Frage von capitainjack, 169

Was gibt es für Unterschiede vom Kalifat heute(IS) mit Früher(Mohammed)?

Kennt jemand unterschiede oder ist es gleich? Also Hinrichtungen usw.

Antwort
von Fabian222, 68

Der Fuehrer der Glaeubigen, der 4. Khalif Imam Ali (Friede sei mit ihm): Sagte: Egal ob Muslim oder nicht, behandle jeden gleich. Die Muslime sind eure Geschwister, doch die Nicht-Muslime sind genauso Menschen wie ihr. 

Er sah eines Tages waehrend seiner Zeit als Khalif (ca. 5 Jahre) einen armen Mann draussen sitzen. Als er herausfand, dass der Mann ein Christ ist. Schlug er mit seinen Haenden auf den Kopf und sagte zu sich selbst: Moege deine "Herrschaft" zugrunde gehen oh Ali; ein Christ lebt draussen und du weisst nichts davon? Danach versorgte er ihn. 

Er versorgte die Waisen und war als "Vater der Waisenkinder" bekannt. 

Nachdem er betend, in der Niederwerfung von einem seiner Feinden mit einem Schwert toedlich verletzt wurde, sagte er zu seinen Soehnen, die Enkelkinder des Propheten Imam Hasan und Imam Hussein (Friede sei mit ihnen) kurz bevor er starb: Behandelt meinen Moerder nach mir gut.  

Das war bisher nichts, was ich von ihm erzaehlt habe. 

Wo finden wir heutzutage so einen Herrscher? Der Titel "Fuehrer der Glaeubugen" wird bis heute von vielen missbraucht. 

Kommentar von waldfrosch64 ,

Tja  aber in der Türkei helfen Muslime nur den Muslimischen Flüchtlingen ,es sei denn sie nähmen den Islam an ..

Das  beantwortet  ja auch nicht die Frage ..die Praxis ist doch gestern und heute  überall eine völlig andere..

Da nützt auch alle Goldene Theorie niemandem etwas .

Kommentar von Fabian222 ,

Ja eben. Die Zeiten haben sich geaendert und viele Menschen sind vom wahren Islam abgeirrt. 

Kommentar von waldfrosch64 ,

@Fabian 

Ich frage dich erneut wo ,an welchem ORt ..in welchem LAnd . sind Muslime dann in der Welt nicht von  richtigen Islam abgeirrt .

Ich habe dich das ja  schon oft gefragt und niemals ein Antwort bekommen ,die deine Behauptung bestätigt hätte .

Also Wo und Wann ,,,historisch und heute ?

Kommentar von Fabian222 ,

Das kann keiner beantworten. Natuerlich kann man auch nicht behaupten, dass ALLE abgeirrt sind oder ALLE schlecht sind. Es gibt noch ueberall gute Menschen. 

Antwort
von Internetzugriff, 101

Ich gebe Xboytheunseen Recht.

Wie es früher war können wir nicht wissen. Jeder kann das erzählen was er erzählen möchte ob gut oder schlecht.

Die IS sind grausame Menschen.

Kommentar von capitainjack ,

Ja aber früher waren das keine Is-Terroristen, sondern Muslime normale

Kommentar von waldfrosch64 ,

"normal Muslime" was ist das denn ?

Muslime sind dem Koran ,der  Sunnah also auch den Hadit und der der SCharia verpflichtet ,so wie es Mohammed lehrte .

IS beruft sich zurecht auf all das !

Kommentar von Ertugrul97 ,

Liest du den Quran waldfrosh64? also dann sei ruhig und behaupte nicht einfach etwas ;) immerhin hab ich mir die Zeit genommen um den Quran zu lesen und für mich ist IS nicht der Islam ... :)

Kommentar von waldfrosch64 ,

Ich lese den Koran vermutlich schon langer als du ...

