Frage von blueeeapple, 62

Was gibt es bei der hufeisenabnahme zu beachten?

Hi, was muss man beachten wenn einem Pferd die Hufeisen wieder abgenommen werden damit es barhuf geht? Zum konkreten Fall: mein Pferd hat Gesundheitsbedingt für insgesamt 8-16 Wochen Hufeisen hinten bekommen. Er hatte vorher noch nie Eisen also auch vorne nie. Er soll auh nach der krankheitsphase wieder komplett barhuf gehen. Was muss ich beachten? Ich hatte noch nie Erfahrungen mit Hufeisen, erst recht mit der Umstellung auf barhuf.... Werde natürlich auch noch den TA und den Schmied dazu befragen, bin aber neugierig ;) Pferd stehtü eigens im offenstall mit unterschiedlichen Böden, im Sommer dann auch tagsüber auf der Koppel dann. Danke :)

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Pferde, 34

In dieser Zeit ist es noch nicht dramatisch.

Wichtig sind bei Abnahme der Eisen 2 Dinge. Die Eisen müssen vorsichtig abgezogen werden, damit kein Horn mit ausgerissen wird.

Beim Bearbeiten muß darauf geachtet werden, das man den Huf nicht kürzt, sondern nur an den Rändern gut berundet.

Selbst kann man dann alle 2 Tage bisschen Raspeln, sollte etwas (an den Nagellöchern) ausbrechen.

Von einer Umstellung spricht man eigendlich erst, wenn der Huf mindestens 1/2 Jahr oder mehr beschlagen war. Bei so kurzer Zeit regeneriert sich der Hufmechanismus sehr schnell wieder.

Auch kommt dir jetzt dann das ansteigende Hufwachstum, im Frühjahr, zu gute.

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 25

Nix musst du beachten. Wenn dein Pferd immer Barfußläufer war, wird nichts passieren. Es kann sein, dass die Hufwand mit der Zeit an den Nagellöchern ausbricht, aber das ist nicht weiter dramatisch.
Achte drauf, ob das Pferd ein wenig fühlig geht. Dann weichst du halt auf weichen Boden aus oder ziehst ihm Hufschuhe an.

Aber vielleicht ist nicht mal das nötig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten