Frage von Aemil, 79

Was genau gibt es für Probleme mit Windows 10?

Hey, auf Fragen ob Windows 10 gut ist, antworten ca. 50% dass sie nie Probleme hatten und die andere hälfte berichtet davon, dass man auf keinen Fall upgraden solle und sie nur Probleme damit hätten, aber explizite Beispiele nennt nie jemand. Ich persönlich nutze Win10 seit Release und das sehr aktiv, nur Probleme konnte ich bisher nicht finden, was mache ich falsch?

Antwort
von psvitabesitzer, 16

Das Problem der meisten Leute (Jetzt mal ausgeschlossen der 0.00001% die Programmierer sind) ist, dass sie sich vom Hate gegenüber Windows 8 und 10 einfach mitreißen lassen. Viele haben scheinbar einfach Spaß daran, neue Dinge schlecht zu machen, einfach weil sie Gewohnheitstiere sind. Wer allerdings schlicht und einfach Windows privat am Laptop zum Surfen, Spielen oder Arbeiten mit Officeprogrammen nutzt, hat aber absolut keine Probleme. Wer nicht gerade mit zusammengebastelter Chinahardware von 1979 arbeitet (Nix gegen Selbstbaupcs, meiner ist auch selbst zusammengestellt) der wird so gut wie nie Treiberprobleme, Performanceprobleme oder lange Hochfahrzeiten haben. Ich habe in meinem Leben bereits XP, VISTA, 7, 8, 8.1 und 10 (selbst vor dem offiziellen Release) gearbeitet, auf unterschiedlichsten Geräten, und Probleme hatte ich meiner Erinnerung nach fast nie. Klar, der ein oder andere Hänger, aber nix was nicht mit Herunterfahren und Hochfahren bei Windows typischerweise gelöst wurde. Zur Performance: Win7 und 8 hatte ich auf dem selben PC, untypischerweise lief der aber nach Update auf Win 8 deutlich schneller. Über den Appscreen habe ich mich nicht aufgeregt, sondern ihn schlichtweg einfach nicht benutzt, was aber vielen so schwer zu fallen schien. Ab 8.1 war selbst das Problem bei mir weg, die Performance blieb. Nun nutze ich an diesem Laptop auch Windows 10, ALLE Programme liefen flüssig, alle Spiele. Nie hatte ich abstürze, und dazu sieht dieses Windows einfach deutlich moderner und meiner Meinung nach halt auch besser aus. Windows 10 war das angenehmste Betriebssystem, das ich verwenden durfte, und da ein großteil der Benutzer nun mal nicht mehr oder sogar weniger am PC machen, dürften die sich auch sicher nicht aufregen. Und jetzt zum geliebten Thema Datenschutz: Ihr werdet überwacht, überall. Ihr hinterlässt Cookies auf Websites, ihr lasst eure Passwörter von Google speichern und klickt bei Datenschutzeinstellungen einfach auf 'Weiter' (Der größte und dümmste Fehler). Und ihr beschwert euch darüber, überwacht zu werden? Denkt ihr das wäre jetzt die große Neuerung von Windows 10? Lasst euch doch nicht so verarschen und lest euch eure Einstellungen mal durch, dann hat sich das. Und selbst wenn, ich bin immerhin freiwillig Benutzer der Software, also muss ich gewisse Nachteile eben verkraften, auch wenn es mir wirklich schnuppe ist, wenn Windows weiß, dass ich Word öffne. Unter Windows 7 seid ihr auf jeden Fall nicht groß besser dran. 

Kommentar von onomant ,

Das Problem der meisten Leute (Jetzt mal ausgeschlossen der 0.00001% die Programmierer sind) ist, dass sie sich vom Hate gegenüber Windows 8 und 10 einfach mitreißen lassen.

Bei Win XP war es seinerzeit mindestens genauso schlimm. Und diejenigen, die damals am lautesten geschimpft haben, weinen heute Win XP hinterher.
Und genau wie damals haben die schlimmsten Hater das Betriebssystem keine einzige Minute selbst getestet.

Antwort
von Sachse63, 27

offensichtlich nix falsch!

