Frage von Papabaer29, 63

Was genau sind eigentlich "Ar ier"?

Und wie genau hat es der Begriff von Indien und Iran nach Deutschland geschafft?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von OlliBjoern, 24

Das Wort stammt nicht aus der deutschen Sprache, sondern aus dem Persischen (daneben ist es auch aus Nordindien, aus der Rigveda, belegt). "ariya" ist von der Bedeutung her eine Selbstbezeichnung gewesen, ein Perser hatte also von sich gesagt, dass er "ariya" sei, um sich z.B. von Turkvölkern oder von Arabern abzugrenzen (diese gehörten nicht zu seiner Gruppe).

Mit "blond" hatte das erst einmal nichts zu tun (es gibt zwar auch z.B. in Pakistan blonde Menschen, das ist aber nicht Kern der Sache gewesen). Es hatte eher mit den verwendeten Sprachen zu tun. Auch heute noch heißt die Gruppe der nordindischen Sprachen "indo-arisch" (das z.B. in Abgrenzung zu den "dravidischen" Sprachen Südindiens).

Als man erkannte, dass Persisch und die nordindischen (indo-arischen) Sprachen zu "unserer" (indo-europäischen) Sprachfamilie gehören, erwachte ein großes Interesse an diesen Kulturen.

Im Nationalsozialismus wurden verschiedene Dinge aus diesen Kulturkreisen "zweckentfremdet". Der Begriff "arisch" wurde nun vornehmlich zur Abgrenzung von Hebräern/Arabern usw. benutzt. Die "Swastika" (ein altes Symbol, das nicht nur in Indien, sondern auch in der Neuen Welt verbreitet war) wurde als "Hakenkreuz"-Symbol genutzt.



Antwort
von ilknau, 32

Hallo, Papabaer29.

A rier sind Angehörige der indo - germanischen Sprachfamilie und keineswegs immer blond und blauäugig - Roma und Sinti zählen ebenso dazu, wie diverse dunkelhäutige Völker Indiens.

Davon ab gab es noch eine indische Kaste namens Arya, deren Mitglieder auffällig oft helläugig - häutig waren.

Was A.H. und sein Rassenwahn draus machte, ist eine ganz andere Sache.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten