Was gegen Machtgier tun?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das sind ja passende "Zwischendurch-Fragen" mal eben den Suizid der Freundin verhindern, der Fragenden den Freud austreiben und die Mutter von der Kippe trennen. Easy.

1. (die Suizidale):

Hör auf zu interpretieren, zu denken oder Vergleiche zu Büchern, Filmen oder Geschichten zu ziehen. Das ist nicht deine Aufgabe hier zu verstehen was in deiner Freundin passiert. Du kannst auch nur falsch liegen. Versuche mit ihr zu reden, in einem angenehmen Umfeld ihr den Gedanken an eine Therapie schmackhaft zu machen. Klappt das nicht (bitte nur ganz ganz sanft), wende dich an die Eltern oder andere Autoritätspersonen aus ihrem Leben und die sollen die Therapie dann veranlassen. 

2. Die menschliche Psyche ist wahrlich kompliziert. Laienhaftes rumgepfusche kann hier dramatische Konsequenzen haben. Wenn du dich nicht auf wissenschaftlicher oder beruflicher Ebene hier betätigst, bleib aus den Köpfen deiner Mitmenschen. Nicht interpretieren, keine tiefere Bedeutung unterstellen und ja nicht Äußerungen abwerten. 

3. Sag deiner Mutter dass Helmut Schmidt gestorben ist, der war auch Raucher!

Nein ehrlich, bei Mutter dürfen wir ja davon ausgehen dass sie älter ist als du. Diese Tatsache reicht schon, dass du deinen Mund hältst. Eine erwachsene Frau ist in der Lage eigene Entscheidungen zu treffen und mit den Konsequenzen zu leben.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Powergirl2222
13.11.2015, 06:50

Sie ist schon bei einer Schulpsychologin. Aber die weiß auch nicht mehr weiter. Ja und ich will Psychologin werden, aber du hast recht. Wegen Mama ... ... Hat sie vielleicht wärend meiner Schwangerschaft geraucht und ich was abbekommen, frag ich mich, da ich irre Huste. Und wir, besonders sie, soll nicht sterben!

0