Was genau ist Ruth Macklins Position zu Würde?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn ich es richtig verstanden habe, beklagt Frau Macklin, dass der Begriff der "Menschenwürde" sehr "schwammig" sei. Er sei besser gefasst in einem Begriff wie "Selbstbestimmungsrecht des Menschen" als Schutz vor der Willkür anderer. Das konnte man gut nachvollziehen in der Bundestagsdiskussion über die Sterbehilfe, in der alle gegensätzlichen Seiten den Begriff "Würde" und "Menschenwürde" je für sich reklamiert haben. Ein Begriff, der so dehnfähig ist, dass ihn "Himmel" und "Hölle" gleichermaßen für sich ins Feld führen können, ist nicht sehr hilfreich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung