Frage von danielXzayn, 69

Was gibt es für Stimmeffekte ausser Autotune?

Es gibt ja Autotune. Was gibt es noch für effekte die ihr kennt ? Also zum Beispiel Schall oder Echo usw. Mich würde interressieren wie diese Effekte heissen oder mit welchen programm (bzw Plugin) man sowas macht ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von RonnyFunk, 23

Also ich kenne neben Autotune noch

- Pitchshift/ Harmonizer

- Harmonizer mit Formantkorrektur (Vocalisten)

- Dopplungseffekte, 2. Sänger simuliert.

Das geht, wenn man der unbearbeiteten Aufnahem eine mit Pitchshift, Autotune, Delay bearbeitete hinzufügt. Im Idealfall den Gesangspart 2 x einsingen, das klingt am natürlichsten.

- Reverb (Simulation von Räumen, Federhall und Plattenhall)

Rückwärtshall würde so gehen, dass Du die Spur auf Rückwärts umkehrst, Hall anwendest, sie wieder zurück umkehrst.

- Echo (Simulation von digitalem Echo, Bandecho, Echo mit Eimerketten, Echo mit Filtern) Hierbei ginge auch ein sich aufschaukelndes Echo.

- Chorus und Phasing (Phasenverschiebungen)

- Flanging (Simulation des Effektes, der durch parallele Wiedergabe derselben Aufnahme von 2 Tonbandgeräten entsteht)

- Exciter (Rekonstruktion von Oberwellen)

- Vitalizer (Hervorhebung hoher Frequenzen durch beabsichtigte Phasenverschiebung)

- Enhancer (manchmal funktioniert er wie der Vitalizer und/oder Exciter, ursprünglich eine dynamische Höhenanhebung, die nicht leise Störgeräusche mit anhebt)

- Equalizer (auch ein Effekt, da du damit eine dünne Stimme voller, eine nasale Stimme offener, Lispeln reduzieren kannst usw.)

- Deesser (mindert Zischlaute, manche Teile senken alles ab, manche nur einen Frequenzbereich).

- Vocoder (Stimme wird auf Synthesizerton aufmoduliert)

- Talkbox (Gitarrenton kommt auf einen kleinen Lautsprecher, der Sänger leitet den Schall in seinen Mund und formt diesen damit.

- Wah Wah (für Gitarre gedacht, kann aber auch dem Gesang eine Note geben, ein durchstimmbarer Filter, Wirkung kann mit einem parametrischen Equalizer simuliert werden)

- LoFi (hierbei wird Quantisierungsrauschen und Aliasingeffekte simuliert)

- Vinyl (simuliert die Frequenzgangverfälschungen, das Klirren und die Störgeräusche einer abgenutzten Schallplatte, manchmal auch Gleichlaufschwankungen)

Kommentar von danielXzayn ,

Dankeschön :)

Antwort
von dertin, 26

also ich kenne noch einen stimmverzerrer mit einige witzigen effekten.

nennt sich screaming bee

damit kann man zum beispiel auch einen chorus effekt benutzen der dich mit mehreren stimmen sprechen läst und sone art cybertronischen mehrere personen in einem körper reden gleichzeitig effekt macht. schau dir das program einfach mal an und vieleicht haben die anderen noch mehr tips und programme :)

Kommentar von RonnyFunk ,

Das wäre ja Pitchshifter, Harmonizer, Vocalist

Antwort
von Agiltohr, 21

Ich würde zwischen "kreativen" und "nützlichen" Effekten unterscheiden. Kreative Effekte verändern den Klang stark, nützliche Effekte verändern den Klang, dass die Stimme selbst besser klingt. Kreative Effekte wären eben Autotune (was auch ein nützlicher Effekt sein kann), Chorus, Phaser, Gitarren Amps... nützliche Effekte sind Compressor, Equalizer, Reverb, Delay...

Dazu brauchst du eine DAW, es gibt aber, glaube ich, auch Standalone Software.

Kommentar von danielXzayn ,

Ja da haste recht :)

Antwort
von Alineddl, 33

Pitch shift. So erhöht man oder vertieft man die Stimme. Dann kann man noch mit dem Equalizer die Stimme anpassen und verschiedene Effekte drauf machen. Wie zum Beispiel, dass es sich anhört als würde es im Radio laufen, am Telefon oder wo anderes. Und wie Du schon meintest: Schall und Echo. Wie die heißen weiß ich allerdings nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community