?

3
Kommentar von OrientDreams
09.08.2016, 03:22

hier geht es um den Islaam was hat das mit meiner Interpretation zutun?

0
Kommentar von SheikhAlKurdi
10.08.2016, 00:01

Unter "Märtyrern" fallen die Muslime, die während eines Krieges oder einem Kampf gegen Ungläubige sterben; die während dem Pilgern sterben oder auch eine Mutter, die während dem Gebären eines Kindes stirbt.

0

Diese "Märtyrer" können vor Allah (Gott) keine Ansprüche stellen. Ich habe mich für dich (Allah) geopfert und nebenbei noch ein Ungläubige getötet - also mußt Du mich ins Paradies lassen.

Ich kann mit mit einem Sprengsatz selbst erlösen - der Sprengkörper ist die Eintrittskarte fürs Paradies..

Was für ein Irrwitz und hier tun sich doch Abründe auf, keine ernst zunehmende Religion fordert seine Gläubigen zum Suizid auf..

Im neuen Testament heisst es an einer Stelle - "Wer euch tötet, meint er tue Gott einen Dienst damit, aber sie kennen Gott nicht"

Die werden sich umschauen wo die einmal landen werden.

LA

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Töten eines jeden Menschenleben ist verboten.
Die Jungfrauen sind den Märtyrern versprochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jessy74
08.08.2016, 07:21

Darf ich Dir die Frage stellen ob Du ernsthaft daran glaubst?

Das Du im Himmel 72Jungfrauen bekommst, wenn Du als Märtyrer sterben solltest?

Es interessiert mich wirklich. Danke

3
Kommentar von SheikhAlKurdi
08.08.2016, 08:21

Ja. Zwar denke ich nicht, dass ich als Märtyrer sterben werde, aber ich bin überzeugt davon, dass diejenigen, die als solche sterben, mit Jungfrauen belohnt werden.

0
Kommentar von SheikhAlKurdi
09.08.2016, 23:48

@quopiam 1. Die Jungfrauen sind hübsch und eben 'rein' und werden immer wieder zu Jungfrauen. 2. Sind sie auch nicht das Wichtigste. Viele Muslime (und ich meine auch Muslime und keine irregeleiteten Menschen, die im Namen des Islams "unberechtigt" töten) sind auch nicht so 'geil' auf die Jungfrauen. Das sollte und ist nicht der Einzige Grund, weshalb Muslime ins Paradies kommen wollen, auch wenn dies oft behauptet/angenommen wird. 3. Die Frauen, die sterben und ins Paradies kommen, sind sogar hübscher, als die Jungfrauen des Paradieses.

0

Denkt eigentlich keiner an die armen Jungfrauen? Das ist doch widerlich, diesen Idioten ausgeliefert zu werden. Muslime haben schon ein ziemlich schreckliches Frauenbild.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

frage nicht menschen die könnten lügen?

frage deinen gott?

der spricht sicher nicht von der zahl 72? denn das zahlenstyem kommt von den menschen?

alle religionen mißbrauchen die gläubige für ihre zweck`?

deshalb kann nur der dialog mit gott das richtige sein ohne einfluss von mensche`?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jemand der seine eigene Spezies tötet gehört in die Hölle.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man darf keine Ungläubigen (außer Krieg..) Töten und man bekommt dafür keine 72 Jungfrauen. Wenn ein Muslim einen anderen Muslim umbringt kommt er für immer in der Hölle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
08.08.2016, 09:14

Und was "Krieg" ist - oder Dschihad - definieren selbstverständlich die "Gotteskrieger". 

Perfekt ...

7

Das war dann Pech, sowohl für die unschuldigen Opfer als auch für den Täter. Er bekommt dann eine Frau von 72 Jahren, die Weltmeisterin im Schwingen des Nudelholzes ist. Da dem Täter aber nach einem Selbstmordanschlag oft die entscheidenden Körperteile fehlen, muss man sich schon fragen, was er mit 72 Jungfrauen anfangen soll.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was für Paradies? Wenn man unschuldige tötet kommt man in die Hölle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann gibt es verschärften Höllenarrest, Fred.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Frage... aber ich denke, das du v.a. Islamisten meinst, und die kommen nicht ins Paradies sondern sollten Adi im Himmel einen besuch abstatten :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für jeden getöteten ungläubigen gibt es 10 Jungfrauen mehr!

Da es sowieso keine Jungfrauen mehr gibt, die einigermassen intelligent sind, werden die Jungfrauen im Altersheim von den Ordensschwestern rekrutiert, nur dort  gibt es noch Jungfrauen!

Aber das ist dann sowieso eine Win-Win Situation: die alten Schachteln vögeln sowieso nicht mehr und gehen auch nicht ständig shopping machen!

Zudem hat er Terrorist, der sich ja mit einem Sprengürtel, kastriert hat, kein Problem mehr damit, dass er impotent ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann muss er 72 runzlige, saure Rosinen essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pritsche05
19.08.2016, 15:46

Ich denke das die 72 Jungfrauen aus einer Schafherde stammen.

0

Was möchtest Du wissen?