Frage von unkown913, 36

Was genau macht der Turbo Boost beim Overclocken?

Wenn ich meinenn i5 4670K auf z.b 4Ghz übertakten will und dabei den Turbo boost anlasse kann doch die CPU im idle runtertakten und wird nicht mehr so heiß. Schaltet man den Turbo aber aus läuft die CPU doch immer mit 4Ghz egal ob die CPU belastet wird oder nicht. Stimmt das?

Antwort
von sotnu, 13

Nein, der Turbo ist dazu da, wenn z.B nur 2 Kerne gebraucht werden, dass dann nur die übertaktet werden. Wenn da steht Turbo 4.2GHz oder so, dann sind damit nie alle Kerne gemeint. Da gibt es verschiedene Stufen. Wenn nur ein Kern genutzt wird, wird am meisten übertaktet, bei 2 Kernen schon weniger und 3 auch.

Der Stromsparmodus heisst bei Intel Speed Step und C-State gibt es auch noch. Dafür gibt es aber auch verschiedene Namen/Abkürzungen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Intel_Turbo_Boost

Kommentar von unkown913 ,

D.h der würde ohne Turbo immer mit 4.2Ghz laufen egal was er tut?

Kommentar von sotnu ,

Nein, hast du es durch gelesen ? Wenn er normalerweise auf 4 Ghz taktet, kann er sich mithilfe der Turbo-Technologie selbst übertakten. Wie gesagt, betrifft das aber dann 2 oder 1 Kern ect.

Wenn der Turbo nicht wäre, dann wäre der Takt in diesem Beispiel auf 4 GHz, aber nicht zwingend immer. Ob der Takt auf 4GHz bleibt, entscheidet nicht der Turbomodus, sondern der Energiesparmodus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten