Frage von Neutralis, 49

Was gegen Depressive Schübe machen, abgesehen von Freunden treffen?

Antwort
von Ellielli87, 24

Es ist wichtig zu verstehen, wie die depressiven Gedanken und Gefühle überhaupt erst zu Stande kommen. Dann kannst du wirklich mit Atemtechniken (dauert nicht lange) und innerlichen ("Stopp-Befehlen" an die negativen Gedanken) wirklich Großes bewirken.

Ich komme seit einigen Wochen endlich endlich endlich sehr gut mit meinen Depressionen zurecht. Bzw. erkenne ich sofort, wenn es wieder losgeht, dass ich traurig werde, mich minderwertig fühle, Angst bekomme, Wut etc. Dann wende ich sofort meine Techniken, die ich in einem Online Kurs gelernt habe, an. Es hilft dann auch sofort! Bislang kam keine schlimme Attacke mehr wieder.

Wenn du verstehst, was sich da eigentlich in deinem Körper abspielt, dann ist es viel leichter, dagegen anzukämpfen und den Depressionen nicht die Macht über dich zu gewähren.

Laut Experten ist Ablenkung nicht die Lösung des Problems. Du lenkst dich nur kurz ab von deinen schrecklichen Gefühlen und bald kommen sie wieder oder werden schlimmer und schlimmer. Du musst das Übel bei der WURZEL packen.

Ich selbst habe niemals Antidepressiva genommen und war vor einigen Wochen kurz davor, endlich eine Psychotherapie zu erfragen. Das habe ich dann aber nicht gemacht, da ich im Internet auf Arne gestoßen bin. Er selbst hat es geschafft, seine Depressionen zu bekämpfen. In seinem Kurs: http://bit.ly/2djGb7i zeigt er mir, wie ich ruckzuck schlechte Gefühle loswerde, die ich auch nicht mehr an mich ranlasse. Seit Wochen fühle ich mich endlich wieder GLÜCKLICH! Das kann ich kaum glauben, da ich noch vor Kurzem eher daran gedacht hatte, ob es nicht besser wäre, wenn ich tot wäre... :-(

Ich kann dir sein Coachingprogramm (ich höre mir die Tipps immer abends vor dem Schlafen an) uneingeschränkt und wärmestens empfehlen. Bei mir war es der SOFORT-HILFE Effekt :-)

Also beachte: Ablenkung ist NICHT die LÖSUNG des Problems, sondern die Erkenntnis der Ursachen und die Bekämpfung dieser.

Ich wünsche dir alles Gute und gute Besserung! Du schaffst es :-)

Antwort
von FelinasDemons, 22

Mir hilft eigentlich immer Anime schauen;)
Oder ein spannendes Buch lesen. Auf Youtube Videos von meinen abonnierten Kanälen schauen. Serien oder Filme gucken. Mal ne Runde schlafen,fernsehen. Oder an so einem schönen Sonntag einfach mal spazieren:) Am besten in einem Wald und dabei deine Lieblingsmusik laut aufdrehen.

Antwort
von LonelyPixels93, 22

Ich tu immer genau das was ich sonst nicht tue. Ich würde am liebsten nur im Bett liegen und mich verkriechen? Dann mach ich genau das nicht. Ich will nichts neues ausprobieren? Dann probiere ich was neues aus.

Ansonsten sag ich mir, dass ich jetzt nicht drüber nachdenken will und nehme mir wann anders die Zeit. (Z.B. unter der Dusche :D )

Antwort
von frischling15, 14

Alles aufschreiben , was Dich interessiert , oder das was Dich stört !

Dann stellst Du fest wo Handlungsbedarf besteht , arbeitest daran .. und schwupps  ist Dein Weltbild wieder gerade gerückt !

Antwort
von Apfelschnecke39, 9

Ich hab das auch, ist echt schlimm.... Ich hatte/ habe Magersucht  (momentan normalgewicht) und seit jahren starke depressionen, bekam aber nie hilfe. Jetzt ist es so das ich ganz plötzlich von meinen gefühlen erschlagen werde, heftig anfange zu weinen.... Helfen tut meine antwort zwar nicht aber die frage interessiert mich auch . Lg

Kommentar von Neutralis ,

Das tut mir leid :/ 

Antwort
von reuamtimirped, 23

Sonst irgendwie ablenken. Lustige Videos auf Youtube ansehen, raus gehen... geh ein bisschen Spazieren. Frische Luft macht den Kopf frei und du bist alleine und hast Zeit zum nachdenken.

Antwort
von psychofreak666, 14

Musik hören, lesen, malen, puzzlen,...
Eigentlich alles was ablenkt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten