Frage von hxpeless, 38

Was genau bekommen wir nun - Hartz 4?

Huhu Community! Mir ist diese Frage eigentlich sehr unangenehm, weil ich nicht abgestempelt werden will und mich sehr schäme.. Aber ich bin ja hier anonym unterwegs. Folgendes: Meine Mutter ist alleinerziehend für/mit(?) 2 Kindern. Mich und mein großer Bruder (20, ist bald studieren, aber das ist glaube ich irrelevant). Meine Mutter ging schon immer arbeiten, damals vollzeit, 5 Tage die Woche. Bis vor einem Jahr ca. nurnoch 4 Stunden, wegen psychischen Erkrankungen. Wir haben aber schon immer Geld vom Staat dazu bekommen, egal wie lange sie arbeiten ging, weil das Geld sonst nicht reichen würde (so erklärte sie es mir). Seit einem Jahr wird sie vom Arzt und der Psychologin krankgeschrieben, geht aber ab Oktober/November wieder arbeiten, aber wir werden trotzdem noch Geld vom Amt bekommen. Nun meine konkrete Frage:

Ist das Hartz 4? Oder etwas anderes? Ich finde es extrem schrecklich, weil ich mir dabei so assozial rüber komme, da in meiner Klasse nur wohlhabende Leute sind, die große, schöne Häuser haben und alles bekommen. Es wäre mir so unangenehm, sagen zu müssen, dass wir "Hartzer" sind... Finde es schon schlimm für Klassenfahrten und Schulbücher, etc. den Zettel abzugeben, dass das Amt Geld hinzugibt...

Antwort
von Claud18, 8

Ich denke schon, dass Ihr Hartz IV bekommt - ihr seid die klassischen Aufstocker. Nur wenn deine Mutter aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten könnte (mindestens 3 Stunden am Tag) würdet ihr Sozialhilfe bekommen.

Aber das ist nichts, wofür du dich schämen musst. Schämen sollte sich der Chef deiner Mutter, wenn er ihr so wenig zahlt, dass sie trotz Vollzeitjob und Kindergeld noch mit Hartz IV aufstocken muss. Vielleicht leben die Familien deiner Klassenkameraden ja gerade von der Arbeit solcher Menschen wie deiner Mutter. Und schämen sollten sich die gutbezahlten Politiker, dass sie nichts gegen derartige Zustände unternehmen. Sei ruhig ein wenig stolz auf deine Mutter, die es geschafft hat, mit wenig Geld zwei Kinder zu ordentlichen Menschen zu erziehen, ihren Sohn zum Studium zu schicken und obendrein noch zu arbeiten.

Antwort
von Knutschpalme, 16

Ihr bekommt wahrscheinlich Kindergeld und...keine Ahnung. "Arbeitslosengeld II", wird es wohl nicht heißen (: 

An deiner Stelle würde ich mir keine Sorgen machen. Erstens geht deine Mutter ja arbeiten und zweitens kannst du auch nichts dafür was deine Mutter tut, oder verdient.

Vielleicht kannst du deine Lehrer ja mal ansprechen, dass dir das Thema unangenehm ist und du gegebenen Falles den Zettel nach dem Unterricht abgeben möchtest, oder so. 

Kein Einkommen, egal wie gering oder hoch, macht euch asozial und kein noch so großes Haus, kein noch so schickes Auto, macht das unmögliche Benehmen mancher Leute besser!

Antwort
von Rums777, 21

Ich denke ihr seit eine finanziell unterstützte Familie.

Hartz 4 ist eine Form des Arbeitslosengelds, bei der man währenddessen nicht arbeiten darf. Folglich bekommt ihr definitiv kein Hartz 4.

Ich bin mir nicht sicher, wie sich eure finanzielle Unterstützung nennt, allerdings musst du dich nicht dafür schämen, da deine Mutter ja psychologisch krank ist (was selbstverständlich kein Zeichen von Faulheit, oder Unfähigkeit deiner Mutter ist).

Rausposaunen würde ich es allerdings auch nicht, es gibt sicherlich einige Unterentwickelte oder Abgehobene, die darüber Witze machen können.

Kommentar von hxpeless ,

Danke für die Antwort! 

Ja, leider gibt es zu viele solcher Leute...

Kommentar von gnarr ,

bevor einer dauerhaft ausgesteuert wird vergeht ne ganze weile. die mutter wird ergänzend alg2 bekommen für die kids und krankengeld. vielleicht auch voll alg2.

Kommentar von Rums777 ,

Haha, du bist mir ein Witzbold! ALG2 (oder auch: Arbeitslosengeld 2) ist das gleiche wie Hartz 4. Nur dass Hartz 4 eben der umgangssprachliche Begriff ist.

Kommentar von herzilein35 ,

Doch das nennt sich Hartz4 und auch mit Hartz4 soll man arbeiten. Man darf nur nicht alles behalten.

Antwort
von gnarr, 20

deine mutti wird alg2 für euch bekommen. das ist nichts wofür du dich schämen musst. deine mutti ist krank und kein schmarotzer. sie wird wieder eingegliedert demnächst, sicher stück für stück und langsam damit sie nicht überlastet wird.

niemanden geht an dass ihr leistungen bezieht. niemanden musst du das sagen. es interessiert sich doch keiner dafür. wenn du ein problem hast, sprich mit deinem lehrer darüber, damit er die sache diskret ohne beisein der anderen klärt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten