Frage von Tom651, 28

Was genau ist die Kernbetriebsmarge?

Antwort
von berkersheim, 14

Vielleicht kann man das an einem Beispiel des Pharma-Konzerns Roche gut erkennen. Da heißt es in der NEUEN ZÜRICHER ZEITUNG:

Was hat die Aussage von Ovid in Bezug auf ein Leben nach dem Tod zu bedeuten?

"Besser als erwartet fiel der Kernbetriebsgewinn aus. Hier setzte diePharma-Division erneut einen Glanzpunkt. Berenberg spricht diesbezüglich von einer «beindruckenden Profitabilität». Entgegen den Erwartungen verschiedener Analysten nahm die Kernbetriebsgewinnmarge in der Division Pharma im Halbjahr gar noch zu und erreichte 48,2%. Als Treiber orten die Experten neben der starken Umsatzperformance der Krebsmedikamente tiefere Marketing- und Forschungsausgaben.

Weniger positiv entwickelte sich die Profitabilität dagegen in der Diagnostics-Division. Hier blieben Kerngewinn und Marge etwas hinter den Schätzungen zurück. Als Grund führt die UBS höhere Produktionskosten an."

Es handelt sich also um Maßzahlen, einen diversifizierten Konzern zu bewerten. Gewinne erzielt ein solcher Konzern ja auf vielen Ebenen. Für Aktionäre wichtig aber ist, wie das Geschäft mit den Hauptangeboten, das Kerngeschäft läuft. Hier werden zwei Kernbereiche von Roche genannt, das Pharma-Geschäft und das Diagnostic-Geschäft. Ist das positiv, erkennen die Aktionäre, dass das Unternehmen gut aufgestellt ist und nicht Schwächen seines Hauptgeschäfts mit Nebengeschäften überdecken muss.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten