Frage von Drizzy100, 58

was geschieht wenn man sein Gewerbe nicht anmeldet aber damit Geld verdient?

Antwort
von wilees, 36

Sobald das Finanzamt davon Kenntnis erhält, wird es relativ ungemütlich.

Antwort
von he1lan2, 34

Ausübungsuntersagung, Ordnungsgeld (solange man nicht womöglich auch eine Erlaubnis benötigen würde - da ists dann viel teurer), evtl. Steuerhinterziehung, wenn das Finanzamt auch nichts davon weiß; jeder Konkurrent kann dich abmahnen btzw. auf Unterlassung klagen, ectect

Antwort
von AntwortMarkus, 21

Dann nennt man das Steuerhinterziehung. Zudem hat jeder Kunde ein Recht auf eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer.

Was sagst dub den Kunden, wenn er keine Rechnung  von dir bekommt?

 Ebenso muss die Steuernummer  des Unternehmens da mit auf die Rechnung.

Sobald ein Kunde Deine Dienstleistung bei seiner Steuer absetzen will und angibt,  bekommst es mit dem Zollamt zu tun. Er wird dann nämlich  deine Rechnung  vorzeigen. 

Antwort
von 123phil, 24

Schwarzarbeit,Steuerbetrug,Zoll,Ärger,Stress,Strafe,alles Nachbezahlen

Antwort
von sozialtusi, 32

Dann gibts einen auf die Mütze vom Finanzamt.

Antwort
von PLOOS, 15

Man muss jetzt differenzieren.

Gewerbeanmeldung oder Meldung zur steuerlichen Erfassung ?

Das eine ist die Stadt das andere der fiskus

Was genau hast du nun nicht angemeldet?

Antwort
von tiger112, 12

Dann wirds erstmal fett teuer für dich.

Antwort
von bluetiger2, 11

Das ist Steuerhinterziehung und Schwarzarbeit!!! Abwarten bis das Finanzamt was mitbekommt dann wird's ungemütlich!!!

Antwort
von F11520DTouring, 24

...Und wenn man erwischt wird, dann freut sich das Finanzamt...

Antwort
von minecrafter340, 21

Steuerhinterziehung, da du ja keine zahlst für dein Unternehmen.

Antwort
von Delveng, 27

Wenn man nicht erwischt wird, dann passiert gar nichts.

Antwort
von Griesuh, 4

Das ist SCHWARZARBEIT und kann dich teuer zu stehen kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community