Frage von GreysCT, 101

Was gehört alles zu Geografie?

Hallo,

Wir müssen in der Schule ein sogenanntes 'Geografisches Tagebuch' machen, also über mehrere Monate geografische Ereignisse suchen und aufschreiben.

Ich habe bis jetzt nur Einträge über Erdbeben und Vulkanaktivitäten, also nicht großartig abwechslungsreich. Nun meine Frage - zählen so Sachen wie Ausbruch einer Krankheit, Flüchtlingsunglücke und besondere Beschlüsse der Politiker auch dazu? Und gibt es noch andere Bereiche, die in das Thema mit eingehen und in denen in den letzten/nächsten Monaten etwas passieren wird/ist?

LG Grey

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von MarioXXX, 47

Geographie

Was ist Geographie? Der Begriff stammt aus dem Griechischen und bedeutet frei übersetzt “die Erde zeichnen”. Die Disziplin hat eine lange Tradition, weshalb es auch mehrere hunderte Jahre alte Zitate u.a. von bekannten Geographen gibt, die sich mit der Geographie auseinander setzen. Geographie wird im deutschsprachigen Schulunterricht Erdkunde genannt, doch dieser Begriff beschreibt nicht annähernd die Komplexität der “richtigen” Geographie. Sie ist die Wissenschaft, die die verschiedenen Aspekte unserer Erde beschreibt und erklärt. Dazu gehören sowohl die Beschaffenheit als auch die Entwicklung der Oberfläche der Erde. Die Geographie beschäftigt sich ebenfalls damit, wie sich die Erde und deren Bevölkerung gegenseitig beeinflussen. Zu dieser Wissenschaft gehört es ferner, Verständnis für das Verhältnis zwischen Menschen und Umwelt zu wecken. Geographie, wie sie heute verstanden wird, ist sowohl eine Naturwissenschaft, als auch eine Sozialwissenschaft. Das Studium der Allgemeinen Geographie setzt sich aus zwei Teilbereichen zusammen.

Die sogenannte “Physische Geografie” analysiert streng naturwissenschaftlich die Struktur, die Energie und die Kraft innerhalb unserer sichtbaren Umwelt. Die soziologisch orientierte “Humangeografie” hingegen befasst sich mit den Strukturen und der Dynamik von menschlichen Kulturen. Sie beleuchtet Themen wie Gesellschaft, Wirtschaft und das Handeln von Menschen im Hinblick auf deren Raumbezogenheit. Die moderne “Humangeografie” sieht das Aufzeigen räumlicher Kontraste und des Verlaufs des Strukturwandels in gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Hinsicht als ihre Aufgabe an. Außerdem beschäftigt sie sich mit Ursachen und Resultaten gesellschaftlicher Divergenz.

“Physische Geografie” und “Humangeografie” sind heute recht eigenständige Fachdisziplinen, in denen verschiedene Fragestellungen und Methoden eine Rolle spielen und die beide miteinander kooperieren. Der Kern der wissenschaftlichen Geographie lässt sich so beschreiben: Sie betrachtet Zusammenhänge und berücksichtigt dabei die physische Umwelt als naturgegebene Grundlage humanen Lebens. Dabei klammert sie die störenden Effekte aufgrund menschlicher Eingriffe in die Funktionsfähigkeit der Umwelt nicht aus.

 

Geographische Teilbereiche

Die Geographie ist eine sehr vielseitige und komplexe Disziplin, die nur schwer gegliedert werden kann.

Eine Möglichkeit ist es, die Geographie in die Physische Geographie, dieHumangeographie, die Regionale Geographie und die Historische Geographie zu unterteilen. Diese vier Disziplinen bedienen sich verschiedenen Methodiken, mit deren Hilfe die jeweiligen Forschungsfragen beantwortet werden können.

Weitere Möglichkeiten Geographische Disziplinen zu unterteilen bzw. abzugrenzen werden in sehr verständlicher Form auf Wikipedia erörtert.

 Physische Geographie

Die physische Geographie ist einer der Teilgebiete der Geographie und entspricht dem allgemeinen Verständnis dieser Wissenschaft am ehesten. Es ist die Lehre von der Beschaffenheit der Erde als allgemeinem und gesamten Lebensraum.

Humangeographie

In Deutschland wird statt dem Begriff der Humangeographie oftmals auch die Bezeichnung Anthropogeographie oder auch Geographie des Menschen verwendet. Die Humangeographie befasst sich hauptsächlich mit dem Verhältnis von Mensch und Raum und dessen Effekte.
Link zur Seite: Humangeographie

Regionale Geographie

Unter dem Begriff „Regionale Geographie“ versteht man die spezielle Teildisziplin der Geographie, welche sich mit der Erforschung und Darstellung bestimmter Teilbereiche der Erdoberfläche bzw. gesellschaftlicher und räumlicher Konstruktionen wie Staaten, Regionen und Länderteilen beschäftigt.
Link zur Seite: Regionale Geographie

Historische Geographie

Die Historische Geographie wird den sogenannten Raumwissenschaften zugeordnet. In dieser theoretischen Perspektive versteht sich der Mensch als aktiv handelndes Individuum, das maßgeblich für die Gestaltung seiner Umwelt mitverantwortlich ist. Als Gegenstand der Forschung resultieren die Strukturen im sozialen Raum. Reflexiv sind somit vergangene historische Epochen zu untersuchen in einer ähnlichen Vorgehensweise, wie in den Geschichtswissenschaften üblich.
Link zur Seite: Historische Geographie

Geographische Methodiken

In der Geographie kommen allgemeine wissenschaftliche Methoden aber auch fachspezifische Methoden zum tragen, je nach speziellem Teilbereich

Kommentar von GreysCT ,

Wou, vielen Dank!

Kommentar von MarioXXX ,

Danke für den Stern!

Antwort
von Hedemarie, 49

Zur Geografie gehört vor allem die Plattentektonik (Lehre von den Platten und ihrer Bewegung), die Geologie (Lehre der Gesteinsarten), Natur-und Umweltschutz, Energienutzung und der Abbau von fossilen Brennstoffen, das Meer sowie Demografie (also die Entwicklung von Städten, Einwohnerzahl...)

Kommentar von GreysCT ,

Okay, danke.

Antwort
von Haaremi, 39

Das ist denke mal sozialkunde

Kommentar von GreysCT ,

Danke.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community