Frage von Gerdolin, 12

Was gibt die Steigung am Anfang eines zeitlichen Verlaufs in der Enzymkinetik an?

Ich habe eine Frage zur Enzymkinetik an einem konkreten Beispiel.

Bei einem enzymatischen Abbau steigt der Abbaugrad mit der Zeit an. Je höher ich das Enzym konzentriere, desto höher ist die Steigung am Anfang.

Was sagt mir dabei die Steigung aus? Kann ich daraus Rückschlüsse ziehen?

Vielen Dank schonmal!!

Antwort
von Wizard123456, 4

Es ist eine bestimmte Anzahl an Enzymen vorhanden. Bevor Substrate dazukommen sind sie nutzlos. Aber wenn du die Anzahl der Substrate erhöhst dann werden diese gleich von den Enzymen umgesetzt. Die Steigung gibt an, dass viele dieser Reaktionen relativ gleichzeitig passieren. Das Diagramm geht dann ja gerader weiter, was bedeutet, dass fast alle Enzyme bereits "beschäftigt" sind und somit nicht mehr so viele Reaktionen erfolgen. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten