Was genau ist ein Krimimaldauerdienst und wie funktioniert es?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

aus welchem bundesland bist du? ich kann nur für baden-württemberg reden. dort kannst du dich nicht speziell für die kriminalpolizei bewerben, sondern nur für die polizei allgemein. der kriminaldauerdienst ist ein teil der kriminalpolizei im schichtdienstmodell. der wird also als erstes zu tatorten gerufen. die weitergehende ermittlungsarbeit übernimmt dann die "normale" kriminalpolizei.

um dorthin zu gelangen, musst du aber meist die normale polizeiausbildung absolvieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In einigen Bundesländern kann man sich direkt zur Kriminalpolizei bewerben und ein entsprechendes Studium machen. Auch diejenigen, die das "normale" Studium machen, haben die Möglichkeit, sich kurz nach der "Ausbildung" zu "K" zu bewerben.

Zu welcher Dienststelle man nach seinem Studium kommt, steht allerdings zu Studienbeginn noch nicht fest. Dies entscheidet sich meist sehr kurzfristig und wird nach Bedarf verteilt.

Was macht die Kripo? nun die Aufgaben sind vielschichtig wie der ganze Beruf - von Tatortaufnahme über Observationen gibt es auch viel Büroarbeit. Hier werden z.B. Berichte gefertigt, Recherchen getätigt, Zeugen und Beschuldigte vernommen, Informationen ausgewertet und erkennungsdienstliche Behandlungen durchgeführt. Außerdem gibt es Spezialisten in der Spurenkunde, die werten z.B. Schuhspuren, Fingerabdrücke oder  Werkzeugspuren aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung