Frage von suso74, 22

Was GENAU steckt hinter der Aussage "sich Druck" machen, und als was empfunden?

Antwort
von AriZona04, 10

Als "Druck" empfinden wir alles das, was Fremde von uns fordern und was wir nur schwer erfüllen können (Arbeit, Schule). Manche von uns machen sich auch selbst Druck. Sobald wir es negativ empfinden, -drückt- es uns psychisch runter - so könnte man es erklären. Manche Menschen können Druck aushalten - andere nicht. Manche Menschen funktionieren sogar unter Druck besser. (Was ich nicht nachvollziehen kann).

Antwort
von Lichtpflicht, 8

Sich selbst Druck machen heißt, sich innerlich zu sagen\denken: "Ich muss das jetzt machen, sofort, schneller, besser, ich muss muss muss". Das kann manchmal motivieren wenn man was realistisches erreichen will.

Meistens führt es dazu, dass man sich fühlt wie ein Versager/Faulpelz/Schwächling, weil man vielleicht nicht will, nicht kann, oder jedenfalls nicht so schnell oder so gut wie man selber gerne hätte.

Antwort
von DaSoziopath, 9

Sich selbst alles ab zu verlangen und mehr als 100% zu geben

Antwort
von whiteyphantom, 12

Stress = hoher Blutdruck = sich  Druck machen

(nur eine Hypothese)

Antwort
von nowka20, 1

seinen willen anspornen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community