Frage von energiefisch, 16

Was gibt es so an lateinischer Anfängerlektüre?

Ich bin jetzt dann bald fertig mit der Schule und habe nach 9 Jahren Latein kein flüssiges Lesen gelernt. Das will ich jetzt aber ändern. Kann mir jemand gute Einsteigerlektüre empfehlen, die man auf Anhieb ohne Schwierigkeiten lesen kann? Am besten wäre natürlich antike Lektüre, aber "moderne" ist natürlich auch okay. Ich will halt kein Wörterbuch brauchen müssen, sondern direkt "loslegen" können. Eine billige Ausgabe wäre auch gut, damit ich nicht gleich 30-40€ losbin.

Antwort
von MarkusKapunkt, 16

Soweit ich weiß ist auch eine ganze Menge an populärer Literatur ins Lateinische übersetzt worden. Die Harry-Potter-Reihe ist zum Beispiel auch auf Latein erschienen, oder auch die Asterix-Comics. Damit solltest du keine großen Schwierigkeiten haben und brauchst auch sicher kein Wörterbuch.

Willst du aber eher bei den klassischen Texten bleiben, würde ich dir Caesars de bello gallico empfehlen. Auch die Rede pro Milone von Cicero ist eine gute Einsteigerlektüre. Wenn du mehr auf Lyrik stehst, würde ich dir die Ars Armatoria von Ovid ans Herz legen - das ist wirklich amüsant zu lesen und auch nicht zu schwer. Trotzdem solltest du eine Deutsche Übersetzung dabeiliegen haben oder mit einem Wörterbuch arbeiten, denn ohne wirst du es als Schulabgänger noch sehr schwer haben.

Antwort
von Vadfingel, 1

Nimm doch Asterix Comics, oder wenn du richtige Bücher willst, Harry Potter? Harry Potter dürfte auch nicht zu schwierig sein, weil du die ungefähre Handlung ja wahrscheinlich schon kennst.
Lern doch wenn du Latein so gerne magst auch flüssiges Sprechen (so wie vermutet wird, dass es gesprochen wurde)? Man kann das wenn man will in Studium lernen, aber das kann man sich bestimmt auch selbst beibringen?

Antwort
von elenano, 12

Für Anfänger sind die Asterix Comics in lateinischer Sprache ganz gut geeignet.

Ob es dir hilft, flüssig zu lesen, kann ich dir aber nicht sagen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community