Frage von FantaFanta76, 41

Was gibt es alles für Heizungssyteme?

Ich möchte nächstes Jahr bauen und schon mal Überlegen, welche Heizung da rein soll. Keine Ahnung, was für Möglichkeiten es gibt. 7 Jahre lang hab ich mit einer Fußbodenheizung gelebt. Das Gute war, dass es echt schön warm an den Füßen war und das Raumklima sehr angenehm war. Der Große Nachteil war, dass man nicht regulieren konnte. Den ganzen Tag wurde geheizt obwohl ich zur Arbeit war. Und abends wenn ich warm in der Stube sitzen wollte, war es mir nicht warm genug. Der Heizungsmensch hatte das denn so eingestellt, dass die Heizung zwischen 19 und 23 Uhr wärmer war, aber das hat mich auch gestört, wenn ich mal früher schlafen wollte, war es zu warm. Eigentlich bin ich eher der Typ für individuelle Einstellung, einmal zB war ich krank und da hätte ich viel gegeben, die Heizung mal richtig hochdrehen zu können. Jetzt wohne ich in einer Wohnung mit normalen Heizkörpern. Das ist viel besser für mich. Warm und kühl, wie ich es will. Der Nachteil hier ist, dass es trotzdem teurer ist im Verbrauch und da wo Fliesen sind es echt eiskalt an den Füßen ist. Da mein neues Haus aufgrund der Hunde überall Fliesen haben soll, weiß ich grad nicht, ob mich das später stört, dass es so kalt an den Füßen ist. Wie kann ich das Problem lösen bzw gibt es eine Ideal Lösung für mich?

Antwort
von Spezialwidde, 26

Wenn du neu baust musst du sowieso nach den neusten Energiebauvorschriften bauen. Dann ist das mit der Heizerei nicht mehr so das Thema auch wenn man die Zimmer durchgehend warm hält. Wenn man beispielsweise mit Wärmepumpe heizt dann ist Fußbodenheizung das Mittel der Wahl. Einfach wegen dem Wirkungsgrad. Klassische Heizkörper gibt es zwar auch noch aber die kommen bei Neubauten kaum noch zum Einsatz. Richtig edel ist natürlich die zentrale Klimaanlage, sprich eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung, mit der geheizte und im Sommer auch gekühlte Luft in die Zimmer geleitet wird. Das ist natürlich auch die teurste Variante.

Ich sag mal so: Eine Wärmepumpe mit Fußbodenheizung gilt als Goldstandard. dazu stellt man sich noch einen kleinen Holzofen in die Stube für die kältesten Tage, ist auch sehr gemütlich.

Kommentar von FantaFanta76 ,

Vielen Dank! Ich bekomme ja auch noch Beratung zum Thema, wollte aber vorab mal fragen !

Antwort
von herakles3000, 11

Egal wofür du dich später entscheidest beachtet immer die Betriebskosten den infarot und alle systemen mit Strom sind viel zu teuer in der heizsesong damit brauchtst du mehr geld als für eine herkömmlich heizungsanlage.zb gibt es auch die möglichkeit zb nur das badezimmer mit einer Fußbodenheizung auszustadten..

Speziel bei Wärmepumpen oder Luftwärmepume  nochmal extr nach den betriebskosten fragen den das kann teuer sein.

Antwort
von Onki73, 6

Lies mal etwas über (hydraulische) Heizleisten. Die sind leicht zu installieren, wartungsfreundlich, lassen sich schnell regeln und bieten ein Wohlfühlklima durch viel Wärmestrahlung im Raum.

Antwort
von KerstinLisa, 23

mach Dich doch mal über eine Infrarotheizung schlau.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten