Frage von lilionaa, 59

Was gegen starke Regelschmerzen tun?

Ich habe immer starke Regelschmerzen. Nach einem halben Jahr Pille habe ich sie wieder abgesetzt, weil die Schmerzen immer noch da waren. Jedes mal eine Tablette nehmen geht auch nicht, denn davon bekomme ich Sodbrennen, das auch nicht gerade angenehm ist. Was soll ich tun? Mir hilft nur Wärme, aber was soll ich in der Schule tun? Ist es jemandem auch schonmal so gegangen wie mir?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von kindvbahnhofzoo, 22

Ich leide vor allem die ersten beiden Tage unter starken Unterleibsschmerzen, und da hilft auch keine Wärmflasche mehr.

Normale Ibuprofen haben da auch nicht viel geholfen, bis mir eine Freundin Dolormin für Frauen empfohlen hat. Und seitdem sind schlaflose Nächte ade. Sind zwar etwas teurer als normale Schmerzmittel, aber sie wirken bei mir den ganzen Tag über (laut Beipackzettel 12h).

Würde an deiner Stelle aber zuerst den Frauenarzt aufsuchen!

Kommentar von kindvbahnhofzoo ,

Wie waren denn die Schmerzen bevor du die Pille genommen hast? Wenn jemand absolut gegen Schmerzmittel ist, für den sind vielleicht die Thermacare Wärmeumschläge für Regelschmerzen etwas. Vor allem für unterwegs, da kann man sich ja schlecht ne Wärmflasche machen ;)

Kommentar von kindvbahnhofzoo ,

Achso lese grad dass du die Pille ja wieder abgesetzt hast. ich weiß nicht, ob es mit einer anderen Pille besser ist, denn nicht bei jedem hilft die Pille gegen die Schmerzen. Hatte sowohl mit als auch ohne Bauchkrämpfe. Versuch es am besten mal wirklich mit den Dolormin, wie gesagt, bei mir wirken die von morgens bis abends und ich nehme nur 1 Tablette, man könnte wenn es sehr schlimm ist maximal 2 nehmen.

Antwort
von Eosinophila, 31

Wenn Du Sorge hast, geh' zum Frauenarzt und lass' abklären, ob mit Gebärmutter und Eierstöcken alles in Ordnung ist.

An sonsten, es kann durchaus sein, dass du auf Hygieneartikel reagierst. Tampons oder Binden sind mit Chemikalien behandelt worden, was Regelschmerzen auslösen kann, genauso trocknen Tampons die Vagina aus, was dem Körper ebenfalls absolut nicht gut tut.

Für die Schule gibt es sicherlich eine Lösung. Bspw. Wärmepflaster, die spenden ja teilweise bis zu 8 Stunden Wärme und wenn ich mich recht erinnere, gibt es jetzt sogar (warum auch immer) spezielle Wärmepflaster für Regelbeschwerden.

Expertenantwort
von Dolormin, Business Partner, 3

Hallo lilionaa,

wenn Du keine Medikamente möchtest oder zur Hand hast, dann können Dir eventuell Magnesium und Vitamin B6 helfen, die krampfartigen Regelschmerzen zu lindern. Magnesium nimmt maßgeblichen Einfluss auf die Dauer der Muskelanspannung in der Gebärmutter. Fehlt dem Körper dieser Mineralstoff, dauern das Zusammenziehen der Muskeln und damit die Schmerzen, länger an.

Vitamin B6 wird benötigt, um das Magnesium für den Körper überhaupt verwertbar zu machen. 

Unsere Tipps für die "Wohlfühltage":

- Leichter Sport ist gut, solange er Dir Spaß macht.

- Atme tief und ruhig - versuche, den Schmerz „wegzuatmen".

- Vermeide Stress und sorge dafür, dass Du Dich seelisch wohl fühlst.

- Strenge Dich sich vor und während der Menstruation körperlich nicht zu sehr an.

Schau doch einfach mal auf unserer Seite Dolormin.de vorbei. Unter dem Reiter "Schmerzratgeber" und dem Unterpunkt "Regelschmerzen" haben
wir viele Informationen zum Thema zusammengetragen. 

Sollten die Beschwerden während Deiner Regel irgendwie ungewöhnlich sein, sprich am besten mit einem Frauenarzt darüber.

Alles Gute wünscht

Dein Dolormin® Team

Antwort
von Vivienne61, 19

Oh, ja, das kenne ich auch. Lass 'mal beim Frauenarzt abklären, ob es einen organische Ursache gibt, und lass Dich beraten, welche Schmerzmittel helfen könnten. Ich bin damals notgedrungen auf Schmerzzäpfchen umgestiegen (obwohl ich sie hasse:-)). Das geht nicht so auf den Magen.

Manchmal hilft nach einer Zeit auch auch Mönchspfeffer. Siehe dazu auch: http://www.gutefrage.net/frage/regelschmerzwn-bringen-mich-noch-um

Aber auch dazu kann Dir ein Frauenarzt mehr sagen: Wie oft, wieviel, wie lange.

Antwort
von Turbomann, 23

Das ist bei jeder Frau anders. Die einen haben weniger und die anderen mehr Schmerzen.

Dann frage mal deinen Frauenarzt, vielleicht kann er dir eine andere Pille verschreiben welche du besser verträgst.

Die Pille nimmt auch nicht alle Periodenschmerzen einfach weg.

Antwort
von AppleWer, 26

Regelmäßig Sport hilft auch

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community