Kommentar von waldfrosch64 ,

Meinungen interessieren hier nicht ,Sondern Fakten darüber wie man den Koran auslegen kann und was Lehr im ISlam ist oder nicht .

Das kann Gewalttätig sein aber auch Friedlich ..falls du dich auf die weinigen Friedlichen suren beschränkst dann umsobesser für uns alle .Aber was machst du dann mit der Scharia ,das untrennbar zum Islam gehört ? Distanzierst du dich davon ?

Kommentar von Ertugrul97 ,

Die Scharia gilt nur für Muslime und der Sinn dabei ist, die Gesellschaft von einer Krankheit zu verhindern, eine Krankheit die Wahnsinn ist und heutzutage schrecklich ist, unzwar das Thema "Sex sex sex überall mit jedem egal wer egal wie alt", mal ganz ehrlich wie grausam ist das? Ekelhaft 

Stell dir vor dein Ehepartner schläft einfach so mit jemand anderem und du weisst nichts davon. Die Strafe ist dann Gerechtfertigt, die Scharia hat nur diesen Sinn, die Gesellschaft zu schützen. Heutzutage gehen 40 % der Ehen wegen so einer besessenen Ideologie zu nichte.

Kommentar von waldfrosch64 ,

Ertugli97



Ich bin auch gegen Ehebruch ,als Christin .Trotzdem ist es absolut krank , zu meinen Ehebrecher sollten gesteinigt werden ,

Ich muss mir gar nichts vorstellen ...Es geht hier alleine um die PRaxis des Islams . Des IS und es ISLAms in allgeminen ..der sich anscheinend doch nicht so unterscheidet !


Du findest also richtig das die Ehebrecher gesteinigt werden .

Und nein Scharia gilt nicht nur für Muslime in der Umma und das weisst du sehr wohl .

Kommentar von Dummie42 ,

Sex sex sex überall mit jedem egal wer egal wie alt

Stell dir vor dein Ehepartner schläft einfach so mit jemand anderem

Ähm, wie viele Ehefrauen hatte der Reiligonsgründer doch gleich? Und werden ihm nicht auch noch eine Reihe Damen nachgesagt, die sich ihm "geschenkt" hätten.

Ich habe mal gelesen, es gab eine Art Palastrevolution unter den Ehefrauen, als er sich eine neue Konkubine zugelegt hatte und quasi gar nicht mehr aus deren Räumlichkeiten kam. Die Ehefrauen seien extrem empört gewesen und Muhammad habe ihnen daraufhin gedroht, wenn sie nicht Ruhe gäben, würde er alle verstoßen. Also wenn das nicht nach einem, sagen wir mal höflich sinnenfrohen Leben des Propheten klingt, dann weiß ich auch nicht.

Abgesehen davon ist deine Behauptung eine absolute Verzerrung der Realität. Der Löwenanteil unserer Gesellschaft hält Treue für einen unverzichtbaren Wert.

Kommentar von earnest ,

Ertugrul, ich halte es für absolut krank, hier die Steinigung für "Untreue" zu rechtfertigen. Natürlich nur für die Frauen, versteht sich.

Deine Äußerungen sind übelstes, finsterstes Mittelalter pur.

Kommentar von waldfrosch64 ,

Dieses eingestehen sollte mal die Europäer stutzig machen ,@Ertugrul betrachtet sich doch sicher als gemässigten Muslim ? Und er ist wohl auch in D geboren ....Da habt ihr es doch !

Noch vor 2 Jahren haben du und @dummi mich ausgelacht ...und mir Islamophobie vorgeworfen .

Kommentar von waldfrosch64 ,

Nur weil du einem Recht gibst ,muss er nicht unbedingt Recht haben ...

Wie es früher war können wir nicht wissen. 

Was soll das heissen ...?

Es gibt Historiker Jungs und Mädchen ..Geschichtsschreibung ,..Geschichtsforschung ...!!!

Was seit ihr ein Generation ohne Wissen ...habt ihr  alle einen Kollektiven Alzheimer ? 

Kommentar von Internetzugriff ,

Wie ich schon sagte: Jeder möchte das wissen was er/sie wissen möchte, indem er/sie einen Thema so versteht wie er/sie es verstehen möchte. Ihr als Christen sieht Christentum als die wahre Religion und versucht andere Religionen als falsch und schrecklich darzustellen. Ist selbstverständlich. Das macht jeder. Oder Atheisten sehen den Atheismus als wahr und lehnen somit Religion ab. waldfrosch64 Es interessiert niemanden ob du den Koran gelesen hast oder nicht. Willst du mir wirklich sagen, dass DU, eine Christin den Islam bzw. den Koran besser verstehst als mein Imam aus der Türkei, der sein ganzes Leben dem Islam gewidmet hat. Du willst Fakten? Kein Problem. Es gibt auf der Welt genug Wissenschaftler, Archäologen die euren Christentum mit Fakten widerlegt haben. Und jaja, jetzt wirst du mir sagen das der Islam auch widerlegt wurde. Solche Diskussionen müssen wir erst Recht nicht anfangen, trotzdem brauchst du nicht so aggressiv zureagieren. Kümmere dich um deine Religion Mädchen und lass andere in Frieden. Jeder interpretiert den Koran anders. Daswegen sagt man auch nicht umsonst, dass der Koran unübersetzbar sei. Das originale Koran ist arabisch. Jeder kann es so übersetzen wie er/sie es möchte. Dummi42 Das Frauenthema brauchst du erst Recht nicht ansprechen.

Kommentar von Dummie42 ,

Welches Frauenthema denn? Ich habe hier gar keins angesprochen. Ich habe nur auf islamistische Heuchelei und die böswillige Verzerrung unserer (noch) freien Gesellschaft durch Ertugrul97 reagiert.

Kommentar von waldfrosch64 ,

@internettzugriff 

_____________Es gibt auf der Welt genug Wissenschaftler, Archäologen die euren Christentum mit Fakten widerlegt haben. ________

  • Wieder diese  naiven Behauptungen ...Dann bringe  doch diese Fakten hier !
  • Quellen von ernst zu nehmenden Historikern ..Papyrologien..

_______ und versucht andere Religionen als falsch und schrecklich darzustellen. Ist selbstverständlich. Das macht jeder. _________

Den Islam muss keiner schlecht hinstellen ,er steht für sich mit den was er uns in der Praxis zeigt .

Der Islam ist schrecklich ...mit den Hinduistischen und Buddhisten und Animisten etc.... habe ich diese Probleme ja  nicht .

______Es interessiert niemanden ob du den Koran gelesen hast oder nicht. Willst du mir wirklich sagen, dass DU, eine Christin den Islam bzw. den Koran besser verstehst als mein Imam aus der Türkei, der sein ganzes Leben dem Islam gewidmet hat_______

  • Warum fragt ihr dann dauernd danach ?
  •  Ich sage was ich feststelle durch mein intensives befassen mit der Religion . Die Zeiten sind vorbei wo man hier alles erzählen konnte über den Islam wo hinten und vorne alles schön geredet wird .
  • Ich interpretiere den Koran nicht ich sage welche Interpretationen möglich sind ...von eurem Schriftverständnis her .Und anhand der grossen Widersprüchlichkeit ist schlicht und einfach alles möglich .

____________Und jaja, jetzt wirst du mir sagen das der Islam auch widerlegt wurde.:

  • Eher würde ich sagen der Islam  findet nirgens Wurzeln wo er sie behauptet ...schon gar nicht bei den Juden und auch nicht bei den Christen ..Und Die Aggression kommt hier  alleine von dir ...

Behauptungen und niemals Antworten kommen von Muslime ,wohl weil ihr selbst keine finden könnt......Und nenne mich nicht Mädchen ,ich könnte gewiss deine Mutter sein! .

Kommentar von Internetzugriff ,

waldfrosch64 Der IS ist niemals sogleich wie der Islam.

Kommentar von waldfrosch64 ,

Beruft sich aber  auch  auf Koran und Sunnah also ,Hadit und die Scharia .

Die da sind:    die Fundamente des Islams 

Antwort
von wuwa2000, 44

Warum fragt eigentlich nie jemand, was die USA vom IS unterscheidet?

Vielleicht, dass sie:

- mehr Menschen auf dem Gewissen haben?

- ihr Ziel nur Macht und Geld ist und nicht der Widerstand gegen imperialistische Besatzung?

Kommentar von waldfrosch64 ,

Dazu kannst du gerne eine eigene   Frage stellen .

Gerade ist das nicht das Thema hier.Sondern Islam und IS ...

Kommentar von wuwa2000 ,

Gute Idee Waldfrosch. Ich würde deine Meinung dazu dann auch gerne hören.

Antwort
von Ertugrul97, 67

Ja es gibt natürlich Unterschiede

Das was IS heute macht ist:
-Zwangskonvertierung
-Zwangsheirat
-Kopftuch Zwang
-Ehrenmorde vlt auch?
-Frauen vergewaltigen
-Kinder und Frauen verkaufen
-Alle umbringen ohne Grund

Das was der Quran sagt:

KEINE... KEINE... KEINE...
-Zwangskonvertierung
-Zwangsheirat
-Kopftuch Zwang
-Ehrenmorde vlt auch?
-Frauen vergewaltigen
-Kinder und Frauen verkaufen
-Alle umbringen ohne Grund

Kommentar von waldfrosch64 ,
  • Ich erspare uns allen  am  Sonntag all die Suren welche dir hier widersprechen und auf welche sich die IS berufen und welche du kennen solltest wenn du wirklich im Koran liesst .
  • Fakt ist der Islam zeigt uns in der Praxis niemals etwas anderes auf ,weder  in der Historischen Vergangenheit im Vorderen Orient ,noch heute  in der Gegenwart ,von Jemen ¨über Nigeria bis mach Pakistan .
  • Wo  konkret wird dieser Friedliche  Islam gelebt dem du folgst ? Distanzierst du dich von der Scharia Gesetzgebung ? 
  • Welchem,  Islam gehörst du an ? 
Kommentar von Ertugrul97 ,



Ich gehöre zu einem Islam, obwohl ich Sunnite bin sind die Gruppierungen unnötig.

Was kann den der Islam dafür, wenn die Praxis anders ist? Wenn ein Muslim jemanden tötet, ist nicht der Islam dran Schuld.

Ich gebe nun wieder ein Beispiel, welches ich immer wieder schon gesagt habe, und zwar das Moderne Auto... Der Fahrer Moslem, das Auto Quran,Islam

Ein Auto welches die beste Sicherheit bietet, mit Rückfahrt Kamera, Airbag, Sensoren etc etc...
Und ein betrunkener Fahrer, oder ein Fahrer der Unwissend ist, macht einen Unfall und das Auto bekommt nun eine schlechte Bewertung, da die Medien sagen, dass das Auto schuld war, dafür war es der Fahrer. 

Kommentar von Ertugrul97 ,

Wenn du diese rote "1" richtig liest, wirst du sehen das die Scharia nur für Muslime gilt.

Und zweitens ist die Scharia nur dann möglich, wenn das Land islamisch ist.

Also sag mir nicht Scharia ist für Christen, Juden etc... Das ist Allahs befehl und nur die Muslime hören auf Allah

Der Islam will Frieden Schluss und Ende, mein Güte so habe ich auch keine Lust mehr denkt was ihr wollt ich habe meine Teil beigetragen.

Kommentar von waldfrosch64 ,

Die Beispiel interessieren mich nicht ,es ist nicht das Thema hier :

Der Islam ist nicht Reformierbar :



17Nicht ihr habt sie getötet, sondern Allah hat sie getötet. Und nicht du hast geworfen, als du geworfen hast, sondern Allah hat geworfen, und damit Er die Gläubigen einer schönen Prüfung von Ihm unterziehe. Gewiß, Allah ist Allhörend und Allwissend. 


In solchen Wortwörtlichen "Worten Gottes" findet ihr immer neu Entschuldigung für eure all eure Gräuel : 


Du hast es gesagt ,es ist Gut Ehebrecher zu steinigen..... Allah will es so ...abscheulich !!



Kommentar von waldfrosch64 ,

:  )

: )

Eine Auto das keine Bremsen eingebaut hat sondern nur eine Gaspedal ...taugt nun mal nichts ! Auch dann nicht wenn der Fahrer nüchtern wäre ..

Kommentar von wuwa2000 ,

Wenn du Allah, Gott abscheulich findest, dann ist dein Schicksal besiegelt. Nicht du entscheidest, sondern Gott entscheidet. 

Kommentar von waldfrosch64 ,

Ich finde nicht Gott abscheulich ,wie du falsch verstehst ,sondern das Soziopolitische System  Islam mit seiner Scharia Praxis .

Eher wohl entscheiden im Islam äußerst beschränkte Männer .Und als Entschuldigung muss Gott herhalten ..

Ihr kennt Gott schlicht und einfach nicht ihr wollt selbst herrschen .

Antwort
von Xboytheunseen, 101

Wir wissen nicht sicher wie es früher war, was wir aber wissen, dass die Leute vom IS grausame Unmenschen sind

Kommentar von waldfrosch64 ,

?

Doch wir wissen sehr wohl wie es früher war : 

Es gibt ein  Gebiet der Forschung die Historie heisst : 

Die schrecklichen  Details kannst du hier nachlesen:

Der Niedergang des orientalischen Christentums unter dem Islam (Best.-Nr. 19-5)

7. bis 20. Jahrhundert - Zwischen Dschihad und Schutzvertrag

Autor(en): Bat Ye`Or
Mit einem Vorwort von Heribert Busse, aus dem Französischen übertragen von Kurt MaierPaperback, 484 Seiten

ISBN: 978-3-935197-19-9

Die in Ägypten geborene Autorin und seit 1959 britische Staatsbürgerin machte durch eine Reihe fundierter Bücher und Veröffentlichungen auf dem Gebiet des Islam auf sich aufmerksam. Sie gilt als eine der besten Kenner auf diesem Gebiet. Professor Heribert Busse hat die Übersetzung inhaltlich überprüft. Das Buch gliedert sich in zwei große Teile: Die eine Hälfte schildert die historische Entwicklung seit der Entstehung des Islam bis in das 20. Jahrhundert, die andere Hälfte bringt als Beleg Quellentexte und Dokumente. Der Leser hat so die Möglichkeit sich einen Überblick über die Entwicklung zu verschaffen und gezielt Fragen zu vertiefen.

Diese bemerkenswerte Veröffentlichung besitzt heute eine besondere Aktualität. In dem Buch wird die politische Bedeutung des Islam deutlich, seine Wertung erlaubt auch die aktuellen Entwicklungen besser zu beurteilen. An einer gründlichen Auseinandersetzung mit dem Islam kommen wir immer weniger vorbei, und deshalb ist es wichtig verlässliche Quellen zu Rate zu ziehen.
Inhalt:

Der vorislamische OrientDie Zeit der EroberungenDer Dhimmi-Status: Die rechtliche Grundlage und die historischen BedingungenDie Islamisierung der eroberten GebieteDie Beziehungen zwischen den Dhimmi-GemeinschaftenVon der Emanzipation zum Nationalismus (1820 -76)Die Nationalismen (1820-1919)Einige Aspekte des Wiederauflebens der Vergangenheit in der NeuzeitEigenschaften des Dhimmi-Status

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community