Frage von Sdjordje, 75

was genau sind Enduros haben die straßenzulassung bis wie viel PS gehen die keine Wikipedia Infos bitte lg?

Antwort
von janfred1401, 23

Den Begriff "Enduro" gibt es ungefähr seit 40 jahren. Die ersten Enduros waren Motorräder fürs leichte Gelände. Das vorderschutzblech hochgelegt. Die Federwege etwas länger als bei strassenmaschinen. Die Bereifung mit etwas mehr Pofil aber immer noch strassentauglich.

Anfang der 80er Jahre merkten dann viele, das eine Enduro auch als Reisemaschine geeignet ist. Besonders für Reisen auf schlechten Strassen (Asien,Afrika, Südamerika). Ursprünglich gab es nur 1-Zylinder Enduros. BMW machte wohl den Anfang mit den 2-Zylinder Reiseenduros. Damals die GS 800. War ein absoluter Erfolg und die Konkurrenz brachte bald auch große reiseenduros heraus. Die waren für geländer aus Gewichtsgründen eher nicht geeignet, bestenfalls für Feldwege und schlechte Strassen. Ab mitte der 80er gab es auch die ersten Super Motos. Der Sport kam aus Frankreich und brauchte sehr lange, bis er zu uns kam. Als Maschinen wurden Moto Cross verwendet mit verkürzten Federwegen und Strassenbereifung. Bei Supermoto Rennen bestand die Rennstrecke immer zur Hälfte aus Asphalt Strecken, die andere Hälfte auf unbefestigter Piste aber ohne große Sprünge.

Davor gab es schon Moto Cross Motorräder (für Rennen und ohne Strassenzulassung) sowie Gelände Sport Maschinen (GS Motorräder). Die Wettbewerbe für GS Modelle wurden teilweise auf öffentlichen Strassen ausgetragen und im Gelände. Die Wettbewerbe zogen sich über z.T. mehrere Tage (Six-Days Wettbewerbe). Daher waren die Motoren nicht so hochgezüchtet, da bei einem Defekt während des Wettbewerbes, der Fahrer Schäden selber beheben musste.

Moto Cross gibt es schon seit 60 Jahren oder noch länger. Die Rennen gehen nur über 2 Läufe, ein Lauf dauert max. 30 min. Die Motoren sind sehr hochgezüchtet und waren bis vor rund 15 Jahren fast nur 2-Takter. Aus Umweltschutzgründen fahrt man seit einigen Jahren nur noch 4-Takter. Moto Cross Maschinen haben niemals Strassenzulassung.

Wenn man die grossen Reiseenduros der letzten 15 Jahre dazu rechnet, haben diese bis 100 PS und auch leicht drüber. Die haben mit den ursprünglichen Enduros aber nicht sehr viel zu tun.

Legale 1-Zyl Enduros hatten als 4 takter max 45 PS bei 600ccm.

Legale 2-Takt Enduros nur bis 27PS.

Kann sich heute keiner mehr vorstellen, dass eine 125 kg schwere maschine mit 27 PS überhaupt Spass macht.

Ich habe noch so ein Teil. Eine Yamaha DT 400 MX. Die hat nur 21 PS. Ich bin allerdings auf der Suche nach einer Suzuki TS 400 (Apache). Die hat 27 PS und geht wie die Sau. Wenn hier jemand weiss, wo eine rumsteht, dann gebt mir Bescheid.

http://www.motorcyclespecs.co.za/model/suzu/suzuki_ts400l.htm

Kommentar von shrimpiiFTW ,

Ich finde es toll das es so Leute gibt wie dich die sich so viel Mühe machen solche Fragen zu beantworten

Aaaaaaaaaaber, ich kann nicht nachvollziehen warum wir dir so eine Mühe machst für eine Frage wie der jenige genauso gut in der selben Zeit einfach so selbst im Internet nachschauen könnte und du nicht 20 Minuten deine Lebenszeit doch das tippen von dieser super ausgeführten Antwort verschwendest xD

Kommentar von janfred1401 ,

Motorräder sind mein Hobby :-)    Nicht nur das Fahren, auch das Sammeln von Motorrädern und Motorradliteratur.

Ich hab auch keine 20min. gebraucht, eher 10.

allerdings habe ich von Motorrädern nach Bauj. 2000 kaum noch Ahnung.

Antwort
von fuji415, 17

Reiseenduros sind straßenzugelassene Motorräder, die für längere Fahrten auf asphaltierten ... Nennleistungen von 55 kW (75 PS) bis 110 kW (150 PS) bei einem Hubraum zwischen 800 und 1200 cm³ sind marktüblich. 

Mix aus Sporttourer und Reiseenduro: Die 118 kW/160 PS starke S 1000 XR ist ein neues BMW-Modell, das sich in keine Schublade passt .

Antwort
von matrix791, 32

enduro ist ein ober begriff für " gelände gängiges motorrad" . ja die haben alle eine strassenzulassung. ( motocrossmaschienen bekommen keine strassenzulassung. )

aber bei enduros muss man auch wieder unterscheiden.

-Reiseenduro

-allrounenduro

-normale Enduro

Sportbereich(  nicht strassentauglich trotz strassenzulassung)

- hart-enduro

Kommentar von Sdjordje ,

und wo ist der unterschied von Enduros du Motocross?

Kommentar von matrix791 ,

also den unterschied jetzt zu erklären ist mal sehr lang. 

kleiner auszug: motocross haben keine strassen zulassung- ein kurzes getriebe ( enduro langes getriebe ) - motocross haben einen längeren federweg, da große sprünge , motorossmaschinen haben eine sehr intensive wartung. 

aber eigendlich ist es so als wenn du fragst- wo ist der unterscheid zwischen einem strassenauto und einem formel 1 fahrzeug- da gibt es einfach sooo viel

Kommentar von blackhaya ,

Motocross das sind Sportgeräte. Damit wird auf REnnstrecken gefahren und zwar immer schön im Kreis

Kommentar von zweitaKTMotor ,

wenn dann hard enduro nicht hart enduro aber eigentlich ist das eine klasse und keine motorrad art. die motorräder nennt man sportenduros

Kommentar von matrix791 ,

ja ok- sportenduro aber umgangssprachlich auch hard-enduro. zählt ja mal beides

Antwort
von Schuby221, 33

Das sind Geländemotorräder mit Straßenzulassung. Ein PS Grenze gibt es nicht.

 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten