Frage von IngwerTrunk, 59

Was genau hat es mit einem Forward Darlehen auf sich?

Schon länger interessiere ich mich dafür, mir ein eigenes Häuschen zuzulegen und hole mir daher an verschiedensten Stellen Infos ein. Daher fände ich es spannend, etwas mehr über Forward Darlehen von Ihnen zu erfahren, da er mir neu ist.

Expertenantwort
von Interhyp, Business Partner, 21

Hallo IngwerTrunk,

bei einem Forward-Darlehen handelt es sich um eine Darlehensform, die ausschließlich im Bereich der Anschlussfinanzierung in Anspruch genommen werden kann.

Wenn Sie ein Immobiliendarlehen aufnehmen und zum Ende Ihrer vereinbarten Zinsbindung noch eine Restschuld besteht, müssen Sie sich um eine Anschlussfinanzierung bemühen. Dabei finanzieren Sie entweder mit Ihrer aktuellen Bank zu neuen Konditionen weiter oder kümmern sich um einen neuen Darlehensgeber.

Durch ein Forward-Darlehen können Sie sich dabei bereits einige Zeit vor dem Ablauf Ihrer Zinsbindung die Konditionen für Ihre Anschlussfinanzierung sichern. Je nach Darlehensgeber ist der maximale Forward-Zeitraum unterschiedlich (meist 1-2 Jahre, im Einzelfall bis zu 5 Jahre oder länger). Dabei können Zinsaufschläge anfallen, die sich je nach Kreditgeber unterscheiden, aber häufig bei rund 0,02% pro Monat liegen.

Leider werden Forward-Darlehen nur für Anschlussfinanzierungen vergeben, so dass man sich die Konditionen für einen Kauf oder Bau damit nicht vorab sichern kann. Hier findest Du Tipps und hilfreiche Informationen rund ums Thema Bauen und Kaufen: http://www.interhyp.de/bauen-kaufen/tipps-zur-finanzierung/

Wenn die geplante Finanzierung noch etwas weiter in der Zukunft liegt, kommt hierfür auch alternativ der Abschluss eines Bausparvertrages in Frage. Bei Erreichen der Zuteilungsreife des Bausparvertrags hat man Anspruch auf ein Bauspardarlehen mit einem bestimmten Garantiezins, der vertraglich vereinbart wurde.

Viele Grüße
Franziska Sirtl, Interhyp AG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community