Frage von anoonym1112, 58

Was genau ist Prostata bzw. wenn man eine vergrößerte Prostata hat, hat man gleich Prostatakrebs?

Könnt ihr mir bitte hierzu paar Infos geben, ist sehr wichtig. Parallel google ich jetzt auch gleich, aber eure Antworten und Erfahrungen würden mich auch sehr interessieren.

Antwort
von Turbomann, 34

Habe dir mal was gesucht

http://www.netdoktor.de/Gesund-Leben/Mens-Health/Sex+Lust/Prostata-das-unbekannt...

Du bist 23 Jahre alt, wenn du da Probleme hättest, dann solltest du dich mal beim Urologen sehen lassen. Der wird dir dann alles erklären. 

Kommentar von anoonym1112 ,

Vielen Dank für den Link. Es geht um meinen Papa (70)

Kommentar von Turbomann ,

Gern geschehen, dann sollte dein Vater in dem Alter wirklich mal zum Arzt gehen.

Kommentar von anoonym1112 ,

Das hat er jetzt getan, hoffe sehr dass es alles im Guten ist!

Antwort
von MagicalMonday, 38

Ganz grob gesagt, produziert die Prostata die Samenflüssigkeit.

Eine Vergrößerung muss nicht gleich Krebs bedeuten, ist aber trotzdem etwas, das dem Arzt gezeigt werden sollte. Zunächst mal auf die Gefahr hin, dass es eben doch eine bösartige Veränderung sein kann, aber auch deshalb, weil auch eine gutartige Vergrößerung zu ernsten Problemen führen kann.

Kommentar von anoonym1112 ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort!

Antwort
von Neugiersnase007, 31

Die Prostata ist die (auf Deutsch) Vorsteherdrüse des Mannes (auch alle männlichen Säugetiere haben eine) sie ist normal etwa so groß wie eine Kastanie und liegt unterhalb der Harnblase, dort umschließt sie den Anfangsteil des Harnleiters, der von der Blase kommend, durch die Prostata hindurch, durch den Penis nach außen führt. An der Rückseite grenzt die Prostata an den Enddarm, deshalb kann der Urologe sie dort auch mit dem Finger oder einer Ultraschallsonde untersuchen.

In der Prostata wird etwa 1/3 der Samenflüssigkeit produziert, also 1/3 der Menge, die bei jedem Samenerguss herauskommt. Diese Flüssigkeit enthält verschiedene Enzyme, die vereinfacht gesagt optimale Bedingungen für eine spätere Schwangerschaft der Frau bewirken sollen.

Bei vielen Männern wird die Prostata im Lauf des Lebens größer, das heißt dann Hypertrophie (Vergrößerung) oder auch Hyperplasie (wenn auch die Zellen mehr werden). Beschwerden entstehen dann dadurch dass die Harnröhre enger wird und der Mann keinen so kräftigen Urinstrahl mehr hat. Auch häufigerer Harndrang kommt dann oft vor.

Meistens ist so eine Prostatavergrößerung gutartig. Bei ausgeprägten Beschwerden gibt es dennoch verschiedene Möglichkeiten die Prostata kleiner zu operieren - darüber weiß Dein Urologe genaueres.

In selteneren Fällen können die Zellen der Prostata aber auch bösartig entarten - dann entsteht Krebs. Eine der häufigsten Krebsarten beim Mann. Je früher der Krebs erkannt wird umso besser kann man ihn behandeln und häufig sogar ausheilen. Um feststellen zu können ob die Zellen der Prostata gut- oder bösartig sind muss man eine Gewebeprobe (mit einer feinen Nadel entnehmen) und histologisch (feingeweblich) Untersuchen.



Kommentar von anoonym1112 ,

Vielen Dank für die ausführliche Antwort!

Kommentar von Rudolf36 ,

. . . Anfangsteil der Harnröhre, nicht des Harnleiters. Dieser verbindet die Niere mit der Blase. 

Kommentar von Neugiersnase007 ,

OK, ja Sorry - ich verwechsle diese 2 Begriffe immer - weiß auch nicht warum

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community