Frage von Senator99, 11

Was gibt es für Mini-Jobs für 14-jährige?

Hallo Community, wie man erahnen kann stellt sich mir die Frage was ein 14-jähriger Arbeiten darf. Darf man leicht Lagerarbeiten machen, wenn es die Erziehungsberechtigen erlauben? Oder nur Zeitungen austragen? Und wenn man leichte Arbeiten verrichten darf: Wie lange darf man am Tag arbeiten? Außerdem wieviel bekommt man dan pro Stunde, gilt bei Minderjährigen ebenfalls der Mindestlohn?

Antwort
von 007Alkl, 6

Hallo,

du gehörst rechtlich zu den Kindern, im Sinne dieses Gesetzes ist, weil Du noch nicht 15, bist.

Zeitungsaustragen dürfte möglich sein.

Viele Arbeitgeber, die Schüler einstellen, machen ein Mindestalter von 16 Jahren zur Voraussetzung für eine Bewerbung bei ihnen.

Empfehlenswerte Anlaufstellen für den Nebenjob ab 16 Jahren

Supermärkte und Drogeriemärkte: Supermärkte wie Rewe, Penny, Toom, Edeka, Netto und verschiedene Drogerien wie beispielsweise Budnikowski oder DM sind bekannt dafür, dass sie auch Nebenjobs an Jugendliche ab 16 Jahren vergeben. Hier übernehmen die Schüleraushilfen Aufgaben wie Regale auffüllen, aufräumen, Verpackungen entsorgen, fegen usw.

Auch Schnellrestaurants wie beispielsweise McDonalds, Burger King oder Subway stellen mitunter Schüler ab 16 Jahren ein

In vielen Bäckereien und Cafés können sich Jugendliche über 16 Jahre ebenfalls als Aushilfe hinter dem Tresen oder als Küchenhilfe betätigen. 

Natürlich sind auch Eltern beliebte Arbeitgeber für Schülerjobs, denn Nachhilfe und Babysitten sind bekanntlich bestens geeignet, um das Taschengeld aufzufrischen

Ein Mindestalter von 16 Jahren reicht mitunter auch aus, um im Mode-Einzelhandel zu jobben. Besonders Geschäfte, deren Zielgruppe die jugendlichen Käufer sind, beschäftigen mitunter gern auch Schüler als Aushilfen. Hierzu gehören unter anderem Filialen der Unternehmen Jack&Jones, NewYorker, Vila etc. – allerdings hängt dies auch von den Einsatzgebieten und der einzelnen Filiale ab. 

Promotionjobs sind meist sehr gut bezahlt und je nach Produkt, das promotet wird, werden auch Schüler mit einem Mindestalter von 16 Jahren als Promoter eingesetzt

Auch als Testkäufer kann man sich als Schüler engagieren - speziell im Bereich der Jugendschutz-Tests können auch Minderjährige Geld verdienen.

Zu guter Letzt die Möglichkeit zur Nachbarschaftshilfe: Arbeitseinsätze bei Nachbarn wie beispielsweise Rasenmähen, mit den Hunden Gassi gehen oder die Betätigungen als Einkaufshilfe eignen sich jedoch mehr oder weniger für den schnellen Euro zwischendurch.

Kommentar von Senator99 ,

Danke, werde ich mich wohl noch ein wenig gedulden müssen ^^

Kommentar von Lavendelelf ,

Du immer mit deinem Mindestalter ... Du solltest deine falsche Antwort mal überarbeiten. Kläre die Fragesteller einfach über das Jugendarbeitsschutzgesetz auf. Welches Mindestalter ein Arbeitgeber für sich erwartet ist völlig unterschiedlich. 

Wenn du hier z. B. schreibst: "Ein Mindestalter von 16 Jahren reicht mitunter auch aus, um im Mode-Einzelhandel zu jobben ... " ist das völlig falsch und von dir frei erfunden. 

Antwort
von Lavendelelf, 11

Du darfst 2 Stunden pro Wochentag arbeiten. Grund hierfür ist das Jugendarbeitsschutzgesetz, dieses besagt folgendes:

Nebenjob / Ferienjob
Erlaubt ab 13 Jahre, mit Einwilligung des Personensorgeberechtigten.

Gearbeitet werden darf maximal 2 Stunden pro Tag. Nur im landwirtschaftlichen Betrieb darf man bis zu 3 Stunden pro Tag helfen. Eine Beschäftigung vor dem Schulbeginn und und nach 18 Uhr ist verboten. Am Wochenende darf ebenso nicht gearbeitet werden. (§5 JArbSchG). Laut § 6 gibt es behördliche Ausnahmen für Veranstaltungen.

§ 2 :
(1) Kind im Sinne dieses Gesetzes ist, wer noch nicht 15 Jahre alt ist.
(2) Jugendlicher im Sinne dieses Gesetzes ist, wer 15, aber noch nicht 18 Jahre alt ist.
(3) Auf Jugendliche, die der Vollzeitschulpflicht unterliegen, finden die für Kinder geltenden Vorschriften Anwendung.

Du darfst also leichte Lagerarbeiten machen. Einen mindestlohn gibt es für dich nicht. Du solltest jedoch ca. 6 - 8,- € pro Stunde verdienen. Wenn du Erfahrung in einen Bereich mitbringst kann es auch schonmal etwas mehr sein.

Antwort
von beautygirly1, 6

Ich weiß nur,dass man Zeitung austragen darf und als ich mit ca.14 Jahren mein Praktikum geemacht habe,hat mir meine Chefin erklär,dass ich laut Gesetz 7 Stunden arbeiten darf und 1 Stunde Mittagspause machen muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten