Was geschieht bei einer Gehirnerschütterung?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo jlumtee

Bei einer Gehirnerschütterung wird das Gehirn abrupt beschleunigt oder abgebremst und prallt deswegen im Schädel hin und her und wird verformt.

Dadurch kommt es zu axonalen Schäden, das heißt einige Axonverbindungen erleiden Schäden an der Zellmembran einige wenige reißen auch komplett durch, das bringt zwar nicht die Zellen zum absterben, aber sorgt dafür das sich Wasser im Gewebe sammelt (wegen der Membranschäden) und dadurch kommt es zu einer Schwellung die aufgrund des harten Schädels die Durchblutung verschlechtert.

Deswegen kann man sogar Bewusstlos werden.

Nach einer Gehirnerschütterung ist auf jeden Fall Bettruhe angesagt um den Zellen die Zeit zu geben die Schäden zu reparieren und beschädigte Verbindungen korrekt neu aufzubauen.

LG

Darkmalvet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es handelt sich hierbei um eine reversible Schädigung des Hirns, die sich in einer Funktionsstörung zeigt. Meist wird, ausgelöst durch mechanische Reizung, das Hirn in eine starke Erschütterung gebracht, so dass bei schweren Formen sich eine zeitweilige Bewußtslosigkeit einstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von jlumtee
03.07.2016, 13:56

Danke

0