Frage von nochzudumm, 27

Was genau ist Wasserdicht bei einer Wasserdichten Quarzuhr?

Also ich habe eine Quarzuhr, auf dem Stainless steal back steht das sie Water resistant ist. Mein Problem ist jedoch das das Back nurnoch sehr locker dran ist. also es ist schon mehrere Male abgefallen. Ich habe mal die Uhr angezogen und sie unter Wasser gehalten, sie lief noch einwand frei. Jedoch traue ich mich nicht ganz in einen See damit.. weil das ja nicht ganz Dicht sein kann hinten wenn es immer abfällt. Daher meine Frage: Ist nur die Uhr Wasserdicht, oder auch das Quarz-Uhrwerk drinnen? Weil wenn das Uhrwerk sowieso wasserdicht ist kann ich ja damit auch in den See. Danke für eure Antworten

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Elfi96, 11

'Water resistent' bedeutet, dass sie nur gegen Spritzwasser geschützt dicht hält. 

Uhren

Allgemein

Auf ähnliche Art wird das „wassergeschützt“ (englisch water-resistant) bei Uhrengehäusen verstanden. Uhren dieser Kennzeichnung sollen widerstandsfähig gegen (Hände-)Waschen, Spritzwasser usw. sein. Dabei bezieht man sich auf einen normalen Gebrauch unter Bedingungen, bei denen Wasserdruck und Temperaturen nicht erheblich variieren (vgl. DIN 8310 September 2010, NIHS 92-20 und ISO 2281). Eine umgangssprachlich als „wasserdicht“ bezeichnete Armbanduhr ist nie komplett dicht, das heißt vollständig gegen Wassereindrang geschützt, sondern der Massefluss in die Uhr liegt für definierte Prüfbedingungen unterhalb eines festgelegten Wertes von 50 µg/min (vgl. DIN 8310 Dezember 1984). Für den Alltag bedeutet dies, dass Wasser durchaus in die Uhr eindringen kann, z. B. wenn sie lange im Wasser liegt oder hohem Wasserdruck ausgesetzt ist. So sind einfache Uhren spritzwasserdicht, das heißt, sie überstehen einige Sekunden in einer Pfütze unbeschadet, aber nicht längere Zeit. Bei teureren Fabrikaten wird deshalb angegeben, für welchen Druck und welche Dauer sie ausgelegt sind. Hierbei sollte man aber beachten, dass durch Bewegungen (z. B. Schwimmen) der Druck auf die Uhr ansteigt. Die Angabe 3 bar bedeutet, dass die Uhr eine begrenzte Zeit einen Druck von 3 bar aushält (vgl. DIN 8310 September 2010). Eine solche Klassifikation wird auch bei Taucheruhrenangegeben, wobei hier gesonderte Anforderungen bzw. Prüfbedingungen gelten (vgl. DIN 8306 September 1983 und ISO 6425).

Fazit: beim Schwimmen besser  nicht am Handgelenk  tragen.  LG 

Kommentar von Elfi96 ,

Danke für den Stern!  LG 

Antwort
von MarkusKapunkt, 6

Bei meiner Uhr hat das "wasserdicht-"Zertifikat immer gehalten, was es versprach: sobald einmal Wasser drin war, ging es nie wieder raus. :-)

Scherz beiseite: mit einem lockeren Back solltest du nicht mehr im See schwimmen. Aber wenn mal etwas spritzt und sie nass wird sollte das Uhrwerk keinen Schaden nehmen.

Antwort
von xTravellerx, 10

"Water resistant"  bedeutet nicht gleichzeitig wasserdicht. Es bedeutet lediglich, dass sie Spritzwasser geschützt ist. Du bist also mit deinem Test, sie unter einen Wasserstrahl zu halten, eigentlich schon zu weit gegangen und ein hohes Risiko eingegangen. In den See würde ich auf keinen Fall damit.

Antwort
von Gummibusch, 9

Bitte nicht ins Wasser gehen mit der Uhr, Definitionen was die Wasserdichtigkeit angeht findest Du zuhauf über Google.

Nur soviel, 10m Wasserdicht heisst nicht, dass man mit dieser Uhr Baden gehen darf...

Antwort
von Othetaler, 4

Das bedeutet nur, dass sie nicht kaputt geht, wenn du im Regen mal draufschaust (leicht übertrieben).

Zum Baden oder Schwimmen absolut ungeeignet. Selbst zum Planschen sollte sie bis mindestens 10 Meter wasserdicht sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community