Frage von LovelyJean, 41

Was genau ist chemische und biologische Konservierung?

Es gibt physikalische Konservierung (Trocknen, erhitzen, kühlen,...) chemische Konservierung (was genau ist das eigentlch?) und biologische (was ist das..?). Das Konservieren mit organsichen Säuren wird hier wo eingeordnet? Und wo wird Konservierung Milchsäure (eine organische Säure) eingeordnet im Vergleich zu z.B. Essigsäure (auch organische Säure)? Denn ich habe gelesen, dass das Konservieren mit organischer Säure chemisch ist, doch das Konservieren mit Milchsäure biologisch, das ist doch wiedersprüchlich, da Milchsäure eine organische Säure ist --> was ist chemische Konservierung --> was ist physikalische Konservierung --> wozu gehört Milchsäure --> wozu gehört Essigsäure

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von theantagonist18, 14

Ich kann dir sagen, womit Arzneimittel (z.B. Cremes, Salben etc.) konserviert werden können. Ich glaube das entspricht dann einer chemischen Konservierung.

-Phenylquecksilberverbindungen

-Quartäre Stickstoffverbindungen

-Phenole/Alkohole

-Parabene

-Carbonsäuren und deren Salze

Ich hab irgendwo gelesen, dass chemische Konservierung einfach durch Zusatz chemischer Verbindungen ist, was natürlich nicht sehr präzise ist^^

Keine Ahnung ob dir das was bringt ;)

Antwort
von jobul, 17

Biologische Konservierung  beruht auf der konservierenden Wirkung von Stoffen (Ethanol, Milchsäure u.a.), die von Mikroorganismen auf Grundlage der zu konservierenden  Lebensmittel erzeugt werden.  Werden diese Stoffe von aussen hinzugefügt, handelt es sich um chemische Konservierung, auch dann, wenn diese Stoffe organisch sind (und/oder mikrobiologisch hergestellt wurden).

Antwort
von Schweinsbraten4, 18

Biologische Konservierung ist so etwas wie in Essig oder Alkohol einlegen, da dann bestimmte Bakterien und Pilze absterben. Eine Chemische Konservierung wäre in Salz einlegen, denn das entzieht Feuchtigkeit auf chemischem Weg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community