Frage von idkwhoiam, 44

Was genau ist die FDGO?

Ich schreibe bald eine Kurzarbeit in Sozialkunde und unsere Lehrerin erklärt uns praktisch nichts. Auf jeden Fall ist ein Teil des Themas auch die "Freiheitlich demokratische Grundordnung". Wir haben zwar die Definition bekommen, aber die versteh ich nicht wirklich. Wenn sich da jemand auskennt, könntest du mir vlt sagen, wo man das findet (also GG oder keine Ahnung) und was das überhaupt ist und was man damit macht oder was es hilft...Wär mir eine Riesen-Hilfe. 😊

Antwort
von Schlaubi900, 32

Schau mal hier bei der Bundeszentrale für politische Bildung: http://www.bpb.de/nachschlagen/lexika/pocket-politik/16414/freiheitliche-demokra...

Das erklärt eigentlich alles.

Kurz nochmal erklärt: Die freiheitlich-demokratische Grundordnung definiert unsere grundlegende Verfassungsordnung, auf der unser Staat gegründet ist. Dazu gehört beispielsweise die Menschenwürde aus Art. 1 unseres Grundgesetzes, die unantastbar ist. Genauso gehört dazu Art. 20 unseres Grundgesetzes, der festlegt, dass Deutschland ein demokratischer Rechtsstaat ist, der sich in Bundesländer gliedert.

Außerdem gehört dazu:

  • Die Achtung vor den Menschenrechten, die im Grundgesetz definiert sind (in Art. 1 - 19 GG), vor allem das Recht auf Persönlichkeit und Leben aus Art. 2 GG
  • Die Volkssouveränität, die besagt, dass alle Gewalt vom Volk ausgeht. Damit ist ganz konkret gemeint, dass es immer eine Legitimationskette geben muss. Also zum Beispiel: Die Bürger wählen den Bundestag, der wiederum wählt die Bundeskanzlerin, die wiederum ernennt ihre Minister -> somit gibt es eine Legitimationskette vom Bürger bis zum Minsiter
  • Die Gewaltenteilung, die besagt, dass die Gewalt zwischen der Exekutive (also der ausführenden Gewalt: der Bundesregierung), der Legislative (also der gesetzgebenden Gewalt: dem Bundestag) und der Judikative (also der rechtsprechenden Gewalt: den Gerichten) geteilt ist, und eben nicht bei einem Monarch oder "Führer" zentralisiert ist, der dann einfach alles machen kann. Außerdem ist die Gewalt nochmal zwischen dem Bundesstaat (also "Berlin") und den einzelnen Bundesländern geteilt.
  • Die Verantwortlichkeit der Regierung
  • Die Gesetzmäßigkeit der Verwaltung, die besagt, dass die Verwaltung (also irgendwelche Behörden, z.B. ein Ministerium, ein Bundesamt oder etwa auf kommunaler Ebene das Bauamt, das Einwohnermeldeamt, das Ordnungsamt usw., die der "ausführenden Gewalt" (Exekutive) zuzuordnen sind) immer nur auf der Grundlage eines Gesetzes handeln darf, das sie zu diesem Handeln legitimiert
  • Die Unabhängigkeit der Gerichte
  • Das Mehrparteienprinzip, also dass es immer viele Parteien gibt, die zur Wahl antreten dürfen
  • die Chancengleichheit für alle politischen Parteien mit dem Recht auf verfassungsmäßige Ausübung einer Opposition.

Ich hoffe das hat deine Frage beantwortet :-) Wenn nicht, kannst du gerne noch nachfragen.

Kommentar von Schlaubi900 ,

Ach ja, und: Die freiheitlich-demokratische Grundordnung ist deshalb so wichtig, weil sie unsere Freiheit schützt.
Du musst dabei ja bedenken, dass die Grundrechte aus dem Grundgesetz
(Art. 1 - 19) Abwehrrechte gegenüber dem Staat sind. Also die
Meinungsfreiheit beispielsweise gilt nicht zwischen dir und einer andere
Person, sondern gegenüber dem Staat. Das heißt, dass der Staat dir
nicht ungerechtfertigt einfach verbieten darf, eine bestimmte Meinung zu
vertreten. Genauso darf dir der Staat nicht einfach so verbieten, eine
Religion auszuüben. Das klingt für uns zwar selbstverständlich, aber
verglichen mit anderen Ländern oder unserer eigenen Geschichte ist das
überhaupt nicht selbstverständlich. In unfreien, undemokratischen
Ländern wird man vom Staat ins Gefängnis gesteckt, wenn man eine
unliebsame Meinung vertritt oder eine bestimmte Religion ausübt. Wir
können also froh sein, dass wir die freiheitlich-demokratische
Grundordnung haben, die wir auch einklagen können und die uns vor
ungerechtfertigten Eingriffen des Staates in unsere Grundrechte schützt.
Und das sollten wir auch zu schätzen wissen :-)

Kommentar von idkwhoiam ,

Wahnsinn! Hat mir sehr geholfen. Vielen vielen Dank!

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 25

Die "freiheitlich-demokratische Grundordnung". Kannst du dir bei wiki ergoogeln.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community