Die Probleme sind meist nicht bei Win 10 zu suchen. Meist hat man selbst bestimmte Vorlieben im Verhalten am PC, die sich da seit Jahren eingeschliffen haben. Dazu gehört unter anderem, dass man sich ein Programm eines anderen Anbieters herunterladen kann, um dieses dann zu nutzen. Windows 10 geht dabei im Moment aber einen sehr restriktiven Weg. Fast alle Programme wie z.B. der so beliebte VLC Player, registrieren sich indem sie sich als Standardprogramm für bestimmte Dateitypen in der Registry eintragen. Windows 10 verhindert das und stellt das System (den Player) wieder auf die Standard-app zurück, bei Win 10 den Groove-Player. Andere Programme wie z.B. den CCleaner werden nicht mehr zugelassen und deinstalliert ohne dass du danach gefragt wirst, einfach so. Das ist meiner Meinung nach nicht gesetzeskonform, weil ich keine Auswahl habe, sondern bevormundet werde. Wenn ich aber mit den systemeigenen Programmen zufrieden bin, habe ich dann auch keine Probleme. Allerdings ist bei vielen Programmen (noch) nicht bekannt wieviele und welche Daten sie sammeln und weitergeben. Nicht vergessen: Nutzerdaten sind das neue Gold!

Im Übrigen bin ich nicht zufrieden mit Win 10, muss es aber aus beruflichen Gründen nutzen. Für alles Andere habe ich mir einen älteren PC wieder fit gemacht, um z.B. mit Win Xp Spiele zu spielen, die ich liebe. Denn solche Spiele wie Siedler 3 bis 5 sind unter Win 10 nicht wirklich spielbar, trotz Kompatibilitätsmodus! Mal habe ich kein Vollbild, mal keinen Sound, dann wieder keine Mouse, so ging das dauernd, bis ich die Nase voll hatte und mir den alten PC wieder flott gemacht habe.

Ich hoffe nun deine Fragen beantwortet zu haben. Offensichtlich hast du auch gut auf Win 10 passende Hardware, auch da gibt es oft Treiberprobleme.

Antwort
von androhecker, 24

Da gibt es genug Probleme, bei mir ist das erste Update fehlgeschlagen, dann haben für einige Komponenten Treiber gefehlt, etc.

Das schlimmste ist das aber noch gar nicht, Windoof wird von Version zu Version unsicherer und wird mit noch mehr Spyware zugepumpt.

Antwort
von abssba1, 35

Bei mir gibt es auch keine Probleme.

Der PC ist nur 2mal ausgegangen, aber ich bin mir nicht sicher ob das Windows' Schuld ist oder ob ich das mal war, als ich versucht habe die Grafikkarte in den PC einzubauen, während er läuft xD *facepalm des todes*

Kommentar von Aemil ,

xD

Antwort
von Neubii, 60

Ich glaube nicht, dass du Windows 10 "komplett" benutzt. Du bist bestimmt kein Programmierer, Sysadmin,... solche Leute finden Win10 eher schlecht, da es anfangs einfach viel zu viele Probleme gab. Ich selbst habe es auch versucht mit Windows 10, jedoch bin ich wieder auf Windows 7 umgestiegen da meine Programme dort einfach besser, flüssiger liefen. Mittlerweile ist Win10 ja auch schon weiter entwickelt, dennoch werde ich für meinen Teil warten, bis es für Windows 7 keine Updates mehr gibt bzw. ein neuer Rechner her muss.

Antwort
von railan, 9

Ich wurde per "Abbrechen X" Button zum Update genötigt und seither stürzt der unter Windows 8 immer einwandfrei laufende PC alle paar Tage mit Bluescreen ab...

Expertenantwort
von ninamann1, Community-Experte für Computer, PC, Windows, 27

Ich bin seit 1. 10 2014 im Insider programm und habe habe windows 10 auf 3 PCs , ohne alle Probleme

Antwort
von illerchillerYT, 56

Ich hatte immer Probleme.
Grafikkarte ist abgekackt, Auflösung gefühlt 4x5 pixel.

