Frage von Moped85, 30

Was genau machen die Elektronen bei einer höheren Stromdichte im vergleich zur niedrigeren?

Also wenn ich in meinem Buch nachlese bekomme ich den Eindruck das sie einfach nur enger gepackt sind. Wenn ich mir aber die Folgende Formel ansehe: I = n´ e A v wobei v für l/t steht, e für die Elementarladung und n´ für die spezifische Elektronenzahl des verwendeten Materials, dann muss sich doch die Geschwindigkeit erhöhen wenn wenn der Querschnitt abnimmt. Right?

Bin grade mit meinem ersten Jahr Technikerschule fertig und muss feststellen das unser Buch wirklich Käse ist und man sich zusammenhänge selbst zusammenreimen muss.

Antwort
von PWolff, 6

Enger gepackt geht nicht - das würde das elektrostatische Gleichgewicht verrletzen.

Deine Vermutung mit der Geschwindigkeit stimmt: Sie bummeln einfach ein klein bisschen schneller. (Die Driftgeschwindigkeit von Elektronen in Metallen ist extrem klein verglichen mit den "Geschwindigkeiten", mit denen sie sich um ihre Atomkerne "bewegen".)

Antwort
von Mikkey, 10

Eine etwas"jugendlich" geschrieben Erklärung:

http://www.schule-bw.de/unterricht/faecher/physik/online_material/e_lehre_2/teil...

Weitere Infos in Wiki unter "Driftgeschwindigkeit"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community