Frage von schranze001, 16

Was genau ist das Normalisierungsprinzip?

Hallo,

ich muss in meiner Ausbildung ein Referat über das Normalisierungsprinzip bzgl. Inklusion halten. Noch stehe ich dabei ganz am Anfang.

Bislang habe ich aber noch nicht verstanden, was das genau ist. Ist das jetzt ein (Fürsorge)gesetz, was auch verankert ist? Oder ist das ein Prinzip, nachdem gearbeitet werden kann? Im Internet finde ich dazu nichts.

Ich bitte nur um vernünftige Antworten. Welche wie "Frag deine Lehrerin" oder andere sind nicht erwünscht.

Dankeschön :-)

Antwort
von Pummelow30, 10

Deine Frage ist nun schon etwas länger her und dein Referat bestimmt schon gehalten aber dennoch möchte ich die Gelegenheit Nutzen um darauf zu Antworten.

Das Normalisierungsprinzip ist ein Konzept bzw. Prinzip nach dem man in der HEP (Heilerziehungspflege) mit dem MmB (Mensch mit Beeinträchtigung) arbeitet - Lebt und/oder - umgeht.

Das Normalisierungsprinzip bildet einen Wichtigen Grundsatz für die Begleitung und Gestaltung im Alltag von Menschen mit Beeinträchtigung.

Das Normalisierungsprinzip stellt acht Grundforderungen auf, deren Realisierung in jedem pädagogischen Handeln im Umgang mit Menschen mit Beeinträchtigung die Basis darstellen Muss.

1. Normaler Tagesrhythmus

2. Trennung von Arbeit- Freizeit- Wohnen

3. Normaler Jahresrhythmus

4. Normaler Lebenslauf

5. Standards der alltäglichen Wohn- und Lebensbedingungen 

6. Angemessene Kontakte zwischen den Geschlechtern 

7. Normaler Wirtschaftlicher Standart

8. Bedürfnisrespektierung


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community