Rauf und runterfahren hat 15 Minuten gedauert.
RAM überlastet.

Nach dem downgrade keine Probleme mehr.

Antwort
von TheDoctor13, 17

Ich hatte nie Probleme und verstehe auch die Leute nicht, die immer darüber rumheulen..
Wenn man keine Ahnung von den einfachsten Einstellungen hat, sollte man's direkt sein lassen.

Antwort
von Fox1013b, 12

Das größte Problem ist wohl Microsoft...

Antwort
von hypergerd, 30

Wer nur fertig eingerichtete neue Computer und die dort vorhandene Software nutzt... und wem die private Sicherheit und die ständig rein- & rausfließenden Daten egal sind, wird keine Probleme haben.

Wer jedoch viel alte Hardware (und damit alte Treiber), alte (oder selbstgeschriebene) Software nutzt...

Wert auf Selbstbestimmung legt,

nicht ständig Daten rein- & rausfließen lassen will...

(habe unter Win7 lange gebraucht, bis wirklich 0 Bytes über das Internet rein- & raus flossen, wenn keine Programme liefen),

selber bestimmen will, wann welche Updates eingespielt werden...,

nicht ständig in Angst leben will, dass sein PC jederzeit von außen abschaltbar ist (nicht nur MS sondern auch Hacker können vorgaukeln, dass Dein PC Raubkopien hat)...,

Wert auf schnelles Hochfahren und geringen Speicherverbrauch legt...,

seine Image-Software & Sicherungen unverändert nutzen will..,

sollte sich genau überlegen, ob er sich diese Abhängigkeit, Mehrarbeit, ...

antun möchte...

zu "...explizite Beispiele nennt nie jemand..."

Wer mit einer Suchmaschine umgehen kann, wird im Netz hunderte von Seiten und konkreten Beispielen finden wie z.B.

https://tarnkappe.info/windows-10-darf-raubkopien-hardware-abschalten/

Kommentar von onomant ,

Wer

Wert auf Selbstbestimmung legt,

holt sich Windows 10. Bisher gab es noch kein Windows. bei dem man so genau und selbst bestimmen konnte, ob und was man an Microsoft senden möchte (oder eben nicht) wie eben
mit Windows 10.

habe unter Win7 lange gebraucht, bis wirklich 0 Bytes über das Internet rein- & raus flossen, wenn keine Programme liefen

Ganz genau. Daher empfehle ich ja Win 10

https://tarnkappe.info/windows-10-darf-raubkopien-hardware-abschalten/

Das ganze hat sich seinerzeit als völliger Unsinn entpuppt und wird nur noch von Usern gepostet, die sich seit dem nicht mehr
mit Win 10 beschäftigt haben.

Die 

Mehrarbeit

besteht genau darin, bei der Installation nicht einfach nur auf weiter zu klicken, sondern sich 5 Minuten Zeit zu nehmen und mal zu lesen was da so steht und dann seine Entscheidungen zu treffen.

Kommentar von hypergerd ,

Der Kommentar ließt sich wie eine Werbebroschüre von MS ohne jegliche kritische Bemerkung.
-"was man an Microsoft senden möchte (oder eben nicht) "
Programmierer kennen Wireshark und wissen, dass selbst mit Abschaltung aller zugänglichen Schalter
immer noch Daten in beide Richtungen fließen...

http://www.verbraucherzentrale-rlp.de/windows-10---Ueberwachung-bis-zum-letzten-...

Updates laufen ständig und sind unter Win10 noch schwerer zu deaktivieren als unter Win7.
Natürlich kann man als Admin mehr einstellen, aber die Aktivierung des Admin kennt kaum ein "normaler User":
http://praxistipps.chip.de/windows-10-administrator-konto-aktivieren-so-gehts_42...

zu "keine Mehrarbeit... 5 Minuten"
Es geht nicht um die Installation des Betriebssystems, sondern darum, SEINE Programme überhaupt zum Laufen zu bringen!
Es gibt hunderte Seiten im Internet die auflisten, was alles fehlt:
- Windows Media Center
- MPEG2-Decoder
- http://www.giga.de/downloads/windows-10/tipps/windows-10-netzwerkprotokoll-fehlt...
...
Allein das Durchlesen der vielen Tipp-Seiten, um bekannte Grundfunktionen wieder hinzubekommen dauert...

http://www.zeit.de/digital/internet/2015-07/microsoft-windows-10-update-test-wec...

Hier eine Liste der bekanntesten Programme, die nicht mehr laufen:
http://www.computerbild.de/fotos/cb-Tipps-Software-Windows-10-Diese-Tools-sind-n...

Es fehlen da auch ältere Versionen des Office Paketes (Outlook usw.)!!

Wer wie ich viele selbstgeschriebene (hochoptimierte) Programme und Hardware hat, wird viel Arbeit oder sogar den Neukauf neuerer Software vor sich haben...
"Die Hauptwerkzeuge des SDK funktionieren bei Windows 10 nicht, der Start bricht ab..."

Es geht mir nicht darum, ein Produkt schlecht zu machen, sondern alle Fakten ungeschönt darzulegen.
Mir geht es auch nicht um alte Treiberprobleme bei alter Hardware ...
http://www.pcwelt.de/news/Samsung-warnt-vor-Windows-10-auf-seinen-Notebooks-9989...

...sondern um vor die weiter wachsende Abhängigkeit und Verlangsamung der Software zu warnen.
In der alten kostenlosen VS Express Version konnte man noch schnelle c++ EXE erzeugen, die die 256-Bit CPU-Befehle
voll ausnutzten.
Heute wird man mit jeder neuen Betriebssystem-Version in Richtung .NET (c# usw.) gedrängt...
und wundert sich, warum die Software noch so langsam wie vor 10 Jahren läuft, wo doch die CPU mehr als doppelt so schnell geworden ist.

Weitere LINKs, um sich eine eigene Meinung zu bilden:
http://www.chip.de/news/Jetzt-warnt-auch-Sony-vor-Windows-10_82128380.html
http://www.derwesten.de/staedte/menden/datenschnueffelei-experte-warnt-vor-updat...
http://www.heise.de/newsticker/meldung/32C3-Kryptologe-warnt-vor-dem-Botnetz-Win...
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Windows-10-Neue-Geraete-nur-mit-UEFI-Secu...
http://www.heise.de/newsticker/meldung/31C3-Warnung-vor-Secure-Boot-und-Trusted-...
"...durch unbeabsichtigte Fehler ... auch des Eigentümers des IT-Systems {oder eines gehackten Systems} Fehlerzustände entstehen,
die einen weiteren Betrieb des Systems verhindern"

Kommentar von onomant ,
Kommentar von onomant ,

Deine Links sind fast alle uralt und die darin gemachten Aussagen größten überholt oder waren nie richtig.

Beispiel an Hand eines Links von dir
http://www.pcwelt.de/news/Samsung-warnt-vor-Windows-10-auf-seinen-Notebooks-9989...

Samsung warnt vor der Installation von Windows 10 auf seinen Notebooks und PCs. Mit dieser Meldung schockt die IT-Nachrichten-Webseite The Register die Öffentlichkeit. Was steckt dahinter? Update 13.30 Uhr: Samsung dementiert.

Hahaha, sag ich da nur.

Leider hat die Seite meinen anderen Beitrag verschluck, darum schreibe ich jetzt auch nicht mehr viel mehr. Nur so viel. Mach dich mal schlau über den aktuellen Zustand von Win 10 und komm in der Gegenwart an!!

Kommentar von onomant ,

Eins noch

Es gibt hunderte Seiten im Internet die auflisten, was alles fehlt: - Windows Media Center

Das Teil wurde seit Jahren nicht mehr weiter entwickelt und wurde eh kaum genutzt, da es bessere kostenlose alternativen gibt.
Aber falls dein Herz daran hängt:

Windows Media Center für Windows 10 - Inoffizielle Version 
http://winfuture.de/downloadvorschalt,3609.html

Antwort
von onomant, 22

Wie fast immer befindet sich das Problem vor dem Bildschirm.

Ich selbst nutze es seit dem ersten Tag und habe, genau wie du, keine Probleme.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community