Frage von ladygagaaaaa, 70

Was genau ist eine depressionnnn?

Frage steht oben Bitte nur ernst gemeinte antworten

Antwort
von skogen, 16

Es gibt verschieden starke Depressionen und die Symptome sind immer anders ausgeprägt.
Alle denken immer es ist Traurigkeit und Selbstmordgedanken - dass wäre dann eher bei einer depressiven Phase, würde ich sagen. Also, dass die Depression nach ein paar Monaten, Jahre weggehen. Ich hab es seit Kindertagen und fühlen eigentlich nur Nichts und hab keinen Spaß mehr an garnichts, und wenn ich fühle, dann Angst und Trauer. Selten froh.
Bin kein Psychologe, aber das ist was ich nach Jahrelanger Therapie und Erfahrung sagen kann.

Liebe Grüße

Kommentar von ladygagaaaaa ,

gute besserung

Antwort
von joyeux1, 35

Eine Depression ist eine psychische Störung, bei der man sich sehr traurig, lustlos und ohne Hoffnung fühlt und oft keine Aktivität mehr zeigt. Man hat keine Kraft mehr und sieht die Welt aus einer sehr pessimistischen Perspektive.

Kommentar von ladygagaaaaa ,

okay danke ich glaub das muss ich mir genauer anschauen...

Antwort
von JellaBiene, 30

Wenn du depressiv bist , dann hast du keine Lust mehr auf das Leben , bist sehr traurig und leider auch manchmal suizidgefährdet.Depression ist das Nomen :)

Antwort
von strawberryloove, 33

Eine Depression ist, wenn man immer traurig ist und bei allem das Negative sieht. Wenn man die ganze Zeit an schlechten Gedanken gefesselt ist, die einen Nachts wach halten und Tagsüber das Leben zerstören. Wenn man keine Freude mehr spürt. Nur noch Schmerzen und Trauer.
Btw ich hab keine Depressionen aber ich habe lange Zeit mit solchen Menschen gearbeitet.
Ich hoffe dass du diese Frage aus Neugier stellst und nicht um zu sehen ob du selber eine hast.
Liebe Grüße

Kommentar von ladygagaaaaa ,

nein ich stelle sie leider nicht nur aus neugier

Kommentar von strawberryloove ,

Das ist traurig zu hören/lesen. Wenn du wirklich glaubst Depressionen zu haben, dann suche dir bitte rechtzeitig professionelle Hilfe.

Antwort
von freuter, 33

Ganz stark vereinfacht:
"Das sind dunkle Gedanken, aus denen der Betroffene nicht mehr alleine heraus kommt." und ab hier wird es dann komplex ;-)

So können sich zum Beispiel Depressionen in Problemen zwischenmenschlicher Beziehungen einschleichen. Egal was man tut, der Betroffene kann immer mehr nur das schlechte darin erkennen und verliert zunehmend die Fähigkeit sich auch den guten Aspekten erfreuen zu können.

Depressionen bei Problemen mit Gefühlen sind dann auch gerade wieder ein sehr weites Feld. Hier kann der Betroffene zum Beispiel daran erkranken, dass er seine Fähigkeit verliert, sich in einen anderen einzufühlen und sich in Folge dessen nur noch selber sieht - und damit dann das schlechte, dass sich auf ihn auswirkt.

und und und 

Zu deiner Frage gibt es Bücher und ganze Serien füllender Werke. Grundsätzlich haben alle aber nur eines gemein: die Betroffenen kommen in der Regel nicht mehr alleine damit zu Recht und sollten sich möglichst frühzeitig professionelle Hilfe . Dabei muss das nicht mal zwingend ein Arzt sein. Wer fest im Glauben stehen kann, kann genauso gut bei seinem Pfarrer, einem Mönch oder in einer aktiven Gemeinde bestens bedient und geholfen werden. Wer sich in seiner Familie offen zu diesen Themen stellen kann, steigert genauso die Chancen, dass er noch die Kurve kriegen kann.

Aber ein Arzt, eine professionelle Hilfe im Sinne unserer Schulmedizin, sollte es wenigstens begleiten um in einer sehr ernsten Erkrankung frühzeitig die Warnzeichen im Auge behalten zu helfen.

Ich hoffe, dass die Antwort wenigstens "etwas" weiter geholfen hat?!

Expertenantwort
von samm1917, Community-Experte für Depression, 12

gehe mal auf http://www.deprohelp.com/depression/

da wird deine frage beantwortet.

Antwort
von mohrmatthias, 22

noch ein gesundes jahr 2016.

hier wird deine frage gut beantwortet

http://www.netdoktor.de/krankheiten/depression/

Antwort
von Hayat17, 12

Das sind, wen du aus einem Loch nicht von alleine rauskommst. Du bist innerlich sozusagen tot, möchtest nur weinen, spürst deinen Schmerz. Hast keine kraft meistens was zu tun. Hast auch Schlafstörungen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten