Frage von focusme, 38

Was genau ist Scientology ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von CloudAtlas, 28

Scientology ist eine Familien zerstörende, menschenfeindliche, manipulierende, finanziell ausbeutende und kriminelle Sekte. Scientology präsentiert sich hauptsächlich als Selbsthilfe mit einem mystischen Überzug, die L. Ron Hubbard von verschiedenen Quellen zusammengebastelt hat. Sie glauben, dass das Individuum ein unsterblicher Geist ist, den sie „Thetan“ nennen und der schon unzählige Leben in den Millionen von Jahren, an verschiedenen Plätzen im Universum, gelebt hat. Im Laufe dieser Zeit hat sich das geistige Wesen mit vielen Verletzungen und Traumata beladen und Scientology kann diese Blockaden (genannt Engramme) durch ihre Beratungstechniken (genannt Auditing) befreien und das Individuum kann seine volle Kraft und Fähigkeit wiedererlangen. In der Realität ist Scientology eine Geldmaschine, die unzählige Bewusstseinskontrolltechniken verwendet, um ihre Anhänger gehorsam und abhängig zu halten. Missbrauchend und betrügerisch. Alles klar? Dann kannst du den Scientology-Gründer L. Ron Hubbard, den Science-Fiction-Heftchenschreiber und seinen ganzen Thetanen-Unsinn getrost vergessen und sich das Geld sparen. Denn dann bist du bereits als ein arbeitender Geist über die Brücke der Freiheit gegangen und bist in der Lage, Geldmacherei von wahren Werten zu unterscheiden. Viele weitere Infos hier: destruktive-gruppen-erkennen.com

Antwort
von hankey, 10

Kleine Nachhilfe zur Geschichte Scientologies.

Lafayette Ron Hubbard - der Begründer von Scientology - war vor dessen Gründung ein guter Freund des Raketenwissenschaftlers Jack Parsons. Letzterer war nicht nur ein brillianter Raketenwissenschaftler, sondern auch bekennder Okkultist und Anhänger Aleister Crowleys, des wohl berühmtesten Schwarzmagiers/Satanisten der bekannten Moderne.

Die Dinge, die Crowley nachgesagt werden, könnten aus einem Horrorfilm stammen. Natürlich ist nichts davon bewiesen, aber Fakt ist, dass Crowley den okkulten Orden Golden Dawn in die U.S.A. geführt und dort nach seinen eigenen Vorstellungen in den noch heute existenten O.T.O. (Ordo Templis Orientis) gewandelt hat. Dort war Aleister Crowley lange Zeit der Führer, und hier sollen den Mythen nach die meisten seiner Taten vollbracht worden sein. Mythen oder Realität, Fakt ist, dass L.Ron Hubbard von Parsons Aleister Crowley bekannt gemacht und - kurze Zeit später - in den O.T.O. durch Crowley selbst aufgenommen wurde. Einige Zeit später übernahm Hubbard dann die Führung über die amerikanische Zweigstelle des O.T.O.

Ich verzichte auf eine weitere Ausführung, bis zu dem Moment als Aleister Crowley starb. Kurze Zeit später gründete Hubbard (mit der Dianetik und aufgrund einer angeblichen Nahtoderfahrung und den damit verbundenen Visionen) - und nicht wie oft behauptet wird auf Basis eines seiner Romane - die Organisation, die heute als Scientology bekannt ist.

Quellenfanatiker können gern selbst nach diesen Zusammenhängen googeln. Es gibt über alle Suchmaschinen sehr viele Informationen dazu. Ein Teil des okkulten Werks Hubbards steht sogar in seinem Wikipedia-Eintrag.

Fazit: Scientology - mit all seiner Symbolik - ist ein von einem bekennenden Satanisten und Okkultisten/Schwarzmagier gegründeter Orden und damit selbst satanistischer Natur.

Antwort
von elli1996, 29

eine miese Sekte, googele einfach mal es gibt genügend Berichte und Dokus zu dem Thema.

Antwort
von josef050153, 18

Scientology ist eine der übelsten Sekten, die es auf der Welt gibt. In neuerer Zeit kommt nur Peoples Temple an sie heran. Ich habe dir hier

https://onedrive.live.com/?id=495C3C97A6639589%21630&cid=495C3C97A6639589

einen Datenbankauszug hochgeladen, damit du dir ein genaues Bild machen kannst.

Antwort
von Kefflon, 29

Frag Google. Da steht es genau.

https://de.wikipedia.org/wiki/Scientology

Antwort
von bluesman3, 23

Eine gewinnorientierte Sekte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten